TAB1: Beratung und Verkauf direkt am Fahrzeug

Donnerstag, 29 Oktober, 2015 - 16:30
Mit dem TAB1 erfolgt die Beratung direkt am Auto.

Die Verantwortlichen von Tyre24 sehen die neu integrierte Lieferart “Express now” gut angenommen. Als Erfolg beurteilen die B2B-Könner aus Kaiserslautern auch das multifunktionale TAB1.

Ein Alleinstellungsmerkmal ist laut den Verantwortlichen der Branchengröße Tyre24 die Lieferart “Express-now” – der Handelstrend der Sofortlieferung könne besonders in der intensiven Umrüstphase den Unterschied machen. Eine “riesige Resonanz” stellt Rolf Beißel fest, der als “Head of Tyre24” die Leitung dieses Geschäftsbereiches der Saitow AG übernommen hat. “Express now” bezeichnet eine Reifenauslieferung im Schnell-Tempo, sofort nach der Bestellung soll die Ware vor Ort sein. In den Ballungsgebieten ist dieser in der Branche einmalige Service laut Beißel schon etabliert: “Mancher Kunde bekommt hier 80 bis 100 Aufträge dieser Art.” Welche Lieferanten diesen Service anbieten, lässt sich leicht auf der Plattform von Tyre24 erfahren. Auf der Ergebnisliste der Reifensuche genügt ein Klick auf das Icon “Express now” und schon berscheint eine Liste der entsprechenden Partner.

 Ein ähnlich großes Kundeninteresse wollen die Tyre24-Mannen auch am TAB1 erkannt haben. “Bei dem Großteil unserer Kunden findet das TAB1 reißenden Absatz. Und zwar nicht nur durch unsere Vertriebsaktivitäten, sondern auch durch positive Mund-zu-Mund Propaganda. Gerade unsere jüngeren Kunden sind begeistert und schätzen die Möglichkeit den Point of sale dorthin verlegen zu können, wo sie ihn am besten einsetzen können – nämlich idealerweise direkt ans Fahrzeug”, so Rolf Beißel. Händler nutzen das TAB1 aber nicht nur als Tool zu Beratung und Verkauf von Reifen und Felgen. Auch auf Seiten der Endkunden werde das TAB1 als Instrument zur Verkürzung der Wartezeit oder als visuelles Anregungstool genutzt. Mit dem TAB1 können die verschiedenen Felgen- und dazu passende Reifenoptionen für ein Fahrzeug visualisiert werden.

Lesen Sie Details im IT-Spezial der Dezember-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der VDAT informiert über die Genehmigungspflicht von Ersatz-Auspuffanlagen und deren Bauteile.

    Der Verband der Automobil Tuner e.V. (VDAT) teilt mit, dass das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) nun auch den Verkauf von Ersatz-Auspuffanlagen und deren Bauteile ahndet, wie bereits im vergangenen Jahr bei nicht gekennzeichneten Motorrad-Schalldämpfern geschehen. Anders als bei den Motorrad-Ersatzschalldämpfern findet sich das Verbot des „Feilbietens“ jedoch nicht in der unmittelbar geltenden EU-Regelung.

  • Das Tune-it-Safe! Kampagnen-Fahrzeug am VDAT-Messestand auf der Essen Motor Show.

    Seit dem Gründungsjahr 2005 engagiert sich Hankook als Hauptsponsor und exklusiver Reifenpartner bei „TUNE IT! SAFE!“, der Initiative rund um sicheres Tuning des Bundesministeriums für Verkehr und des Verbandes der deutschen Automobiltuner e.V. (VDAT). Auf der Essen Motor Show enthüllte nun das Hankook-Management auf dem VDAT Messestand das neue Polizei-Kampagnen-Fahrzeug.

  • Kinderdorfmutter Sabine Wojak freut sich zusammen mit Geschäftsführer Peter John und Einkaufsleiter Markus Hittenberger über das neu bereifte Fahrzeug.

    Reifen John stattet das Kinderdorf-Auto des SOS-Kinderdorfs in Seekirchen mit neuen Dunlop-Winterreifen sowie Borbet-Felgen aus. Das Fahrzeug bringt die Kinder und Familienhelfer zur Schule oder zu Freizeitaktivitäten.

  • Bilstein gibt Tipps, um Einbaufehler bei Fahrwerkkomponenten zu vermeiden. Copyright BILSTEIN 2018.

    Bilstein hat zehn Tipps zusammengetragen, um Einbaufehler bei Fahrwerkkomponenten zu vermeiden. So rät Bilstein zum Beispiel davon abzusehen, den Stoßdämpfer fest anzuziehen, wenn das Fahrzeug noch auf der Hebebühne steht und die Räder frei hängen. Federbeine und Dämpfer, die in Gummiaufhängungen gelagert sind, dürfen erst angezogen werden, wenn das Fahrzeug wieder auf dem Boden steht (K0-Lage).