TAB1: Beratung und Verkauf direkt am Fahrzeug

Donnerstag, 29 Oktober, 2015 - 16:30
Mit dem TAB1 erfolgt die Beratung direkt am Auto.

Die Verantwortlichen von Tyre24 sehen die neu integrierte Lieferart “Express now” gut angenommen. Als Erfolg beurteilen die B2B-Könner aus Kaiserslautern auch das multifunktionale TAB1.

Ein Alleinstellungsmerkmal ist laut den Verantwortlichen der Branchengröße Tyre24 die Lieferart “Express-now” – der Handelstrend der Sofortlieferung könne besonders in der intensiven Umrüstphase den Unterschied machen. Eine “riesige Resonanz” stellt Rolf Beißel fest, der als “Head of Tyre24” die Leitung dieses Geschäftsbereiches der Saitow AG übernommen hat. “Express now” bezeichnet eine Reifenauslieferung im Schnell-Tempo, sofort nach der Bestellung soll die Ware vor Ort sein. In den Ballungsgebieten ist dieser in der Branche einmalige Service laut Beißel schon etabliert: “Mancher Kunde bekommt hier 80 bis 100 Aufträge dieser Art.” Welche Lieferanten diesen Service anbieten, lässt sich leicht auf der Plattform von Tyre24 erfahren. Auf der Ergebnisliste der Reifensuche genügt ein Klick auf das Icon “Express now” und schon berscheint eine Liste der entsprechenden Partner.

 Ein ähnlich großes Kundeninteresse wollen die Tyre24-Mannen auch am TAB1 erkannt haben. “Bei dem Großteil unserer Kunden findet das TAB1 reißenden Absatz. Und zwar nicht nur durch unsere Vertriebsaktivitäten, sondern auch durch positive Mund-zu-Mund Propaganda. Gerade unsere jüngeren Kunden sind begeistert und schätzen die Möglichkeit den Point of sale dorthin verlegen zu können, wo sie ihn am besten einsetzen können – nämlich idealerweise direkt ans Fahrzeug”, so Rolf Beißel. Händler nutzen das TAB1 aber nicht nur als Tool zu Beratung und Verkauf von Reifen und Felgen. Auch auf Seiten der Endkunden werde das TAB1 als Instrument zur Verkürzung der Wartezeit oder als visuelles Anregungstool genutzt. Mit dem TAB1 können die verschiedenen Felgen- und dazu passende Reifenoptionen für ein Fahrzeug visualisiert werden.

Lesen Sie Details im IT-Spezial der Dezember-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Holger und Tobias Richter von Reifen- und Autoservice Krautwurst in Erlangen und Thomas Langer, regionaler Verkaufsleiter Süd  bei Falken (m.) bei der Übergabe des Werkstattersatzwagens.

    Neben Bridgestone zeigte auch Falken auf der Jahreshauptversammlung von point S Präsenz und verloste unter den Mitgliedern einen Werkstattersatzwagen. Der Volkswagen T-Roc zeigt sich im aktuellen Falken-Design.

  • Lanxess will seinen Anteil an Arlanxeo verkaufen.

    Der Spezialchemie-Konzern Lanxess plant den Verkauf seines verbleibenden 50-Prozent-Anteils an Arlanxeo an seinen Joint-Venture-Partner Saudi Aramco. Die beiden Unternehmen, die Arlanxeo im Jahr 2016 als 50:50-Gemeinschaftsunternehmen für synthetischen Kautschuk gegründet haben, haben eine entsprechende Vereinbarung unterschrieben.

  • Der BRV unterhält für seine Mitglieder einen Rahmenvertrag für den Bereich Internetrecht mit der Rechtsanwaltskanzlei Jensen Emmerich.

    Am 25. Mai 2018 trat die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft. Die DSGVO gilt europaweit und sorgt in Unternehmen für starke Veränderungen bei der Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten. Auch der BRV hat Unterlagen wie die Checkliste, die Datenschutzerklärung für Homepage/stationärer Handel oder die Erstellung des Verarbeitungsverzeichnisse aktualisiert.

  • Mit WERBAS.blue bietet die WERBAS AG ein komplett webbasiertes und unabhängiges Werkstatt-Modul für Pkw- und Nfz-Werkstätten.

    Mit WERBAS.blue steht ein weiteres komplett webbasiertes Werkstatt-Modul für Pkw- und Nfz-Werkstätten zur Verfügung. Die WERBAS-Verantwortlichen berichten nun von der Integration neuer Bausteine. WERBAS.blue 2.0 wurde mit einem Prozessassistenten, einer Suchoptimierung und einer vereinfachten Benutzeranmeldung ausgestattet.