REIFEN 2016: Gummibereifungspräsenz in Halle 3

Freitag, 20 Mai, 2016 - 15:45
Die Gummibereifung lädt in Halle 3, Stand 3C29 zum Branchentalk.

Liebe Leser,

das Branchenhighlight des Jahres 2016 fand in Essen statt. Auch das Fachmagazin AutoRäderReifen-Gummibereifung zeigte Präsenz auf der REIFEN. Es war die letzte Reifenmesse in Essen sein. Mit dieser Reifenmesse endete eine Erfolgsgeschichte in der Zusammenarbeit der Messe Essen und des Bundesverbandes Reifenhandel und Vulkansieur-Handwerk (BRV), der als ideeller Träger maßgeblich an der fachlichen Ausrichtung und der weltweiten Resonanz verantwortlich zeichnet.

Auf über 30 Seiten präsentieren wir in der aktuellen Ausgabe die Highlights der global agierenden Reifenindustrie. Aber auch die international auftretenden Großhandelsunternehmen stellen sich mit ihren Dienstleistungsangeboten vor. Zur besseren Übersicht haben wir ein neu entwickeltes Supplement unter dem Titel „was – werkstatt auto service“ erstmalig beigelegt. Hier finden interessierte Reifenfachhändler, aber auch freie Werkstätten, wichtige Informationen zum Kfz-Service-Markt. Der Schwerpunkt liegt natürlich auf den Werkstattausrüstern, die Wucht- und Montagemaschine für den Reifenfachhandel und freie Werkstätten anbieten. Im was-Supplement finden Sie zudem professionell aufbereitete Informationen zum Thema Klimaservice. Die bevorstehenden Sommermonate laden förmlich dazu ein, dem Autofahrer hier entsprechende Serviceangebote zu unterbreiten.

Und wie geht es nach der letzten Reifenmesse in Essen weiter. Der „Schachzug“ der Messe Essen, den eigenen Termin auf den lange vorher kommunizierten Termin der „The Tire Cologne“ in Köln zu legen, hat nicht den erhofften Erfolg gebracht. Vielmehr hat ein überwältigender Teil der Reifenindustrie die Vororderangebote der Messe Köln und des ideellen Träger BRV für ein eindeutiges Bekenntnis zum Verband und zum neuen Messestandort in Köln genutzt. Jetzt also wurden die Lizenzrechte der „Reifen“ an die Kollegen der Messegesellschaft Frankfurt und der dortigen automechanika veräußert. Die Messeverantwortlichen in Essen wollen diesen Schritt nicht als Einknicken vor der konkurrierenden Tire Cologne verstehen, vielmehr gehe es darum, Synergien zu bündeln und die Leitmessen noch enger zusammenzurücken. Ob es die ideale Ergänzung für die automechanika sein wird, bleibt abzuwarten.

Quelle: 

oth

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Bau der Messehalle 12 der Messe Frankfurt schreitet nach Plan voran.

    Bis Herbst nächsten Jahres soll auf dem Westgelände der Messe Frankfurt die Messehalle 12 entstehen. Am 13. Oktober 2016 wurde bereits der Grundstein für die Messehalle gelegt. Im September 2018 veranstalten die Messe Essen und die Messe Frankfurt die REIFEN erstmals parallel zur Automechanika in der Halle 12.

  • Auf der Autopromotec informiert Heuver vor allem über die Marke Barkley.

    Heuver Reifengroßhandel wird 2017 auf der Autopromotec in Bologna vom 24. bis 28. Mai 2017 vertreten sein. Die Marke Barkley soll im Mittelpunkt des Messeauftritts stehen. Der Messestand mit der Nummer C45 befindet sich in Halle 20. „Aufgrund unserer Position in Europa ist die Autopromotec für uns ein absolutes Muss. Sie ist eine der führenden Messen, auf der wir mit unserer jüngsten Marke Barkley gern vertreten sind“, so Bertus Heuver, Geschäftsführer von Heuver Reifengroßhandel.

  • Die Reifenhändler-Preis-Suchmaschine Reifenvor- Ort, eine Marke der SAITOW AG, feiert runden Geburtstag.

    Die Reifenhändler-Preis-Suchmaschine Reifen-vor-Ort feiert ihr 10-jähriges Bestehen. Nach zweijähriger Programmierarbeit ging die Endkundenplattform der Saitow AG im März 2007 an den Start. Die SAITOW AG entwickelte damals für die auf der B2B-Onlineplattform www.tyre24.de gelisteten Händler mit reifen-vor-ort.de ein neues Geschäftsmodell: Mit einer kostenlosen Listung auf der Plattform sollte es den Händlern ermöglicht werden, am boomenden Onlinereifenmarkt teilzunehmen, ohne dabei jedoch das Ursprungsgeschäft - den klassischen Reifenhandel vor Ort - zu vernachlässigen.

  • Von Oktober bis Dezember 2016 erzielte Reifenhersteller Hankook einen globalen Umsatz von 1,615 Billionen KRW und ein operatives Ergebnis von 239,8 Milliarden KRW.

    Reifenhersteller Hankook hat die Finanzergebnisse für das vierte Quartal 2016 bekannt gegeben. Das Unternehmen erzielte im Berichtszeitraum einen globalen Umsatz von 1,615 Billionen KRW (umgerechnet etwa 1,295 Mrd. Euro) und ein operatives Ergebnis von 239,8 Milliarden KRW (umgerechnet etwa 192,2 Mio. Euro). Im gesamten Geschäftsjahr 2016 verzeichnete Hankook Tire einen globalen Umsatz von 6,626 Billionen KRW (umgerechnet etwa 5,163 Mrd. Euro) und ein operatives Ergebnis von 1,103 Billionen KRW (umgerechnet etwa 860,1 Mio. Euro).