Reifenreparatur – Ist richtig gemacht fachmännisch genug?

Mittwoch, 23 Dezember, 2015 - 10:30
Die richtige Pflastergröße aus dem richtigen Material bietet die Gewähr, dass die Reparatur erfolgreich durchgeführt werden kann.

Viel ist schon über die Reparatur von kleinen und großen Reifen geschrieben, gelehrt, gelernt, vorgemacht, nachgemacht, diskutiert, festgelegt und sogar gesetzlich bestimmt worden. Und trotzdem bietet kaum ein Thema so viel Zündstoff, ist die Meinungsvielfalt so breit, die Praxis so vielfältig, wie gerade die Reparatur von Reifen jeglicher Art.

Ob der ökologische oder der Umweltaspekt, die Schonung wertvoller Ressourcen, ob ihre betriebswirtschaftliche Betrachtung zur Optimierung des Unternehmensgewinns, ob ihre öffentliche Publizierung zur Profilierung als Fachbetrieb im Reifenhandel, ob Inhalt in der Ausbildung im Reifenmechanikerhandwerk, in Weiterbildungskursen oder ob in der Produktion und dem Vertrieb entsprechender Materialien und –systeme: Bei Reifenreparatur scheint es ähnlich zu sein wie im Fußball. Alle wollen mitreden, viele erwecken den Eindruck, Ahnung zu haben und jeder hat seine (eigene) Meinung dazu.

Lesen Sie Details zu den Kriterien einer fachgerechten Reparatur in der Januar-Ausgabe des Reifenfachmagazins Auto Räder Reifen - Gummibereifung.

Quelle: 

Golka

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Josef Lindner und Sigi Belz mit einem der über 4.000 geretteten Kundenräder.

    Mit den Folgen eines Großbrands hat der KFZ Fachbetrieb „Reifenszene B20“ aktuell umzugehen. Aus noch ungeklärter Ursache fing ein Fahrzeug in der Werkstatt Feuer. „Das wichtigste ist, dass keiner unserer Mitarbeiter oder Kunden verletzt wurde. Unser Team hat von der ersten Sekunde an alles richtig gemacht um noch größere Schäden zu vermeiden“, berichtet Geschäftsführer Josef Lindner. Verschont blieb das Neureifen- und Kundenlager mit über 4.000 Kundenrädern.

  • Lucas Auer gewann das DTM Rennen auf dem Nürburgring.

    Lucas Auer hat auf dem Nürburgring den vierten Sieg seiner DTM-Karriere eingefahren. Der Mercedes-Benz-Pilot war wie alle anderen Fahrer auf nasser Fahrbahn mit dem Regenreifen des exklusiven DTM-Partners Hankook gestartet, wechselte aber bei abtrocknender Strecke nicht auf den Slick des Herstellers. Diese Strategie wurde belohnt, da es wenig später erneut zu regnen begann.

  • Metzeler entwickelte den Racetec RR Slick speziell für den Einsatz in der Superbike-Kategorie in nationalen Meisterschaften sowie bei Road-Racing-Events.

    Der Racetec RR Slick wurde von Metzeler speziell für den Einsatz in der Superbike-Kategorie in nationalen Meisterschaften sowie bei Road-Racing-Events entwickelt. Vom Straßenkurs auf den britischen Inseln bis zum Racetrack unter spanischer Sonne, die beiden Mischungsvarianten K1 und K2 sind einsatzbereit.

  • Clean Produkts, Reifen Schiebel, LenzTools, Bruder Oberflächentechnik, Heß Werkstatt-Technik und Huber Ramsbacher Reifendienst unterstützen neben der Auswuchtwelt die Spendenaktion für die Bogenschützin Aisha Tamang aus Nepal.

    Die Auswuchtwelt sammelt zusammen mit Kunden und Lieferanten Spendengelder, um der Bogenschützin Aisha Tamang aus Nepal ihren Traum, stellvertretend für ihr Land die Teilnahme bei den olympischen Spielen 2020 in Tokio und 2024 in den USA, zu ermöglichen. „Wir sind stolz, dass wir Stand 01. August 2017 bereits 2.600 Euro an Spendengeldern gesammelt haben und wir sammeln noch weiter“, so Thomas Zink, Vertriebsleiter der Auswuchtwelt.