TTC unterstreicht ihre Anziehungskraft

Mittwoch, 13 Februar, 2019 - 16:30
Noch ist über ein Jahr Zeit bis zum Start der zweiten THE TIRE COLOGNE, doch die neue Leitmesse der internationalen Reifen- und Räderbranche wirft bereits ihre Schatten voraus. Bildquelle: Lehmkuhl

Noch ist über ein Jahr Zeit bis zum Start der zweiten THE TIRE COLOGNE, doch die neue Leitmesse der internationalen Reifen- und Räderbranche wirft bereits ihre Schatten voraus: Zum Ablauf der ersten Frühbuchungsphase Ende Januar sind schon deutlich über 50 Prozent der Ausstellungsfläche der THE TIRE COLOGNE ausgebucht. Der Anmeldestand überzeugt dabei nicht nur quantitativ, sondern auch qualitativ, freut sich Ingo Riedeberger, verantwortlicher Direktor bei der Koelnmesse: „Zahlreiche namhafte nationale und internationale Branchenplayer haben bereits fest zugesagt.“

Die THE TIRE COLOGNE richtet sich an Reifenhersteller, an den Reifenfachhandel, Kfz-Servicedienstleister, Werkstattausrüster, Recycling, Runderneuerer und alle dem Reifen- und Kfz-Segment verbundenen Unternehmen. Bei der Premiere der Messe im Mai 2018 lockten 533 ausstellende Unternehmen über 16.000 Fachbesucher nach Köln.

Zur THE TIRE COLOGNE 2020 erwarten die Verantwortlichen daher erneut bis zu 600 Unternehmen und Marken aus über 45 Ländern, die auf einer Fläche von rund 80.000 m² ihre Produkte und Dienstleistungen präsentieren. Aktuell haben bereits über 130 Unternehmen ihre Teilnahme an der vom 9. bis 12. Juni 2020 in Köln stattfindende Messe THE TIRE COLOGNE bestätigt. „Der sehr gute Anmeldestand zum jetzigen Zeitpunkt unterstreicht eindrucksvoll, dass sich die THE TIRE COLOGNE mit nur einer Veranstaltung als wichtigste internationale Branchenfachmesse etabliert hat“, so Riedeberger.

Zum Ende der ersten Buchungsperiode haben sich unter anderem bereits die Reifenhersteller Aeolus Tyres, BKT, Bridgestone, Cooper Tire, Falken Tire, Goodyear Dunlop, Michelin, Nokian Tyres, Pirelli oder auch Yokohama sowie die Räderanbieter Alcar, BBS, Borbet oder Superior Industries angemeldet. Auch Unternehmen aus dem Reifen- und Felgengroßhandel wie etwa GDHS, Gundlach, Heuver, Interpneu und Krieg haben ihre Flächen schon gebucht. Aus dem Werkstatt-Segment liegen beispielsweise bereits Anmeldungen der Anbieter Haweka Werkstatt-Technik, Rema Tip Top oder Schrader vor und im Bereich Runderneuerung und Recycling gibt es feste Zusagen von Kraiburg, Eldan Recycling und Vipas.

Lesen Sie mehr in der März-Ausgabe.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Pirelli wird auch die neue Formula Regional European Championship exklusiv mit P Zero Rennreifen beliefern.

    Pirelli wurde zum offiziellen Reifenlieferanten der Formula Regional European Championship ernannt. Diese neue Serie soll die Lücke zwischen der Formel 4 und der internationalen Formel 3 Meisterschaft schließen. Die Formula Regional European Championship wurde als regionale Formel 3-Serie der FIA für Europa ins Leben gerufen, obwohl sie offiziell nicht Formel 3 genannt wird, weil dieser Name nun für den internationalen Einsatz reserviert ist.

  • Die Großküche wurde am 19. Januar 2019 unter Anwesenheit der lokalen Vertreter der Akshaya Patra Foundation sowie des Sarva Mangal Family Trusts offiziell eingeweiht.

    BKT engagiert sich für ein von der Akshaya Patra Foundation vorangetriebenes Projekt: die Einweihung einer Gemeinschaftsgroßküche in der Kleinstadt Bhuj im indischen Staat Gujarat, wo sich eine Produktionsstätte von BKT befindet. Die neue Gemeinschaftsgroßküche ist Teil des Ernährungsprogrammes der lokalen Regierung.

  • Angesichts des gesellschaftlichen und technologischen Wandels, insbesondere im Bereich Mobilität, wandelt sich Bridgestone von einem Reifenhersteller zu einem Anbieter von Mobilitätslösungen.

    Bridgestone Europe und Iris Capital haben eine Corporate-Venture-Partnerschaft beschlossen. Ziel der Zusammenarbeit ist es, in Mobilitätsdienste, Industrie-4.0-Lösungen und digitale Transformationstechnologien in Europa, dem Nahen Osten und Afrika zu investieren.

  • Die DIQ Zert GmbH bietet für die KÜS ab sofort DAkkS-konformen Kalibrierservice an. Bildquelle: KÜS.

    Über ihren Dienstleister DIQ Zert GmbH bietet die KÜS für ihre Partner ab sofort den DAkkS-konformen Kalibrierservice an. Die aktuelle zertifizierte Kalibrierung des Abgasuntersuchungsgerätes soll so einen schnellen, professionellen und nahezu alle Prüfmittel umfassenden Service leisten.