Falken-Händler zu Gast beim 58. ADAC Reinoldus-Langstreckenrennen

Donnerstag, 27 September, 2018 - 11:45
Die Falken-Händler erlebten ein ereignisreiches 58. ADAC Reinoldus-Langstreckenrennen am Nürburgring.

Seit Beginn des Engagements am Nürburgring im Jahr 1999 lädt Falken immer wieder Reifenhändler in unterschiedliche Hospitalities ein. So gehören die Rund-um-Verpflegung in der VIP-Lounge, Renntaxifahrten auf der Nordschleife, eine Backstage-Tour am Nürburgring sowie eine Shuttle-Tour zu den Programmpunkten für die Händler an einem VLN-Rennwochenende. Kürzlich lud Falken 28 Händler und deren Begleitpersonen zur VLN Langstreckenmeisterschaft ein.

„Nicht nur das 24h-Rennen auch die VLN-Langstreckenmeisterschaft sind hervorragende Gelegenheiten, unseren Kunden die Leistung unserer Reifen zu demonstrieren“, so Markus Bögner, Managing Director und COO bei Falken Tyre Europe. „Gleichzeitig können wir in dieser einzigartigen Umgebung auch die Beziehungen zu unseren Händlern und Kunden vertiefen und weiter ausbauen.“ Am vergangenen Rennwochenende (22. bis 23.09.2018) erlebten die Reifenpartner der Firma Reifen 1 plus und deren Begleitpersonen, wie das Falken-Motorsports-Team in seinem BMW M6 GT3 beim 58. ADAC Reinoldus-Langstreckenrennen mit einem dritten Platz einen weiteren Podiumsplatz einfahren konnte.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Falken ist seit 1999 Partner des 24h-Rennens. Bildquelle: Falken.

    Bei dem an diesem Wochenende (20. bis 23. Juni 2019) stattfindenden ADAC TOTAL 24h-Rennen am Nürburgring, ist Reifenhersteller Falken wieder als Sponsor dabei. Da Falken bereits seit 1999 Partner der Veranstaltung ist, kann die Reifenmarke in diesem Jahr das 20-jährige Jubiläum feiern.

  • Timo Bernhard, zweifacher Le Mans Sieger und fünffacher Gesamtsieger des 24h-Rennens auf dem Nürburgring, testet den neuen Falken Porsche 911 GT3 R.

    Timo Bernhard, zweifacher Le Mans Sieger und fünffacher Gesamtsieger des 24h-Rennens auf dem Nürburgring, testet am kommenden Freitag den neuen Falken Porsche 911 GT3 R. Der zusätzliche Test dient als weitere Vorbereitung für das ADAC Total 24h-Rennen (20. - 23. Juni 2019).

  • Die beiden Falken-Autos fuhren beim dritten Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring auf die Plätze 8 und 29. Bildquelle: Falken.

    Bei schwierigsten Wetterbedingungen brachte Falken beim dritten Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring immerhin beide Autos ins Ziel. Die Fahrer Martin Ragginger und Dirk Werner landeten im Porsche 911 GT3 R auf dem achten Platz, während Stef Dusseldorp und Alexandre Imperatori im BMW M6 GT3 den 29. Rang einfuhren.

  • Auch in diesem Jahr ist GETTYGO mit drei Bullis am Start.

    Vom 2. bis 6. September 2019 widmet sich beim ADAC Europa Classic wieder ein Teilnehmerfeld dem Oldtimer-Wandern. Auch in diesem Jahr ist GETTYGO mit drei Bullis am Start – für den dritten T1-Bus wird noch ein Fahrer gesucht. Wer sich diesmal den Platz am Steuer bei diesem exklusiven Event sichert, lost GETTYGO am 14. Juni aus.