Vorteilsspektrum der Runderneuerung

Mittwoch, 5 September, 2018 - 16:00
Runderneuerte Reifen für Lastkraftwagen oder Busse gehören bei der Dresdner Reifen Zentrale (DRZ) GmbH und ihrer Tochtergesellschaft Vulco Reifenrunderneuerung Dresden GmbH seit vielen Jahren zum Serviceangebot.

Runderneuerte Reifen für Lastkraftwagen oder Busse gehören bei der Dresdner Reifen Zentrale (DRZ) GmbH und ihrer Tochtergesellschaft Vulco Reifenrunderneuerung Dresden GmbH seit vielen Jahren zum Serviceangebot. Zentrales Vermarktungskriterium ist für Geschäftsführer Peter Grüger die Nachhaltigkeit: „Jeder Altreifen, der runderneuert wird, entlastet die Umwelt und reduziert die Müllberge. Für uns besitzt die Reifenrunderneuerung gegenüber der Neureifenproduktion sehr viele Vorteile."

Die Vulco Reifenrunderneuerung Dresden GmbH ist Partner zahlreicher Spediteure, Bus-, Transport- und Bauunternehmen. Der Produktionsstandort in Burkau fertigt mit seinen zehn Mitarbeitern im Jahr rund 7.500 runderneuerte Lkw-Reifen im sogenannten Kalterneuerungsverfahren. Dabei werden vorgefertigte Laufstreifen auf den gebrauchten, sorgfältig geprüften und vorbearbeiteten Reifenunterbau – die Karkasse – aufvulkanisiert. Peter Grüger erläutert: „Die Runderneuerung schenkt einem Reifen mindestens ein zweites Leben, wenn nicht sogar ein drittes oder viertes. Dies ist deutlich umweltschonender als der Import von Billigreifen. Zudem ist auch die Wirtschaftlichkeit mit der von Neureifen gleichzusetzen. Und auch bei der Qualität machen wir keine Abstriche, denn der Kunde erhält von uns ein hochwertiges Produkt, das auf Herz und Nieren getestet wurde.“

Das Problem der Runderneuerungs-Branche ist laut Peter Grüger aktuell der verstärkte Import von sogenannten „Billigreifen“ aus Asien. Lesen Sie den kompletten Artikel im Lkw & Bus-Spezial, das der Oktober-Ausgabe beiliegt.

Quelle: 

kle

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Jürgen Fischer, CEO der Reifen Müller GmbH & Co. KG und Astrid Wirth, Abteilungsleitung Marketing bei der symbolischen Scheckübergabe. Bildquelle: Martin Hämel

    Das Großhandelsunternehmen Reifen Müller hat 2019 zum 15. Mal die Elterninitiative leukämie- und tumorkranker Kinder Würzburg e.V. unterstützt. Der gemeinnützige Verein erhielt von der Firma Reifen Müller und Reifen Müller Runderneuerung 5000 Euro.

  • Die Preisträger des Kreativpreises aus dem Jahr 2018.

    Der BRV zeichnet seit vielen Jahren Lösungen und Produkte mit hoher Innovationskraft und Kreativität der deutschen Reifenbranche aus. Der auf der Branchenleitmesse THE TIRE COLOGNE 2018 erstmals ausgelobte Kreativpreis geht in diesem Jahr in die zweite Runde.

  • Das neue Logo von TRM: die Farbe Rot ist auch weiterhin dominant. Bildquelle: TRM.

    Im Rahmen der im Juni letzten Jahres angekündigten unternehmerischen Reorganisation und Weiterentwicklung, hat TRM nun sein neu gestaltetes Firmenlogo vorgestellt. Unter Beibehaltung der Farbe Rot wurde das Logo einer kompletten Überarbeitung inklusive eines neuen graphischen Designs unterzogen.

  • Dijan Rigo, Commercial Coordinator von Vipal Overseas, traf sich mit Vertretern von NAS Tyre Services in Tansania. Bildquelle: Vipal.

    Vipal Rubber und der Runderneuerungsbetrieb NAS Tyre Services aus Tansania feierten 2019 das 10-jährige Jubiläum ihrer Partnerschaft. Seit 2009 der erste Container mit Vipal-Produkten nach Tansania verschifft wurde, hat sich NAS Tyre Services (NTS) laut eigenen Angaben zu einem führenden Runderneuerungsbetrieb des Landes entwickelt. Das Unternehmen verfügt über Niederlassungen in den Städten Dar es Salaam, Arusha und Mwanza.