Zehn Jahre Werkstattkonzept Motoo

Montag, 7 September, 2015 - 14:15
Das Werkstatt- und Handelskonzept MOTOO feiert Jubiläum.

Das Werkstatt- und Handelskonzept MOTOO feiert im September sein 10-jähriges Jubiläum. Seit dem Gründungsjahr 2005 konnte sich das KFZ-Aftersales-Konzept auf mittlerweile 250 Betriebe vergrößern. Bei der Entwicklung des Systems wurde von Anfang an verstärkt auf die Bedürfnisse der Werkstatt- und Handelspartner geachtet. „Ich glaube alleine schon das unterscheidet uns erheblich von den Wettbewerbern“, erklärt Philipp Hess, Geschäftsführer der hinter MOTOO stehenden Hans Hess Autoteile GmbH.

„Deshalb zählt es heute vor allem aufgrund der umfangreichen Leistungen und der persönlichen Betreuung der Partner zu einem der bedeutendsten Konzepte in Deutschland“, fügt Hess hinzu. Anlässlich dieses Jubiläums fand im Rahmen der jährlichen MOTOO Tagung eine Jubiläums-Galaveranstaltung in der Kölner Flora statt, zu der insgesamt 450 Gäste aus Kundschaft, Industrie und Kooperationspartnern erschienen.

Lesen Sie hierzu einen ausführlichen Bericht in der Print-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Quelle: 

oth

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die Tuningabteilung von Continental feiert ihr 25. Jubiläum.

    Die Continental-Tuningabteilung feiert ihr 25-jähriges Bestehen. Ihre Kunden der ersten Jahre sind auch heute noch feste Größen im Geschäft mit Fahrzeugumbauten, Leistungssteigerung und Verbesserungen von Fahrzeughandling. Dazu zählten Abt und AC Schnitzer, Lorinser, Heico und Techart.

  • Beim Bridgestone „Familiy Safety Drive 2017“ wurden Attraktionen für Groß und Klein geboten.

    Bridgestone lud im Juli 2017 gemeinsam mit dem Magazin „AUTOStraßenverkehr“ und auto-motor-und-sport.de zehn Familien zum „Familiy Safety Drive 2017“ am Hockenheimring ein. Neben einem Fahrsicherheitstraining mit dem DriveGuard Reifen bot Bridgestone den Teilnehmern ein umfassendes Programm auf und neben der Rennstrecke. Gefahren wurde auf den aktuellen Fiat Tipo und Fiat 500X.

  • MOTOO erinnert mit einer umfangreichen Hauptuntersuchungs(HU)-Aktion nun an die Einhaltung der Prüftermine.

    Das Werkstattsystem MOTOO erinnert mit einer umfangreichen Hauptuntersuchungs(HU)-Aktion nun an die Einhaltung der Prüftermine. „Mehr als 40 Prozent aller technischer Defekte werden erst im Rahmen der Hauptuntersuchung an einem Fahrzeug erkannt“, verweist Marcus Verbeeten, Leiter Werkstattsysteme und Kundenschulungen der Hans Hess Autoteile GmbH, auf eine aktuelle Studie des Vereins für Qualitätsmanagement in der Fahrzeugüberwachung e. V.

  • Großes Interesse an der Motoo „Tradition Tour“.

    Die MOTOO Systemzentrale in Köln organisierte bereits zum achten Mal die „Tradition Tour“. Dabei legten die Teilnehmer einen Weg von Koblenz durch den Taunus und den Hunsrück, weiter nach Idar-Oberstein bis Nohfelden am Bostalsee mit ihren 50 Old- und Youngtimern zurück. Station machten sie mit ihren automobilen Schmuckstücken für Wertungsprüfungen bei verschiedenen MOTOO Werkstattpartnern.