Vintagereifen im Test

Donnerstag, 18 Juli, 2019 - 11:45
Auch Klassiker brauchen souveräne Gummis.

Das Reifentest-Team der AutoBild hat acht Klassiker auf den Prüfstand gestellt. Die Hälfte der modernen Reifen im Vintage-Look erhält das Prädikat „vorbildlich“, von ebenso vielen Gummis raten Dierk Möller und Henning Klipp aber ab.

Premium dominiert in jeden Fall auch im Segment der Klassikreifen. Der Dunlop Sport Classic ist Testsieger. In der Bilanz stehen „präzises Einlenkverhalten mit stabiler Seitenführung und harmonischem Fahrgefühl auf dem Handlingparcours, sehr gute Aquaplaningreserven und kurze Bremswege“. Lediglich ein leichtes Übersteuern bei Nässe und ein leicht erhöhtes Abrollgeräusch werden bemängelt.

Es folgt im Ranking der recht teure Michelin XVS. Auch dieser überzeugt mit „neutralem Fahrverhalten mit sanften Übergängen“, „präzisem Lenkverhalten“ und sehr gutem Fahr- und Abrollkomfort“. Der Michelin untersteuert aber laut den Testern auf nasser Fahrbahn. Weiter „vorbildliche“ Pneus sind nach AutoBild-Ansicht der Vredestein Sprint Classic („harmonisches Fahrverhalten mit guter Seitenführung und viel Grip auf nasser und trockener Piste“) und der Pirelli Cinturato CA 67 („harmonisches, sicheres Fahrverhalten und sehr gute Seitenführung auf nasser Fahrbahn“).

Weniger gut dürfte der Test bei den Verantwortlichen der Marke Avon aufgenommen werden. Der Avon Radial Steel ist „bedingt empfehlenswert“ weil „wenig Seitenführung, starkes Übersteuern und lange Bremswege auf nasser Piste“. AutoBild lobt das „präzise Einlenkverhalten“ und „kurze Bremswege auf trockener Piste“. Dem Profil Blockley Radial werden „unharmonisches Fahrverhalten, zu wenig Seitenführung“ sowie „lange Bremswege auf nasser und trockener Fahrbahn“ ins Zeugnis geschrieben. „Nicht empfehlenswert“ und damit als keine Kaufoption bezeichnen die Tester den Retro RC001 („mangelnde Seitenführung, unausgewogenes Fahrverhalten mit starkem Übersteuern auf nasser Piste, viel zu lange Nassbremswege“). Ein No Name-Profil belegt den letzten Platz. Getestet wurden neben den klassischen sicherheitsrelevanten Kriterien auch Abrollkomfort und Schnelllauf.

In der aktuellen AutoBild Klassik ist der Test im Detail zu lesen.

Lesen Sie hier die wichtigsten Ergebnisse der diesjährigen Test-Saison.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Konnte im DLG-Test offenbar mit seiner Wirtschaftlichkeit überzeugen: der Vredestein Tarxion XXL. Bildquelle: Vredestein.

    Das Testinstitut der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) hat den Vredestein Traxion XXL gemeinsam mit Traktorreifen anderer Hersteller einem Test unterzogen. Die Testergebnisse haben nun offenbar gezeigt, dass der Vredestein Traxion XXL eine um 50 Prozent höhere Verschleißfestigkeit aufweise. Laut Unternehmensangaben ergebe sich dadurch eine Einsparung von einem Euro pro Betriebsstunde pro Traktor.

  • Contis WinterContact TS 860 fährt beim AutoBild-Test einen weiteren Sieg ein. Bildquelle: Gummibereifung.

    In ihrem großen Winterreifentest hat die AutoBild mehr als 50 Profile der Dimension 225/45 R 17 getestet. Den Gesamtsieg sichert sich einmal mehr die Continental mit ihrem WinterContact TS 860. Bemerkenswert ist das Abschneiden des Apollo-Vredestein-Konzerns, der sich über einen vierten (Apollo) respektive einen sechsten Platz (Vredestein) sowie über das zweifache Prädikat „vorbildlich“ freuen darf.

  • Mit dem Kauf des neuen Blizzak LM005 können Kunden an der Aktion teilnehmen. Bildquelle: Bridgestone.

    Vom 23. September bis zum 15. Dezember 2019 findet eine weitere Runde der „Test our Best“-Aktion von Reifenhersteller Bridgestone statt. Kunden die im fraglichen Zeitraum Reifen aus der Bridgestone Blizzak-Reihe erwerben, erhalten im Gegenzug Prämien von Aktionspartnern in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Aktion gilt für alle Pkw, SUV/4x4 und Transporter-Winterreifen ab 16 Zoll.

  • Die Winterreifentest-Ergebnisse dürfen als Auftrag an die Industrie verstanden werden.

    Der bedeutendste Winterreifentest in Europa hält in diesem Jahr wenige Überraschungen bereit. ADAC und ÖAMTC prüften diesmal auch die VAN-Dimension 205/65 R16C T. Die Qualität in diesem Segment ist offensichtlich ausbaufähig – selbst die besten Reifen sind nur „befriedigend“.