4Fleet Group offeriert App-basierte Führerscheinkontrolle

Montag, 4 September, 2017 - 13:30
Auf Basis einer Reseller-Partnerschaft zwischen Wollnik & Gandlau Systems und 4Fleet Group wird das System "DriversCheck" angeboten.

Flottenkunden der 4Fleet Group, die bisher noch keine Lösung für die regelmäßige Führerschein- und UVV-Prüfung ihrer Fahrer haben, können diesen Service seit Anfang September über die DriversCheck-App nutzen. Die Fahrer der Flottenfahrzeuge können sich, wie gesetzlich vorgeschrieben, einmal pro Halbjahr dort einloggen oder bei einem autorisierten 4Fleet Group-Servicepartner nachweisen, dass sie einen gültigen Führerschein besitzen. Auch an die jährlich vorgeschriebene UVV-Prüfung kann der Fahrer über das System erinnert werden.

Auf Basis einer Reseller-Partnerschaft zwischen Wollnik & Gandlau Systems und 4Fleet Group wird das System "DriversCheck" angeboten, das eine siegellose Führerscheinkontrolle für deutsche EU-Kartenführerscheine für die Fahrer via Smartphone wie auch eine Siegelkontrolle für alle übrigen Führerscheine mithilfe eines kopiergeschützten optischen Siegels ermöglicht. Die Fahrer erhalten automatisiert per E-Mail eine Kontrollaufforderung. Für die Kontrolle der älteren oder ausländischen Papiere benötigen die Fahrer ein Siegel, welches durch einen autorisierten Service-Partner auf den Führerschein aufgeklebt wird. Die Siegelaufbringung und die Zuordnung der Siegelnummer im System übernehmen ab jetzt auf Wunsch alle der 4Fleet Group angeschlossenen Betriebe von Premio Reifen + Autoservice und Quick Reifendiscount. Dank der Kooperation zwischen 4Fleet Group und Wollnik & Gandlau Systems steht diese Variante der Führerschein-Ersterfassung optional auch allen DriversCheck-Direktkunden offen. Susan A. Budeck, Key Account Managerin der 4Fleet Group, ist sicher, die optimale Antwort für die Flotten-Kunden gefunden zu haben. "Die Fuhrparkleiter stehen vor dem Problem, wie sie die gesetzlichen Vorgaben für ihre Fahrer unkompliziert und ohne großen zeitlichen Aufwand umsetzen können. Wir freuen uns daher sehr, hier eine professionelle Lösung für unsere Kunden anbieten zu können. Wir konnten bereits mit der Ankündigung dieser neuen Dienstleistung einen weiteren Eigentumsfuhrpark akquirieren."

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Insgesamt elf Auszubildende starten nun.

    SCC Fahrzeugtechnik GmbH, seit mehr als 30 Jahren Spezialist für Spurverbreiterungen, Radbefestigungsteile und Leichtmetallräder, gehört ab September eigenen Angaben zufolge zu den größeren Ausbildern in der Region Georgensgmünd. Insgesamt elf Auszubildende starten in den Abteilungen Web- und Grafikdesign, Logistik, Konstruktion, Technisches Produktdesign, Verwaltung und Informatik.

  • Der Pirelli P Zero und der Pirelli Cinturato P7 gehören zu den Reifenprofilen des Konzerns, die von der BMW Group die Freigabe für die Erstausrüstung des BMW X4 erhielten.

    Auf dem Genfer Autosalon 2018 wurde die zweite Generation des BMW X4 vorgestellt, die in verschiedenen Modellvarianten angeboten wird. Für den BMW X4 hat nun die BMW Group einigen Profilen von Pirelli die Freigabe für die Erstausrüstung erteilt.

  • Der Bridgestone Alenza 001 Sommerreifen ist für den BMW X3 in 18, 19, 20 und 21 Zoll-Dimensionen verfügbar.

    BMW hat für die gerade im Markt eingeführte dritte Generation seines BMW X3 zwei Bridgestone Reifenlinien für die Erstausrüstung gewählt. Bridgestone führt damit seine langjährige Partnerschaft mit der BMW Group fort, indem insgesamt elf verschiedene Größen der Alenza 001 und Blizzak Reifenlinien für die Erstausrüstung zur Verfügung gestellt werden.

  • Autobahn Retreading vertreibt nun Marangonis Ringtread.

    Marangoni GRP Private Limited (MGPL), das im Bereich der Runderneuerung von Nutzfahrzeugen in Indien tätige Joint Venture, gibt seinen ersten Full Service Ringtread Franchisenehmer in Indien bekannt: Autobahn Retreading, Teil der Autobahn Trucking Corporation (P) Ltd und Händler für Bharat Benz Trucks in Cochin, Kerala.