ZARE-Neubelebung

Mittwoch, 16 Dezember, 2015 - 12:15
Umweltgerechte Altreifenentsorgung – eine Pflicht der Branche.

Vor über 10 Jahren wurden die Arbeitsgemeinschaft ZARE als Arbeitsgruppe innerhalb des BRV gegründet. Das Ziel war es, den schwarzen Schafen in der Entsorgung entgegenzuwirken. Was aber folgte, war eine frustrationsreiche Geschichte – zu wenige Branchenakteure beteiligten sich. Nun aber steht ein ZARE-Comeback bevor: Am Rande der NUFAM trafen sich einige zertifizierte Altreifen-Entsorger, um zu diskutieren, wie das Image Branche durch kommunikative Maßnahmen gestärkt werden kann.

Die NUFAM darf als Ausgangspunkt für eine Neubelebung der ZARE bezeichnet werden. In Karlsruhe trafen sich zwölf Altreifenentsorger zu einer konstituierenden Sitzung. Es galt einen Arbeitskreis ins Leben zu rufen, der Mittel definieren soll, wie das Image der Branche verbessert werden kann. Die Abgrenzung von nicht zertifizierten Entsorgern und eine breitenwirksame Kommunikation der nachhaltigen Leistungen der ZARE-Betriebe wurden im Rahmen der Sitzung als Auftrag formuliert. Verabschiedet wurde darüber hinaus ein Kommunikationsbudget für 2015/2016. Und es wurde ein Lenkungsausschuss gewählt.

Lesen Sie mehr in der Januar-Ausgabe des Reifenfachmagazins Auto Räder Reifen - Gummibereifung.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Montage der Rollock-Radmutterschierung von Safety Seal.

    Des Öfteren wird von gelösten Rädern bei Einsatzfahrzeugen der Feuerwehr und Rettungsdiensten berichtet. Hierbei handelt es sich vermehrt um Hinterräder, meistens um Räder bei Zwillingsbereifung, wissen die Fachleute von Safety Seal GmbH. Oft wird Sabotage vermutet und in diese Richtung ermittelt. „Mit Sicherheit ist diese Aussage nicht zu widerlegen, aber mit unserer ROLLOCK-Radmuttersicherung, die wir auch für Sprinter und Crafter liefern, kann man das unbeabsichtigte Lösen von Radmuttern an diesen Fahrzeugen ausschließen“, versprechen die Techniker des Unternehmens.

  • Der SportActive SUV ist neu im Portfolio.

    Giti Tire bringt den SportActive SUV auf den Markt. Zunächst steht der Reifen in sieben Größen von 18 bis 19 Zoll und Geschwindigkeitsindizes von V bis W, sowie Breiten von 225 bis 255 und Querschnitten von 50 bis 60 zur Verfügung. Der Reifen passt auf Fahrzeuge wie Audi Q3, Range Rover Evogue und BMW X3.

  • Denise Ewald, Director Research & Development EMEA PLT, blickte in die Zukunft der Reifenentwicklung.

    Im Rahmen der Mitgliederversammlung des Bundesverbandes Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. gewährte Denise Ewald aus der Entwicklungsabteilung von Continental Einblicke in die Reifenentwicklung der Zukunft. Der deutsche Zulieferer richtet sich auf eine vernetzte Form der Mobilität aus. Reifen werden nach wie vor ein wichtiger Bestandteil sein.

  • Die Avon TrailRider bietet der Reifenhersteller ab sofort auch für die Honda Africa Twin an.

    Ab sofort bietet Avon seine Reifen TrailRider auch für die Honda Africa Twin an. „Zahlreiche Motorradfahrer haben mit dem 2015 vorgestellten TrailRider ausgesprochen positive Erfahrungen gemacht, ob auf BMW GS-Modellen oder KTM und vielen anderen Maschinen, auch Tourenmotorrädern. In unserem Angebot fehlte aber zum Start die Dimension 150/70 R 18, die bei der Africa Twin verwendet wird. Ab sofort ist diese Größe lieferbar“, so Robert Rost, Produktmanager Motorradreifen bei Avon.