Reifenreparatur – Ist richtig gemacht fachmännisch genug?

Mittwoch, 23 Dezember, 2015 - 10:30
Die richtige Pflastergröße aus dem richtigen Material bietet die Gewähr, dass die Reparatur erfolgreich durchgeführt werden kann.

Viel ist schon über die Reparatur von kleinen und großen Reifen geschrieben, gelehrt, gelernt, vorgemacht, nachgemacht, diskutiert, festgelegt und sogar gesetzlich bestimmt worden. Und trotzdem bietet kaum ein Thema so viel Zündstoff, ist die Meinungsvielfalt so breit, die Praxis so vielfältig, wie gerade die Reparatur von Reifen jeglicher Art.

Ob der ökologische oder der Umweltaspekt, die Schonung wertvoller Ressourcen, ob ihre betriebswirtschaftliche Betrachtung zur Optimierung des Unternehmensgewinns, ob ihre öffentliche Publizierung zur Profilierung als Fachbetrieb im Reifenhandel, ob Inhalt in der Ausbildung im Reifenmechanikerhandwerk, in Weiterbildungskursen oder ob in der Produktion und dem Vertrieb entsprechender Materialien und –systeme: Bei Reifenreparatur scheint es ähnlich zu sein wie im Fußball. Alle wollen mitreden, viele erwecken den Eindruck, Ahnung zu haben und jeder hat seine (eigene) Meinung dazu.

Lesen Sie Details zu den Kriterien einer fachgerechten Reparatur in der Januar-Ausgabe des Reifenfachmagazins Auto Räder Reifen - Gummibereifung.

Quelle: 

Golka

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Gemeinsam mit Kristina Vogel und Fabian Hambüchen ist Thomas Röhler das Gesicht der Bridgestone Kampagne.

    Bridgestone hat in Leipzig seinen neuen „Verfolge Deinen Traum. Egal was kommt“-Botschafter vorgestellt. Fabian Hambüchen (Kunstturnen), Kristina Vogel (Bahnradsport) und nun Thomas Röhler (Speerwurf) sind Botschafter der Kampagne. Laut Bridgestone die Idealbesetzung, da die drei Sportler trotz vieler Widerstände nie aufgegeben hätten, sich ihren Traum von der olympischen Goldmedaille zu erfüllen.

  • Jeweils ein Grundlagentraining zu Reifen und Rädern in der Landwirtschaft und zur Reifenmontage in diesem speziellen Produktsegment fanden im September zudem in Zusammenarbeit mit der Bohnenkamp AG statt.

    Mit vier Lehrgängen und insgesamt 49 Teilnehmern ging die diesjährige Lehrgangsaison des Bundesverbandes Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk (BRV, Bonn) im September in ihren Endspurt. Im Gesamtjahr 2019 bot das Lehrgangsprogramm des Branchenfachverbandes zu 14 Terminen die Möglichkeit, sich in unterschiedlichen Bereichen der Branche weiterzubilden. Insgesamt entsandten Betriebe laut BRV-Angaben 170 Mitarbeiter zu den diesjährigen Lehrgängen.

  • Die ZF Friedrichshafen AG muss ihre Umsatz-Prognose für das Geschäftsjahr 2019 anpassen. Bildquelle: ZF.

    In den ersten sechs Monaten des Jahres 2019 verzeichnete die ZF Friedrichshafen AG einen Umsatz von rund 18,4 Milliarden Euro. Dies bedeutet einen organischen Rückgang von 1,7 Prozent. Auch das bereinigte operative Ergebnis (EBIT) blieb mit 646 Millionen Euro unterhalb des prognostizierten Korridors.

  • Christopher Steyer, Leiter Fuhrpark- und Projektmanagement bei Meyer Logistik, hat sich für Reifen, Lösungen und Services von Goodyear entschieden.

    Die Ludwig Meyer GmbH & Co. KG beliefert den Lebensmitteleinzelhandel und ist mit einer Flotte von rund 1.200 Lkw täglich in Ballungsgebieten in Deutschland, Österreich, Rumänien, Schweden und Tschechien unterwegs. Reifenseitig betreut Goodyear den Fuhrpark des Familienunternehmens.