The Tire Cologne: Key Player sagen zu

Montag, 13 Juni, 2016 - 16:00
Peter Hülzer, geschäftsführender Vorsitzender des Bundesverbandes Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk (BRV e.V., Bonn), im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung der Informationskampagne.

Seine finale Ausgabe erlebte die Reifenmesse in diesem Jahr in Essen. Mit der "THE TIRE COLOGNE" bringt sich eine von der Koelnmesse und dem BRV erdachte neue Branchenmesse in Stellung. Und die kommunizierten Anmeldezahlen lassen für die Erstausgabe in 2018 ein Branchenevent der Superlative erwarten. Laut den Messe-Verantwortlichen sind bereits alle Key Player für 2018 an Bord. 

Nachdem sich wichtige Key Player der Branche bereits im vergangenen Mai im Rahmen der ‚Wir sind dabei!‘-Kampagne zur Veranstaltung bekannt haben, ist die Teilnahmeliste knapp ein Jahr offenbar später deutlich gewachsen. „Unser strategischer Ansatz, die Reifenbranche international noch stärker aufzustellen und neue Wachstumspotenziale bei den Themen KFZ-Services und Onlinehandel aufzuzeigen, greift. Zahlreiche marktrelevante Unternehmen haben sich bereits heute für den Standort Köln und THE TIRE COLOGNE entschieden. Die Anmeldungen von Continental, Goodyear Dunlop, Michelin und Pirelli liegen schon länger vor“, so Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse. Nahezu alle bedeutenden Key Player haben sich laut Hamma schon fest für die Veranstaltung vom 29. Mai bis 1. Juni 2018 angemeldet und über 10.000 m² Ausstellungsfläche gebucht.

Zusätzlich zu den oben genannten Ausstellern haben nach Angaben der Koelnmesse unter anderen die Reifenhersteller Aeolus Tyres, BKT, Kumho Tyre, Maxam, Maxxis, Nexen Tire, Obo Tyres, Reifenwerk Heidenau, Sailun Tyres, Techking, Yokohama sowie der Verband der Automobiltuner VDAT ihre Teilnahme angekündigt. Im Segment Felgen sollen die Anbieter Alcar, Autec, AVG, BBS, Borbet, Brock, CMS, MAK, OZ, Ronal Group oder Uniwheels vertreten sein. Die Unternehmen Alligator, Schrader oder Rema TipTop haben offenbar ihre Teilnahme im Bereich Werkstattservices bestätigt. Das Unternehmen Kraiburg stehe zudem exemplarisch für die Sparte Reifenrunderneuerung. Den Reifenhandel sollen Bohnenkamp, Deestone, Euromaster, Heuver, GDHS, Interpneu, Membat, Point S,  R. Krieg, Reifen Specht, Triangle, Tyre 1, Tyre24.com und tyremotive repräsentieren. Das Team der THE TIRE COLOGNE beginnt nun mit der Strukturierung der einzelnen Hallen und dem Aufplanungsprozess. Neben einer bevorzugten Platzierung eröffnet nach Aussage der Verantwortlichen eine frühzeitige Anmeldung zur Messe Planungssicherheit und eine damit verbundene höhere Wirtschaftlichkeit.

THE TIRE COLOGNE wird die Nordhallen der Koelnmesse belegen. In den Hallen 6 und 7 präsentieren sich die Reifenhersteller, der Reifengroßhandel und die Felgenhersteller. Die Themen KFZ-Services und Werkstattbedarf sowie weitere Reifengroßhändler werden in der Halle 8 konzentriert. Die Halle 9 bildet die Segmente Reifenrunderneuerung sowie Altreifenverwertung und -entsorgung ab. Zusätzlich zu den Ausstellerpräsentationen erwartet die Besucher ein umfangreiches Rahmen- und Showprogramm, das auf den Außenflächen an der Nordseite der Halle 8 und zwischen den Hallen 6 und 7 durchgeführt wird. Zur internationalen Vermarktung ist das Team der THE TIRE COLOGNE in der ganzen Welt unterwegs. So wurden in der jüngeren Vergangenheit die SEMA Show in Las Vegas/USA, der Tyrexpo Africa Johannesburg/Südafrika und die Tires & Rubber in Moskau besucht. Ziel der Gespräche war es, die Sichtbarkeit und Wahrnehmung der THE TIRE COLOGNE in diesen Märkten zu steigern und weitere Kontakte und Multiplikatoren zu generieren.

THE TIRE COLOGNE, die sich an Reifenhersteller, Reifenfachhandel, Kfz-Servicedienstleister, Werkstattausrüster und alle dem Reifen- und Kfz-Segment verbundenen Unternehmen richtet, wird 2018 erstmalig von der Koelnmesse sowie dem Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. (BRV) als ideeller Träger organisiert. Detaillierte Informationen sind unter www.thetire-cologne.de abrufbar.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Michael Saitow sieht keinen Sinn mehr in Messeauftritten.

    Michael Saitow ist ein Mann klarer Worte - nun bezeichnet er im Interview mit AutoRäderReifen-Gummibereifung das "Marketingtool Messe" als veraltet. Einer veränderten Marketingstrategie folgend, sagt die Saitow AG ihre Teilnahme an der "The Tire Cologne" ab.

  • Nexen Tire führt seine Sportsponsoring-Aktivitäten fort.

    Der koreanische Reifenhersteller Nexen Tire kündigt an, auch in der nächsten Saison mit europäischen Sportclubs zusammenzuarbeiten. Bestehende Verträge in verschiedenen europäischen Ländern habe man bereits verlängert. Dazu gehört unter anderem die Partnerschaft mit Manchester City Football Club, Eintracht Frankfurt oder dem S.S.C. Napoli.

  • Reifen und Schläuche von Deli Tire sind bei der Bohnenkamp AG erhältlich.

    Deli Tire ist eine Marke der PT Industri Karet Deli aus Indonesien. Das Unternehmen ist ein Spezialist für die Herstellung von Kleinreifen für den leichten Einsatz und fertigt auch individuelle Produkte an. Bohnenkamp führt in seinem Programm rund 150 verschiedene Reifen und Schläuche von Deli und hat somit Produkte für viele unterschiedliche Anwendungen im Sortiment. Hierzu gehören Reifen für Rasen, Heumaschinen und Slickreifen.

  • Am kommenden Wochenende wird sich Giti Tire als Partner von Dörr Motorsport zum ersten Mal beim ADAC Zurich 24h-Rennen unter Beweis stellen.

    Am kommenden Wochenende wird sich Giti Tire als Partner von Dörr Motorsport zum ersten Mal beim ADAC Zurich 24h-Rennen unter Beweis stellen. Vier erfahrene Piloten, ein Lamborghini Huracán Super Trofeo und extra angefertigte Giti Compete GTR1 sollen Höchstleistung ermöglichen.