Retro Classics Cologne – gelungene Premiere

Mittwoch, 29 November, 2017 - 11:15
Zahlreiche Besucher kamen zur Premiere der Retro Classics Cologne.

Die Retro Classics Cologne feierte Ende November Premiere in der Koelnmesse. Die Veranstalter zeigten sich mehr als zufrieden mit der Resonanz. Über 480 Aussteller präsentierten auf rund 60.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche alles, was die Herzen von Sammlern, Liebhabern, „Schraubern“ und Automobilbegeisterten höher schlagen ließ: Vom seltenen Vorkriegsmodell über chromglänzende Highway-Veteranen, historische Nutzfahrzeuge und Zweiräder bis hin zu edlen NEO CLASSICS, einem exklusiven Segment. Insgesamt waren etwa 1.500 Fahrzeuge ausgestellt.

Den Worten Karl Ulrich Herrmann, geschäftsführender Gesellschafter des Veranstalters RETRO Messen, zufolge habe damit die „kleine Schwester“ der größten Oldtimermesse der Welt, der Stuttgarter RETRO CLASSICS, eine „hohe Messlatte angelegt“. „Insbesondere die breite, aktive Unterstützung aus der Region, der Industrie und der Oldtimer-Szene bestätigt uns darin, dass diese Messe in der Autostadt Köln am rechten Ort ist“, fügte Herrmann hinzu.

„Jeder, den ich frage, ist vollkommen begeistert“, kann auch Josef Bliersbach vom Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe bestätigen. „Alle finden es toll, dass so etwas endlich einmal in Köln stattfindet.“ Laut Umfrage stammte das Gros der deutschen Besucher (85 Prozent) aus Nordrhein-Westfalen. Besonderen Zulauf sollen die Sonderbereiche – etwa die „Michael Schumacher Private Collection“, „Historische Nutzfahrzeuge“, der „Classic Trader Marktplatz“, der Teilemarkt und die Ausstellung „Geschichte der Autostadt Köln“ erfahren haben.

Lesen Sie mehr in der Januar-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Aeolus Tyres auf der Motorworld Classics Bodensse in Halle A6 zugegen sein. Bildquelle: Heuver.

    Aeolus Tyres ist auch 2019 auf der vom 10. bis 12. Mai stattfindenden Motorworld Classics Bodensee in Friedrichshafen vertreten. Aeeolus zeigt damit zum vierten Mal in Folge während der Klassiktage am Bodensee Präsenz.

  • Das Lorinser Retro-Rad LO passt in 8,0x16 Zoll auf den Mercedes 190 sowie auf den W124. Bildquelle: Lorinser.

    Als der Mercedes 190 im Jahre 1982 debütierte, brach er radikal mit der bisherigen Designlinie und beeinflusste damit auch die mittlere Baureihe W124, deren Produktion zwei Jahre später startete. Da beide Fahrzeuge heute noch zahlreich auf deutschen Straßen vertreten sind, hat Lorinser ab sofort sein Retro-Rad LO auch passend für die beiden Klassiker im Angebot.

  • Am häufigsten werden bei der HU von Oldtimern Mängel in den Baugruppen „Fahrgestell, Rahmen, Aufbau“ festgestellt. Grafik: Kröner/ GTÜ.

    Die Zahl der zugelassenen Oldtimer nimmt von Jahr zu Jahr zu. Derzeit sind knapp 480.000 Fahrzeuge mit H-Kennzeichen unterwegs. Im Vergleich zum Vorjahr ist dies eine Steigerung von 11 Prozent. Das H-Kennzeichen ziert nur solche Fahrzeuge, die mindestens 30 Jahre alt sind und nach einer amtlichen Prüfung (§ 23 StVZO) als „kraftfahrzeugtechnisches Kulturgut“ anerkannt wurden. Insgesamt sind rund 700.000 Fahrzeuge, die über 30 Jahren alt sind, mit und ohne H-Kennzeichen auf der Straße.

  • Petlas hat auf der SIMA den neuen PT-TRAC enthüllt. Bildquelle: Petlas.

    Petlas stellt auf der SIMA Show seinen neuen Landwirtschaftsreifen PT-TRAC vor. Die Messe findet noch bis zum 28. Februar 2019 auf dem Messegelände Paris Nord Villepinte statt.