Reifenreparatur – Ist richtig gemacht fachmännisch genug?

Mittwoch, 23 Dezember, 2015 - 10:30
Die richtige Pflastergröße aus dem richtigen Material bietet die Gewähr, dass die Reparatur erfolgreich durchgeführt werden kann.

Viel ist schon über die Reparatur von kleinen und großen Reifen geschrieben, gelehrt, gelernt, vorgemacht, nachgemacht, diskutiert, festgelegt und sogar gesetzlich bestimmt worden. Und trotzdem bietet kaum ein Thema so viel Zündstoff, ist die Meinungsvielfalt so breit, die Praxis so vielfältig, wie gerade die Reparatur von Reifen jeglicher Art.

Ob der ökologische oder der Umweltaspekt, die Schonung wertvoller Ressourcen, ob ihre betriebswirtschaftliche Betrachtung zur Optimierung des Unternehmensgewinns, ob ihre öffentliche Publizierung zur Profilierung als Fachbetrieb im Reifenhandel, ob Inhalt in der Ausbildung im Reifenmechanikerhandwerk, in Weiterbildungskursen oder ob in der Produktion und dem Vertrieb entsprechender Materialien und –systeme: Bei Reifenreparatur scheint es ähnlich zu sein wie im Fußball. Alle wollen mitreden, viele erwecken den Eindruck, Ahnung zu haben und jeder hat seine (eigene) Meinung dazu.

Lesen Sie Details zu den Kriterien einer fachgerechten Reparatur in der Januar-Ausgabe des Reifenfachmagazins Auto Räder Reifen - Gummibereifung.

Quelle: 

Golka

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Im Safety Seal Katalog befinden sich die Marken der Unternehmensgruppe.

    Die Safety Seal GmbH startet nach kurzen Betriebsferien wieder den Versand der Bestellungen. Reifenhändler und Werkstätten finden Produkte und Marken der Safety Seal Firmengruppe im aktuellen Katalog, darunter EASYBALANCE Reifenwuchtpulver, WIKING WAX, SAFETY SEAL Reifenreparatur, Safety Wheel² Reifendichtmittel, ROLLOCK und SAFE WHEEL Radmuttersicherungen.

  • Jetzt wird die Nokian Flaggschiff-Produktlinie für den Winter mit einem speziell für Anhänger entwickelten Reifen, dem Nokian Hakkapeliitta Truck T, vervollständigt.

    Mit dem Hakkapeliitta Truck T vervollständigt Nokian Tyres seine Lkw-Winterreifenserie. Der Reifen wurde speziell für Anhänger entwickelt. Harte Winterbedingungen stellen auch an Anhängerreifen besondere Anforderungen, wissen die Experten von Nokian. Besonders beim Ziehen eines Holzanhängers auf kleinen Forststraßen oder beim Bewegen schwerer Lasten auf vereisten Bergstraßen werden Seiten- und Bremshaftung benötigt. Der neue Nokian Hakkapeliitta Truck T soll den Fahrern unter diesen Bedingungen mehr Sicherheit geben.

  • Anna Tamara Schmid (r.) neben ihrem Holz-Rad und BBS-Marketingleiter Mario Schurr neben dem Original-Rad.

    Das RS-Design mit seinen filigranen Kreuzspeichen ist der Designklassiker von BBS. Als Weiterentwicklung kombiniert das zweiteilige Schmiederad namens „Super RS“ den Mehrspeichen-Look mit technologischer Finesse. Dabei muss es nicht immer Metall sein, wie das vorliegende Produkt zeigt.

  • Laura Fietzek posierte für den Miss Tuning Kalender 2019, der auf der Webseite der Tuning World Bodensee erhältlich ist.

    Der Miss Tuning Kalender 2019 kann ab sofort bestellt werden. Die bereits 17. Auflage des Sammlerstücks der Tuning World Bodensee ist auf 1.500 Exemplare limitiert. Für die Kalendermotive posierte Laura Fietzek vor 13 Showcars. Playboy-Fotograf Andreas Reiter setzte das Model in der schwedischen Region Dalarna in Szene.