Reifentests mit selbstfahrendem Fahrzeug

Mittwoch, 19 Dezember, 2018 - 14:00
Continental hat auf seinem Testgelände in Uvalde ein fahrerloses Reifen-Testfahrzeug für unterschiedlichste Untergründe in Betrieb genommen.

Continental hat auf seinem Testgelände in Uvalde ein fahrerloses Reifen-Testfahrzeug für unterschiedlichste Untergründe in Betrieb genommen. Ziel ist es, die Aussagekraft der Testergebnisse von Continental Pkw-Reifen weiter zu verbessern und Einflüsse des Testverfahrens auf die Ergebnisse zu minimieren.

„In kritischen Situationen entscheidet das Technologie-­Niveau der Reifen darüber, ob ein Fahrzeug rechtzeitig zum Stehen kommt. Mit den Reifentests auf Basis eines automatisierten Fahrzeugs erreichen wir hoch aussagekräftige Testergebnisse und stellen damit die Premium­Qualität unserer Reifen sicher”, erklärt Nikolai Setzer, Conti­-Vorstandsmitglied und Leiter der Reifen­Division. Das neue Testfahrzeug basiert laut Unternehmensangaben auf dem für die Autobahn entwickelten, automatisiert fahrenden Cruising Chauffeur von Continental. Das Testfahrzeug wird mithilfe des satellitengestützten Ortungssystems gesteuert. Ausgerüstet mit Kamera-­ und Radarsensoren soll das Auto zukünftig auch ohne Fahrer umgehend auf Menschen und Tiere oder andere unvorhergesehene Objekte auf der Strecke reagieren. Damit trägt das Entwicklungsteam aus Uvalde dazu bei, die „Vision Zero“, die Continental­-Strategie des unfallfreien Fahrens, umzusetzen.

Lesen Sie mehr in der Print-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • In Abu Dhabi endete gestern der zweitägige Test der Pirelli Formel 1 Reifen für die Saison 2019.

    In Abu Dhabi endete gestern der zweitägige Test der Pirelli Formel 1 Reifen für die Saison 2019. Mario Isola, Head of Car Racing bei Pirelli, berichtet von positiven Rückmeldungen der Teams. Anfang der Woche hatte die Marke verkündet, dass es für weitere vier Jahre Global Tyre Partner der FIA Formel-1-Weltmeisterschaft bleibt.

  • Sabrina Doberstein präsentiert den Audi Q2 auf Barracuda Virus Felgen.

    Ein noch recht neuer Vertreter im SUV-Programm von Audi ist der kleine Q2, der mit seinem markanten Design vor allem eine junge Zielgruppe ansprechen soll. Wer dieses Fahrzeug weiter individualisieren möchte, kann zum Beispiel auf einen Radsatz von Barracuda Racing Wheels zurückgreifen.

  • Foliatec.com lieferte die Sicherheitsfolie für das Kampagnenfahrzeug der Initiative TUNE IT! SAFE!, das auf der Essen Motor Show vorgestellt wurde.

    Foliatec.com hat sich wieder am neuen Kampagnenfahrzeug der Initiative TUNE IT! SAFE! beteiligt, das auf der Essen Motor Show offiziell präsentiert wurde. Nun geht es für das Fahrzeug auf Deutschland-Tour.

  • 54 Prozent der Fahrzeuge, also mehr als die Hälfte, wiesen einen oder sogar mehrere Reifenmängel auf.

    Im September fand zum mittlerweile 14. Mal die Wash & Check-Aktion der Initiative Reifenqualität – „Ich fahr’ auf Nummer sicher!“ des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) und seiner Partner an über 300 Standorten im ganzen Bundesgebiet statt. An 20 Expertenstandorten wurde Waschstraßenkunden dabei zusätzlich der Service eines kostenlosen Reifenchecks angeboten. Insgesamt wurden die Reifen von 1.291 Fahrzeugen geprüft. Bei 54 Prozent der Fahrzeuge wurden Reifenmängel festgestellt.