15-millionster ContiSeal-Reifen

Mittwoch, 24 Juli, 2019 - 08:45
Pedro Carreira (Werkleiter Continental Lousado, weißes Hemd, Mitte) zusammen mit Eduarda Gomes (Leiterin ContiSeal Produktion) und Eduardo Martins (Prozessentwickler, 2. v.l.).

Continental hat eigenen Angaben zufolge den 15-millionsten ContiSeal-Reifen im seinem Werk in Lousado hergestellt. Diese Reifen tragen unter ihrer Lauffläche eine spezielle Kautschukschicht, die die meisten Durchstiche von Nägeln oder Schrauben abdichten soll. Inzwischen sind 76 Sommer-, Ganzjahres- und Winterreifendimensionen mit dieser Technologie in Produktion. Beim Jubiläumspneu handelt es sich um einen ContiSportContact 5 SUV der Größe 255/45 R 19 für die Montage an einem Wagen der Marke VW.

Reifen mit selbstdichtenden Eigenschaften stellt Continental bereits seit 2008 her, zunächst für den damals neu eingeführten VW Passat CC. Inzwischen haben auch Cadillac, Hyundai, Porsche, Renault, Rolls-Royce, Seat und Skoda diese Gummis freigegeben. Conti stellt selbstdichtende Reifen für Pkw und SUV in Breiten zwischen 195 bis 285 Millimetern und Querschnitten zwischen 65 und 35 Prozent her. Sie eignen sich zur Montage auf Felgen zwischen 15 bis 22 Zoll Durchmesser und sind bis zu 300 km/h freigegeben.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Hans-Peter Laudahn und Stephan Helm, Geschäftsführer der Reifen Helm GmbH, besiegeln die getroffen Vereinbarungen zur Unternehmensübergabe. Bildquelle: Reifen Laudahn.

    Zum 01. Oktober 2019 übergibt Hans-Peter-Laudahn seinen Vulkaniseur- und Kfz-Meisterbetrieb an das Hamburger Familienunternehmen Reifen Helm. Der vor 86 Jahren gegründete Reifen Laudahn-Betrieb in Winsen war bisher Teil der Point-S-Gruppe.

  • Der von Sumitomo-Ingenieuren entwickelte "Energy Harvester" wird an der Innenseite der Reifenkarkasse angebracht. Bildquelle: Falken.

    Die Falken-Muttergesellschaft Sumitomo Rubber Industries Ltd. (SRI) hat eine Technologie entwickelt, mit der Reifen während der Fahrt Strom erzeugen können. Der sogenannte „Energy Harvester“ wurde von SRI-Ingenieuren gemeinsam mit Professor Hiroshi Tani von der Kansai University (Osaka) konstruiert.

  • BRV-Geschäftsführer Hans-Jürgen Drechsler stand der Redaktion Rede und Antwort zum Thema Runderneuerung. Bildquelle: Gummibereifung.

    Das Thema Runderneuerung ist aus ökologischer und ökonomischer Sicht überaus interssant. Im Zuge der Klimadiskussion dürften runderneuerte Reifen eine Renaissance erleben. Der BRV führt dazu mit den entsprechenden Stellen bereits intensive Gespräche. Wir sprachen mit Hans-Jürgen Drechsler, Geschäftsführer des Bundesverbandes Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwer (BRV) über die aktuelle Marktsituation runderneuerter Reifen.

  • Gerd Wächter (rechts) und Matthias Eisentraut (links) übergaben das Sieger-Cover in Übergröße an Maximilian Lorenz.

    Die Auszubildenden von Reifen Lorenz haben im Rahmen des „Team Camp“, einer Azubi-Maßnahme der Reifenfachhandelskooperation Top Service Team KG, ein exklusives Konzert in der eigenen Filiale mit zwei Emergenza-Nachwuchs-Bands gewonnen. Die Reifenmarke Firestone machte das Konzert als Hauptsponsor des Emergenza Bandcontest möglich.