Ronal Group eröffnet weiteres Werk in Spanien

Montag, 6 November, 2017 - 10:00
Ronal hat das neue Werk in Teruel, Spanien, offiziell eröffnet.

Die Ronal Group hat im spanischen Teruel ein zweites Werk gebaut, das am 10. Oktober 2017 feierlich eröffnet wurde. In der Region Aragón im Nordosten Spaniens ist das Unternehmen bereits seit 1983 mit einem Produktions- und Verwaltungsstandort präsent.

Mit dem Bau eines zweiten Werks in Teruel, dessen Grundstein im Februar 2016 gelegt wurde, will die Ronal Group ihre Produktionskapazitäten erhöhen und verfolgt eigenen Angaben zufolge damit konsequent ihre klare Wachstumsstrategie. Nebenbei verstärkt der Hersteller von Aluminiumrädern seine Präsenz in der Region, in der auch zahlreiche Automobilbauer vertreten sind.

Für das neue Werk, das auf einer Fläche von 240.000 Quadratmetern entstanden ist, hat die Ronal Group eine Investition in Höhe von 120 Millionen Euro getätigt. Dank moderner Roboter-, Automatisations- und Informatiksysteme sollen in der ersten Phase rund eine Million Räder, später bis zu 1,5 Millionen Räder produziert werden. Die Gesamtkapazität der beiden Standorte in Teruel soll sich in der zweiten Phase auf über drei Millionen Räder pro Jahr belaufen. Außerdem konnte der Räderhersteller durch den Bau des neuen Werks über 100 Arbeitsplätze schaffen.

Lesen Sie mehr über die Ronal-Werkseröffnung in der Dezember-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Spatenstich für den Bau des neuen Innovationszentrums fand im September 2018 statt, die Einweihung und der Bezug des neuen Gebäudes sind für Ende 2019 geplant.

    Die RONAL GROUP hat am 12. Oktober die RONAL Technologie GmbH gegründet. Der Spatenstich für den Bau des neuen Innovationszentrums am Standort Forst in Deutschland fand bereits Ende September statt. Die Ronal Group möchte mit diesem Schritt ihre Position als Technologieführer festigen und bündelt eigenen Angaben zufolge als erstes Unternehmen in der Branche sämtliche Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten in einem eigens dafür gegründeten Innovationszentrum.

  • Das Jubiläumsrad Ronal R50 wird in „Racing-Gold-Hornkopiert“ erhältlich sein.

    Im kommenden Jahr feiert die Ronal Group ihren 50. Geburtstag. Zu diesem Anlass bringt das Unternehmen die Jubiläumsfelge Ronal R50 Aero RG/LC heraus. Die Jubiläumsversion des Designs R50 wird es in der Ausführung in „Racing-Gold-Hornkopiert“ in den Größen 7.5x16 und 8.0x18 Zoll geben.

  • Hankook stattet nun auch den BMW 6er Gran Turismo ab Werk optional mit Reifen aus.

    Hankook stattet nun auch den BMW 6er Gran Turismo ab Werk optional mit Reifen aus und vervollständigt damit sein OE-Engagement im gehobenen Segment bei den Bayerischen Motoren Werken. Neben anderen Modellen stattet Hankook unter anderem bereits den BMW 7er mit seinen UHP-Sommer- und Winterreifen aus. Nun rollt auch die neueste Gran Turismo Generation der BMW Group unter anderem mit dem in Hannover entwickelten UHP-Sommerreifen Ventus S1 evo 2 als Runflat-Versionen vom Band.

  • Das Michelin Werk Homburg ehrte am Donnerstag, den 8. November im Rahmen einer Feier seine diesjährigen Jubilare.

    Das Michelin Werk Homburg ehrte in dieser Woche im Rahmen einer Feier seine diesjährigen Jubilare. Dazu lud das Unternehmen 20 Mitarbeiter mit 40-jähriger Betriebszugehörigkeit gemeinsam mit ihren Partnern zu einer Abendveranstaltung in das Schlossberg Hotel Homburg ein. Werkleiter Cyrille Beau, Personalleiter Thomas Hoffmann und der Betriebsratsvorsitzende Manfred Gerschheimer zeichneten die Jubilare für ihre langjährige Treue zum Unternehmen aus.