Reifen Krieg GmbH: Insolvenzantragsverfahren eröffnet

Freitag, 7 Februar, 2020 - 09:15
Die Reifen Krieg GmbH meldet Insolvenz an.

Nun ist es amtlich: Beim Amtsgericht Frankfurt am Main wurde am 06.02.2020 das Insolvenzantragsverfahren über das Vermögen der Reifen Krieg GmbH, vertreten durch Claudio Passerini (Geschäftsführer), eröffnet. Damit bestätigen sich die schlimmsten Annahmen über die Zahlungsfähigkeit der Fintyre Group.

Auf Nachfrage von AutoRäderReifen-Gummibereifung hatten die Verantwortlichen in der italienischen Unternehmenszentrale Ende vergangener Woche noch beschwichtigt, Fintyre arbeite wie gewohnt weiter. Über nicht gezahlte Gehälter hatten wir dann am Montag berichtet. Mit Eröffnung des Insolvenzantragsverfahrens über das Vermögen der Reifen Krieg GmbH ist klar, dass Gespräche der Finytre-Verantwortlichen mit potenziellen Investoren nicht erfolgreich verliefen. Am Donnerstag wurde um 17:14 Uhr die vorläufige Verwaltung des Vermögens der Schuldnerin angeordnet. Verfügungen der Schuldnerin sind nur mit Zustimmung des vorläufigen Insolvenzverwalters wirksam. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Miguel Grosser aus Frankfurt am Main bestellt.

Die Web-Präsenzen von tyre1 und RS Exklusiv sind mittlerweile ebenfalls offline.

Lesen Sie einen ausführlichen Bericht in der März-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Vertreter des Aktionsbündnisses „Blühender Landkreis Osnabrück" nahmen den Spendenscheck der ML Reifen GmbH am 29. November entgegen. Bildquelle: ML Reifen GmbH.

    Die ML Reifen GmbH unterstützt das regionale Aktionsbündnis „Blühender Landkreis Osnabrück“ mit einer Spende in Höhe von 3000 Euro. Damit wolle man gezielt den Umweltschutz vor der eigenen Haustür unterstützen, berichtet Matthias Lüttschwager, der Geschäftsführer des in Wallenhorst ansässigen Unternehmens. Die Spende wurde bereits am 29. November auf dem Gelände des Nutzfahrzeugreifengroßhändlers übergeben.

  • Auch über die Vermögen der zur Fintyre Group gehörenden REIFF Reifen und Autotechnik GmbH, tyre1 Management GmbH, tyre1 GmbH & Co KG und RS Exclusiv Reifengroßhandel GmbH wurden Insolvenzantragsverfahren beim Amtsgericht Frankfurt am Main eröffnet.

    Auch über die Vermögen der zur Fintyre Group gehörenden REIFF Reifen und Autotechnik GmbH, tyre1 Management GmbH, tyre1 GmbH & Co KG und RS Exclusiv Reifengroßhandel GmbH wurden am gestrigen Dienstag (11.02.2020) Insolvenzantragsverfahren beim Amtsgericht Frankfurt am Main eröffnet. Insolvenzverwalter ist in allen Fällen der Rechtsanwalt Miguel Grosser. Er ist bereits seit letzter Woche mit dem Insolvenzantragsverfahren der Reifen Krieg GmbH betraut.

  • Bandenwerbung des Berliner Reifenfachhändlers Reifen-Müller bei Union Berlin.

    Reifen-Müller ist in der laufenden Bundesliga-Saison erstmals Sponsoring-Partner des Bundesliga-Aufsteigers 1. FC Union Berlin. Die Kooperation zwischen den beiden Berliner Institutionen ist vorerst bis zum Ende der Saison 2020/2021 angelegt.

  • Um sich von der Arbeit mit den Kindern einen Eindruck zu verschaffen, besuchten Vertreter von reifen.com vorgestern eine neue Projektgruppe.

    Die reifen.com GmbH unterstützt die Per Mertesacker Stiftung in deren Projekt „Sport als Chance“. Im September überreichte Geschäftsleitung, bestehend aus Michael Härle, Ralf Strelen und Arno Melcher, eine Spende in Höhe von 35.000 Euro. Um sich von der Arbeit mit den Kindern einen Eindruck zu verschaffen, besuchten Vertreter von reifen.com kürzlich eine der Projektgruppen.