Branchenberichte

TEAM und Continental informieren beim Mobilitäts-Forum

Warfen gemeinsam einen Blick in die Zukunft des autonomen Fahrens: Dr. Frank Walloch (Continental), Dr. Christian Ballarin (Daimler AG), Christian Stiebling, Gerd Wächter (beide TOP SERVICE TEAM KG), Nikolai Setzer und Dr. Marko Multhaupt, (Continental). Foto: Continental AG

Über die Bedeutung moderner Nutzfahrzeug- und Reifenkonzepte für die Mobilität der Zukunft informierte das Mobilitäts-Forum, zu dem die TOP SERVICE TEAM KG und der Reifenhersteller Continental Ende Oktober nach Hannover einluden. Rund 60 Teilnehmer trafen sich im Forum der Continental für Forschung und Entwicklung.

Rubrik: 

Bald M+S und Schneeflockensymbol Pflicht?

Wird die M+S-Kennzeichnung mit dem „Schneeflocken-Symbol“ daneben Pflicht?

Wie sieht es mit dem Schneeflocken-Symbol für runderneuerte Reifen aus? Der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. (BRV) hat sich mit dieser Frage intensiv beschäftigt und dazu wichtige Informationen veröffentlicht.

Rubrik: 

Secura weckt Kfz-Service-Werkstatt zu neuem Leben

Es ist erst ein knappes halbes Jahr vergangen, seit die achtköpfige Mannschaft um Filialleiterin Martina Hepp, Andreas Koch und Kfz-Meister Thomas Beckhaus im südöstlichen Münster Stadtteil Angelmodde heimisch geworden ist.

Vor etwa einem halben Jahr eröffnete Secura Reifen- und Autoservice in Münster-Angelmodde. Neun Filialen betreibt die Secura Reifenservice GmbH zwischen Berlin, Frankfurt und dem Ruhrgebiet. Jüngstes Kind auf der Landkarte des Unternehmens ist der Standort „Zum Kaiserbusch“ in Münster.

Rubrik: 



Reifen-Abo: Saitow zieht erste Bilanz

Stephan Nungess (l.) und Michael Saitow präsentierten das Reifen-Abo auf der REIFEN 2016.

Im Interview mit AutoRäderReifen-Gummibereifung zieht Michael Saitow eine erste, ehrliche Bilanz zum Reifen-Abo von ALZURA/Z Tyre. Wie man es von dem Internet-Unternehmer gewohnt ist, in sehr reflektierter und auf Verbesserung ausgerichteter Weise.

Rubrik: 

Goodyear-Reifenwerk in Philippsburg vor Schließung

Die Geschäftsführung der Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH hat die Mitarbeiter am Standort Philippsburg über die Schließung des Reifenwerkes informiert.

Die Geschäftsführung der Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH hat die Mitarbeiter am Standort Philippsburg über die Schließung des Reifenwerkes informiert. Im vergangenen Jahr hatte Goodyear Dunlop den Standortsicherheitspakt für die 7.500 Beschäftigten in den sieben Standorten einseitig gekündigt. Bis Ende 2017 werden in Philippsburg voraussichtlich 890 Mitarbeiter ihre Beschäftigung verlieren.

Rubrik: 

Zusatzbelastungen und Umsatzausfälle

Die Continental AG korrigiert ihren Ausblick für das Geschäftsjahr 2016.

Die Continental AG senkt ihren Ausblick für das Geschäftsjahr 2016. Wesentlicher Grund dafür ist laut den Verantwortlichen das sich in den zurückliegenden Tagen ergebende, kombinierte Auftreten von einzelnen, voneinander unabhängigen Sachverhalten in den drei Automotive Divisionen („Automotive Group“) des Technologieunternehmens. Dazu zählen mehrheitlich Gewährleistungsfälle für im Zeitraum 2004 bis 2010 ausgelieferte Produkte der beiden Divisionen Chassis & Safety und Interior sowie mögliche Aufwendungen für anhängige Kartellverfahren. In Summe belaufen sich alle diese Belastungen voraussichtlich auf rund 390 Millionen Euro.

Rubrik: 

Winterreifen Supplement 2016

Das Winterreifen Supplement von AutoRäderReifen-Gummibereifung ist ein Muss für alle Branchenakteure.

In der aktuellen Umbereifungsphase ist das Winterreifen-Supplement von AutoRäderReifen-Gummibereifung ein Muss für Branchenakteure. 322 aktuelle Winterprofile übersichtlich aufgelistet, versehen mit einem Profilfoto und den wichtigsten produktspezifischen Angaben. Das Nachschlagewerk „Winterreifen Supplement 2016“ kostet 2,50 Euro zzgl. Versandkosten.

Rubrik: 

Prekäre Lage einer Mittelstandsbranche

Markus Ulbig (2.v.r.), Staatsminister des Innern des Bundeslandes Sachsen, informierte sich über die Fertigung runderneuerter Lkw-Reifen und die Sorgen der mittelständisch strukturierten Runderneuerungsbranche in Deutschland.

Anfang Oktober besuchte Markus Ulbig (CDU), Staatsminister des Innern des Bundeslandes Sachsen, die Lkw-Reifenrund­erneuerungsanlage der Vulco Dresden GmbH am Standort Burkau. Er informierte sich über die Fertigung runderneuerter Lkw-Reifen und die aktuell wachsenden Sorgen und Nöte der Runderneuerungsbranche in Deutschland. Begleitet wurde er dabei von Peter Grüger, Geschäftsführer der Dresdner Reifenzentrale GmbH und ihrer Tochtergesellschaft Vulco, und dem BRV-Geschäftsführer Hans-Jürgen Drechsler.

Rubrik: 

INTERMOT zählt 220.000 Besucher

Auf der INTERMOT 2016 suchten 1.133 ausstellende Unternehmen aus 40 Ländern mit ihren Produkt¬-Neuheiten die Nähe zum Kunden.

Die INTERMOT in Köln empfing mit über 220.000 Besuchern deutlich mehr Bikerfans in die Kölner Messehallen als jemals zuvor. Die Fahrzeughersteller inszenierten in Köln den Auftritt von rund 40 Premieren. Bridgestone nutzte als einziger Reifenakteur aus dem Premiumsegment die Abstinenz anderer Marken.

Rubrik: 

CV Räder werden “sicherheitsrelevantes Produkt”

John Ellis, MWSD Managing Director, macht sich für die Kampagne stark.

Mehr Sicherheit auf Straßen soll durch strengere Kontrollen in Verbindung mit fundierter Aufklärungsarbeit bezüglich Einkauf und Wartung von Nutzfahrzeugrädern durchgesetzt werden – dafür setzt sich die MWheels GmbH, die neue deutsche Niederlassung der Motor Wheel Service Distribution (MWSD), vehement ein.

Rubrik: 

Seiten