REIFEN 2016: Gummibereifungspräsenz in Halle 3

Freitag, 20 Mai, 2016 - 15:45
Die Gummibereifung lädt in Halle 3, Stand 3C29 zum Branchentalk.

Liebe Leser,

das Branchenhighlight des Jahres 2016 fand in Essen statt. Auch das Fachmagazin AutoRäderReifen-Gummibereifung zeigte Präsenz auf der REIFEN. Es war die letzte Reifenmesse in Essen sein. Mit dieser Reifenmesse endete eine Erfolgsgeschichte in der Zusammenarbeit der Messe Essen und des Bundesverbandes Reifenhandel und Vulkansieur-Handwerk (BRV), der als ideeller Träger maßgeblich an der fachlichen Ausrichtung und der weltweiten Resonanz verantwortlich zeichnet.

Auf über 30 Seiten präsentieren wir in der aktuellen Ausgabe die Highlights der global agierenden Reifenindustrie. Aber auch die international auftretenden Großhandelsunternehmen stellen sich mit ihren Dienstleistungsangeboten vor. Zur besseren Übersicht haben wir ein neu entwickeltes Supplement unter dem Titel „was – werkstatt auto service“ erstmalig beigelegt. Hier finden interessierte Reifenfachhändler, aber auch freie Werkstätten, wichtige Informationen zum Kfz-Service-Markt. Der Schwerpunkt liegt natürlich auf den Werkstattausrüstern, die Wucht- und Montagemaschine für den Reifenfachhandel und freie Werkstätten anbieten. Im was-Supplement finden Sie zudem professionell aufbereitete Informationen zum Thema Klimaservice. Die bevorstehenden Sommermonate laden förmlich dazu ein, dem Autofahrer hier entsprechende Serviceangebote zu unterbreiten.

Und wie geht es nach der letzten Reifenmesse in Essen weiter. Der „Schachzug“ der Messe Essen, den eigenen Termin auf den lange vorher kommunizierten Termin der „The Tire Cologne“ in Köln zu legen, hat nicht den erhofften Erfolg gebracht. Vielmehr hat ein überwältigender Teil der Reifenindustrie die Vororderangebote der Messe Köln und des ideellen Träger BRV für ein eindeutiges Bekenntnis zum Verband und zum neuen Messestandort in Köln genutzt. Jetzt also wurden die Lizenzrechte der „Reifen“ an die Kollegen der Messegesellschaft Frankfurt und der dortigen automechanika veräußert. Die Messeverantwortlichen in Essen wollen diesen Schritt nicht als Einknicken vor der konkurrierenden Tire Cologne verstehen, vielmehr gehe es darum, Synergien zu bündeln und die Leitmessen noch enger zusammenzurücken. Ob es die ideale Ergänzung für die automechanika sein wird, bleibt abzuwarten.

Quelle: 

oth

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Ein Viertel kennt nicht die Marke ihres montierten Reifens. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle KÜS Trend-Tacho.

    Der KÜS Trend-Tacho hat in der aktuellen Umfrage herausgefunden, dass deutsche Autofahrer zu 70 Prozent auf Reifen von Premiumherstellern unterwegs sind. Im Vorjahr sind es 66 Prozent gewesen. Das Qualitysegment ist nach Angaben der Studie von 31 Prozent in 2016 auf 28 Prozent in 2017 gesunken. Nur zwei Prozent der Befragten wählte Budgetreifen (2016: drei Prozent).

  • Die gesetzlichen Änderungen (52. Verordnung zur Änderung straßenverkehrsrechtlicher Vorschriften) bezüglich der „situativen Winterreifenpflicht“ in Deutschland, über die wir unsere Leser bereits informiert haben, betreffen auch runderneuerte Reifen: Für runderneuerte Reifen, die ab dem 01.01.2018 gefertigt und als Winterbereifung eingesetzt werden, ist neben der bisher vorgeschriebenen M+S Kennzeichnung, auch die Kennzeichnung mit dem Schneeflocken-Symbol erforderlich.

  • Das KBA warnt vor der Benutzung von Anhänger Kompletträdern 195/50 R 13C 104/102N BOKA Trailer Line Reifen, montiert auf 5½Jx13 und 6Jx13 MEFRO Stahlfelgen von STARCO NV.

    Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) gibt eine öffentliche Warnung heraus: Gewarnt wird vor der Benutzung von Anhänger Kompletträdern 195/50 R 13C 104/102N BOKA Trailer Line Reifen, montiert auf 5½Jx13 und 6Jx13 MEFRO Stahlfelgen von STARCO NV.  Wie das KBA mitteilt, kann eine Beschädigung des Reifens bei der Montage zum Platzen des Pneus führen. Aus diesem Grund soll von der weiteren Verwendung abgesehen werden.

  • „Gold“ geht an reifen.com in der Focus Money-Studie „Kundenlieblinge 2017“.

    Laut der Studie „Kundenlieblinge 2017“, die das Magazin „Focus Money“ in Kooperation mit „Faktenkontor“ erstellt und jetzt veröffentlicht hat, ist reifen.com aus Sicht deutscher Kunden der beliebteste Online-Reifenhändler. Die jährliche Studie „Kundenlieblinge“ wurde bereits zum vierten Mal durchgeführt, die Branche der Online-Reifenhändler fand dabei erstmals Berücksichtigung.