4Fleet Group offeriert App-basierte Führerscheinkontrolle

Montag, 4 September, 2017 - 13:30
Auf Basis einer Reseller-Partnerschaft zwischen Wollnik & Gandlau Systems und 4Fleet Group wird das System "DriversCheck" angeboten.

Flottenkunden der 4Fleet Group, die bisher noch keine Lösung für die regelmäßige Führerschein- und UVV-Prüfung ihrer Fahrer haben, können diesen Service seit Anfang September über die DriversCheck-App nutzen. Die Fahrer der Flottenfahrzeuge können sich, wie gesetzlich vorgeschrieben, einmal pro Halbjahr dort einloggen oder bei einem autorisierten 4Fleet Group-Servicepartner nachweisen, dass sie einen gültigen Führerschein besitzen. Auch an die jährlich vorgeschriebene UVV-Prüfung kann der Fahrer über das System erinnert werden.

Auf Basis einer Reseller-Partnerschaft zwischen Wollnik & Gandlau Systems und 4Fleet Group wird das System "DriversCheck" angeboten, das eine siegellose Führerscheinkontrolle für deutsche EU-Kartenführerscheine für die Fahrer via Smartphone wie auch eine Siegelkontrolle für alle übrigen Führerscheine mithilfe eines kopiergeschützten optischen Siegels ermöglicht. Die Fahrer erhalten automatisiert per E-Mail eine Kontrollaufforderung. Für die Kontrolle der älteren oder ausländischen Papiere benötigen die Fahrer ein Siegel, welches durch einen autorisierten Service-Partner auf den Führerschein aufgeklebt wird. Die Siegelaufbringung und die Zuordnung der Siegelnummer im System übernehmen ab jetzt auf Wunsch alle der 4Fleet Group angeschlossenen Betriebe von Premio Reifen + Autoservice und Quick Reifendiscount. Dank der Kooperation zwischen 4Fleet Group und Wollnik & Gandlau Systems steht diese Variante der Führerschein-Ersterfassung optional auch allen DriversCheck-Direktkunden offen. Susan A. Budeck, Key Account Managerin der 4Fleet Group, ist sicher, die optimale Antwort für die Flotten-Kunden gefunden zu haben. "Die Fuhrparkleiter stehen vor dem Problem, wie sie die gesetzlichen Vorgaben für ihre Fahrer unkompliziert und ohne großen zeitlichen Aufwand umsetzen können. Wir freuen uns daher sehr, hier eine professionelle Lösung für unsere Kunden anbieten zu können. Wir konnten bereits mit der Ankündigung dieser neuen Dienstleistung einen weiteren Eigentumsfuhrpark akquirieren."

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • WENZEL Industrie – der Ausbau des Werkes in Sri Lanka schreitet voran.

    Der Industriereifen-Spezialist WENZEL Industrie GmbH aus Lilienthal, der im April 2017 durch die Onyx Group mit Sitz in Schardscha übernommen wurde, meldet zum Jahresstart Fortschritte beim Neubau des Werkes in Sri Lanka. Die Onyx Group hat darüber hinaus im bestehenden Werk in eine neue Produktionslinie mit 4 Etagenpressen installiert.

  • Die MHG Thailand wird in Huf Thailand Co. Ltd. umfirmiert.

    Die Huf Group und die MH Group haben vereinbart, dass die Huf International mit Wirkung vom 15. Dezember 2017 die Anteile der MHG Co. Ltd. übernimmt. Der Automobilzulieferer, der in Rayong, Thailand ansässig ist, betreibt Spritzguss- und Lackieranlagen.

  • Der von NOVITEC veredelte Ferrari GTC4 Lusso ist mit Pirelli P Zero-Reifen bestückt. (Bildrechte © NOVITEC GROUP)

    Die NOVITEC GROUP offeriert ein Individualprogramm für den neuen Ferrari GTC4 Lusso an. Eine Rad-/Reifen-Kombination von Pirelli soll den optimalen Kontakt zur Straße garantieren. Die NOVITEC Räder sind exklusiv für Ferrari erhältlich. Die Felgengrößen und die P Zero Reifen sind laut Pirelli exakt auf das Fahrzeug abgestimmt.

  • Diewe Wheels bietet jetzt auch ein Ersatzradset an.

    Briosa, 2LX und Grezzo heißen die neuen Rädermodelle. Die Diewe Briosa gibt es in den Größen 8x18, 8.5x19 und 8.5x20 Zoll und ist somit für SUV geeignet. Angeboten wird das Rad in zwei verschieden Farben, die unter der Bezeichnung „NeroS“ und „Nero machined“ geführt werden. Da die Räder im eigenen Haus gefertigt werden, können die Einpresstiefen auf die einzelnen Fahrzeuge abgestimmt, sowie spezielle Anwendungen entwickelt werden.