20/21-Zoll-Schmiederadsatz Hurricane RR für G-POWER AMG GT S

Donnerstag, 5 Oktober, 2017 - 09:30
Das Modell Hurricane RR in „Stardust Silver“ ist für den G-POWER AMG GT S geeignet.

Seit über 35 Jahren haben es sich die Spezialisten von G-POWER aus Aresing zur Aufgabe gemacht, auch aus den bereits werksseitig recht starken BMW M- und AMG-Limousinen, -Sportwagen und -SUVs noch Performance-Optimierungen herauszuholen. Jetzt haben die oberbayerischen Power-Spezialisten sich des Mercedes-AMG GT S (C190) angenommen. Ausgewählt hat G-POWER die hauseigenen HURRICANE RR-Schmiedefelgen als Räderoption.

Mit ihrem Doppelspeichen-Design sollen sie die ungefederten Massen reduzieren, was sich in einem agileren Fahrzeughandling niederschlagen soll. Die Dimensionen der an den Sportwagenachsen verschraubten Rad/Reifen-Kombinationen betragen 9x20 Zoll mit 275/30R20 an der Lenk- sowie 10,5x21 Zoll mit 305/25R21 an der Antriebsachse. Neben dem abgebildeten Finish „Jet Black“ sind die HURRICANE RR Schmiederäder alternativ auch in den Oberflächen-Varianten „Gun Metal Grey“ und „Stardust Silver“ sowie optional auch mit Diamond-Cut-Veredelung zu haben. Auch steht eine komplett polierte Full Silver-Version der HURRICANE RR zur Verfügung.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der G-POWER E 63 S AMG verfügt nun über 800 PS und Felgen des Typs Hurricane RR.

    Der E 63 S der Baureihe 212 von AMG mit 585 PS und 800 Nm starkem Biturbo-V8 ist nicht nur leistungsstark, er bietet zugleich auch Platz für fünf Insassen samt Gepäck. G-POWER hat sich darauf spezialisiert, bereits ab Werk leistungsstarke Fahrzeuge mit Hilfe von Soft- und Hardware-Optimierungen kraftvoller auftreten zu lassen: So ermöglichen sie dem Mercedes-Benz E 63 S AMG 800 PS/ 588 kW und 1.000 Nm.

  • Der Audi RS4 steht hier auf 20 Zoll großen Borbet S Rädern.

    Der Audi RS4 hat als leistungsstärkster Vertreter der Modellreihe A4 mit dem Borbet S-Rad in der Dimension 9,0x20 Zoll und Einpresstiefe 25 einen passenden Begleiter. Erhältlich ist das Leichtmetallrad in den Farbvarianten „graphite polished matt“ und „brilliant silver“.

  • Der Porsche Cayenne auf Borbrt CW3 Rädern in „sterling silver“.

    Für den Porsche Cayenne führt Borbet ein passendes Rad im Programm. Das CW3 bietet der Räderhersteller für das Fahrzeug in „sterling silver“ und „black glossy“ an. Für das SUV ist das Rad ab sofort mit Teilegutachten in der Kombination 9,0x21 Zoll vorne und 10,5x21 Zoll hinten erhältlich.

  • Das Skandic ECE ist bald auch in 16 Zoll erhältlich.

    Autec bietet das Modell Skandic bald in einer weiteren Größe an. Die ECE-Variante des Skandic-Rades soll ab der Wintersaison auch in der Dimension 6,0x16 Zoll zu haben sein. Skandic überzeugt nach Angaben des Unternehmens durch seine zeitlose Eleganz und ist dank ECE-Genehmigung europaweit ohne Berichtigung der Fahrzeugpapiere einsetzbar.