Yokohama-Testtag in der „Grünen Hölle“

Montag, 23 Juli, 2018 - 15:00
Etwas Regen sorgte für andere Bedingungen auf der Grand Prix Strecke am Nürburgring.

„Der Nürburgring ist der Nürburgring. Man darf und kann ihn nicht mit anderen Strecken vergleichen“, sagt Friedhelm Mihm, unter anderem Instrukteur der Nürburgring Driving Academy, während er im Renntaxi mit über 230 km/h über die Grand-Prix Strecke fährt und gleichzeitig zeigt, welche Performance Reifen und Fahrzeug im Zusammenspiel liefern können.

Yokohama hatte zahlreiche internationale Gäste an den Nürburgring eingeladen, um gemeinsam aktuelle Reifenmodelle zu testen. Die Reifen aus der Yokohama-Produktlinie wurde an unterschiedlichen Fahrzeugen präsentiert. Im Fokus der Präsentation stand der Hochleistungsreifen ADVAN Sport V105, der bei vielen bekannten Fahrzeugherstellern in der Erstausrüstung verbaut wird. Neuerdings kommt der Reifen auch bei BMW in der Erstausrüstung zum Einsatz. Des Weiteren stand der neue Geolandar M/T G003 im Fokus der Präsentation. Dazu ging es in den Offroad-Park in der Nähe des Nürburgrings. Nachdem Regen die Strecke zuvor gewässert hatte, waren die Testbedingungen bei Sonnenschein optimal. Dieser Offroad Reifen wurde auch auf der The Tire Cologne vorgestellt. Erstmals kam auf einem Fahrevent in Deutschland der neue Pkw-Ganzjahresreifen BluEarth-4AS AW 21 vor. Außerdem war Thema der Veranstaltung der GD2020 Mid-term-plan.

Lesen Sie den kompletten Artikel in der August-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Yvan Muller und Gabriele Tarquini freuen sich über Platz zwei beziehungsweise eins.

    Als offizieller Reifenlieferant des Tourenwagenrennens FIA World Touring Car Cup (WTCR) lieferte Yokohama den ADVAN A005 in der Dimension 250/660 R18 für den Einsatz auf trockenen Strecken und den ADVAN A006 der gleichen Größe für Fahrten auf nasser Strecke. Mit dem Macau Grand Prix fand kürzlich das WTCR-Saisonfinale statt. Yokohama zieht ein positives Saisonfazit.

  • Der SsangYong Rexton DKR wird bei der Dakar mit Yokohama Geolandar M/T G003 ausgerüstet.

    Im Jahr 2018 stellte sich Reifenhersteller Yokohama zusammen mit SsangYong Spanien der Herausforderung Dakar. Als Fahrzeug kam der Tivoli DKR zum Einsatz, der mit dem Geolandar M/T G003 bestückt war. Auch im kommenden Jahr ist Yokohama wieder zusammen mit der koreanischen Automarke am Start, dieses Mal allerdings mit dem SsangYong Rexton DKR.

  • Der Brabus 700 Widestar steht auf 23 Zoll großen Yokohama ADVAN V105 Reifen.

    Der 700 PS (515 kW) starke und mit einem Breitbaukit versehene neue Brabus 700 Widestar steht auf großen Rädern in der Dimensionen 305/35 R23. Die passenden Reifen stammen unter anderem vom langjährigen Technologiepartner Yokohama, der seinen ADVAN Sport V105 in XXL zum Einsatz bringt. Die breiten Pneus rotieren auf Schmiedefelgen vom Typ Brabus Monoblock „Platinum Edition“.

  • Die Yokohama Reifen GmbH feiert dieses Jahr ihr 30. Jubiläum.

    Der japanische Reifenhersteller Yokohama will bei der Beschaffung von Naturkautschuk ab sofort verstärkt auf Nachhaltigkeit achten und hat eine entsprechende Richtlinie verabschiedet. Einen positiven Einfluss erhofft man sich dabei über die gesamte Lieferantenkette hinweg.