3. NFZ-Meeting von Reifen1+

Freitag, 21 Juni, 2019 - 13:30
In Winterberg trafen sich 30 Händler aus dem Reifen 1+Netzwerk.

Für Systempartner von Reifen1+, deren Fokus auf dem Nutzfahrzeugreifengeschäft liegt, führte Interpneu Ende Mai zum dritten Mal zusätzlich zur Jahrestagung ein Nfz-Meeting durch. Über 30 Händler folgten der Einladung zum Austausch über Produktneuheiten und die Martksituation das Oversum Hotel nach Winterberg.

Im Fokus stand der neue Leistungskatalog für den reinen Nutzfahrzeugvermarkter, das „Reifen1+ Nutzfahrzeug-Konzept“. Eigens dafür maßgeschneiderte Bausteine sollen den Kompetenzaufbau und die Kundenansprache der Reifenhändler und Werkstätten im Nfz-Sektor unterstützen. „Beim sukzessiven Ausbau steht Qualität vor Quantität im Vordergrund“, betont Andreas Burk, Leiter des Partnersystems. „Es wird zunehmend wichtiger für die Nfz-Reifen-Vermarkter, sich in verschiedene Servicenetze einzubringen, um auch weiterhin das Marktpotenzial auszuschöpfen. Denn immer mehr ihrer Kunden agieren in großen Servicenetzen mit dem Wunsch nach überregionalen und zentralen Vereinbarungen. Mit Pneunet haben wir hier nicht nur einen großen Kundenkreis, den wir Partnern zuführen können, sondern auch die entsprechenden Abrechnungsmöglichkeiten und Vereinbarungen mit den Großflotten.“ Außerdem sollen bestehende Nfz-Kunden aus dem Einzugsbereich des Partners von den Vorteilen im Pneunet profitieren, auch diese wurden vorgestellt.

Im Verlauf der Tagung lieferte Robin Brucke, Produktgruppenmanager Lkw Interpneu, einen Überblick über das Gesamtsortiment. Über Produkte, Mehrleben-Konzept, Runderneuerungsstrategien sowie Marktentwicklungen und Flottenlösungen informierte Michelin. Seitens der Auswuchtwelt zeigte Thomas Zink RDKS-Systeme für Lkw sowie auf der Freifläche Montage- und Hebetechniken. Großes Interesse bei den Teilnehmern fand laut den Organisatoren auch der selbst aufgebaute Montage-Anhänger des Reifen1plus-Partners Iggesen.

Lesen Sie ein umfassendes Lkw & Bus-Spezial als Beilage in der Oktober-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die Logos von Platin und Reifen1+ waren am Zaun hinter den Spielerinnen zu sehen. Bildquelle: Interpneu.

    Großhändler Interpneu nutzte das vom 28. Juli bis zum 04. August 2019 stattfindende Sandplatzturnier der Women’s Tennis Association (WTA) erstmals zur Präsentation seiner Marken Platin und Reifen1+. Die mit 125.000 Dollar dotierten „Liqui Moly-Open Karlsruhe“ sind 2019 das drittgrößte Damen Tennis-Turnier deutschlandweit.

  • Für Falken war es die 20. Teilnahme am 24-Stunden-Rennen. Bildquelle: Falken.

    Bei der 47. Auflage des ADAC Total 24h-Rennens am Nürburgring präsentierten sich auch wieder einige Reifenhersteller. Während Falken bei seiner 20. Teilnahme ein durchwachsenes Rennen erlebte, lief es für Nexen und insbesondere Michelin deutlich besser.

  • Fachleute von Conti beantworten live die Fragen von Handelskunden: Das ist die Idee hinter den B2B-Webinaren, die am 30. August beginnen. Bildquelle: Continental.

    Continental bietet Handelskunden die Möglichkeit auf drei kostenfreien Webinaren noch mehr Wissen über die Forschung und Entwicklung von Reifen zu sammeln. Ab dem 30. August können mittels eines Chat-Tools Fragen an Fachleute von Continental gestellt werden, die diese dann live beantworten.

  • Hankook stattet den Elektro-Roadster eRod von Kyburz mit seinen Ventus V12 evo 2-Reifen aus. Bildquelle: Hankook.

    Reifenhersteller Hankook hat einen Partnerschaftsvertrag mit der Schweizer Firma Kyburz geschlossen. In einem ersten Projekt rüstet Hankook den Kyburz Roadster eRod mit seinen Ventus V12 evo 2-Reifen aus. Auf dem puristischen Sportwagen kommen die UHP-Reifen in der Größe 195/50R15 V zum Einsatz.