110-jähriges Motorsportjubiläum für Pirelli

Donnerstag, 16 Februar, 2017 - 10:30
Marco Tronchetti Provera (l.), CEO Pirelli, begrüßte zur Jubiläumsfeier in Turin auch den ehemaligen Formel 1-Piloten Alessandro Zanardi.

Pirelli feiert in diesem Jahr sein 110-jähriges Jubiläum im Motorsport. Der Motorsport spielt bei Pirelli eine entscheidende Rolle für die Entwicklung von Technologien für Auto- und Motorradreifen. Es war der Firmengründer Giovanni Battista Pirelli, der bereits Ende des 19. Jahrhunderts das Potenzial von Motorrad-Rennen als Testfeld für seine Straßenprodukte erkannte.

Anlässlich des Jubiläums lud der italienische Reifenriese Journalisten in das Nationale Automobilmuseum in Turin. Auf dem 19.000 Quadratmeter großen Ausstellungsgelände werden über 200 historische Fahrzeuge von 85 verschiedenen Marken aufwändig in Szene gesetzt. In diesem Museum steht auch der legendäre weiße Itala 35/45HP, mit dem Prinz Scipione Borghese die Rallye Peking – Paris gewann. Er markiert zugleich das erste Kapitel in der Motorsport-Geschichte von Pirelli.

Lesen Sie Details in der März-Ausgabe des Reifenfachmagazins AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die Isetta-Freunde Rhein-Main besuchten mit zwölf Fahrzeugen das Pirelli Werk in Breuberg.

    Im Rahmen ihrer jährlichen Mai-Ausfahrt besuchten die Mitglieder der ISETTA-Freunde Rhein-Main die Pirelli Deutschland GmbH in Breuberg, um sich die Produktion von Ultra High Performance-Reifen erläutern zu lassen. Der Anblick der zwölf BMW Isetta vor dem Werkstor ließ bei so manchem Oldtimerfan das Herz höher schlagen.

  • Pirelli stellt die Reifen für die GT3-Rennserie Audi R8 LMS Cup.

    Pirelli liefert seit vielen Jahren maßgeschneiderte Reifen für Audi. Der Konzern hat Pirelli bereits zahlreiche Erstausrüstungsfreigaben (Homologationen) erteilt: vom Kleinwagen Audi A1 bis zum Oberklassenfahrzeug Audi A8. Für die Audi Modelle RS6 und RS7 entwickelten Ingenieure von Pirelli das Pirelli Noise Cancelling System (PNCS). Das PNCS soll den Lärm um zwei bis drei Dezibel reduzieren.

  • Paul Hembery wurde zum Executive President der Pirelli Latam Region ernannt.

    Mit Wirkung zum 15. März 2017 wurde Paul Hembery zum Executive President der Pirelli Latam Region Consumer ernannt, zu der operative Einheiten in Argentinien, Brasilien und Venezuela gehören.

  • Der Pirelli PZero Trofeo sichert sich als Cup-Reifen den Testsieg.

    Pirelli liefert im Reifentest von „SportAuto“ einen eindrucksvollen Beleg seiner Entwicklungsfähigkeiten im Hochleistungsbereich: Der Pirelli PZero Trofeo sichert sich als Cup-Reifen gemeinsam mit dem Michelin Pilot Sport PS4 den Testsieg. „Hohes Gripniveau verbunden mit überragender Lenkpräzision“, so das Fazit zum „sehr empfehlenswerten“ PZero Trofeo. Dem Michelin-Reifen attestieren die Tester ein „tolles Feedback, stabiles Fahrverhalten und überragenden Grip auf Nässe“. Auch der Toyo R888R platziert sich im Bewertungsspektrum „sehr empfehlenswert“. Gelobt werden Grip, Präzision und ein breiter Grenzbereich. Kritisiert wird wie beim Michelin-Reifen die Intensität des Abrollgeräusches.