Abenteuer & Allrad feiert 20-jähriges Jubiläum

Freitag, 9 März, 2018 - 11:30
Auch in diesem Jahr will die Abenteuer & Allrad mit zahlreichen Attraktionen wieder die Besucher anlocken.

Unter dem Motto „Schon immer eine Spur tiefer.“ feiert die Abenteuer & Allrad in diesem Jahr ihr 20-jähriges Jubiläum. „Mit dem Motto der diesjährigen Messe ‚Schon immer eine Spur tiefer.‘ bringen wir zum Ausdruck, dass die ABENTEUER & ALLRAD wie keine vergleichbare Veranstaltung sonst in den vergangenen 20 Jahren maßgeblich zur Entwicklung der Themen Off Road, Allrad und 4x4 beigetragen hat“, so Geschäftsführerin Marion Ripberger vom Messveranstalter pro-log GmbH.

Über 300 Aussteller aus aller Welt wollen auf dem Off-Road-Event das Spektrum der Off-Road und Outdoor-Szene präsentieren. Die Messeveranstalter rechnen mit über 50.000 Besuchern vom 31. Mai bis 03. Juni 2018 in Bad Kissingen. Von Serienfahrzeugen, SUVs, ATVs und Pick Ups bis hin zu Expeditions- und Wüstenfahrzeugen, Wohnmobilen und Trucks, wird den Besuchern eine Vielfalt an Fahrzeugen geboten. Hinzu kommen Ersatzteile und Zubehör, Zelte und Zeltaufbauten aller Art, Caravaning- und Outdoor-Equipment sowie Tourenangebote von Abenteuerreise-Veranstaltern. Unter den Ausstellern sind führende Hersteller geländegängiger Allrad-Fahrzeuge wie Land Rover, VW Nutzfahrzeuge, Mercedes-Benz, Toyota und Suzuki. In speziellen 4x4-Gelände-Parcours haben Besucher zudem die Möglichkeit, sich selbst hinter das Steuer eines Off-Road-Boliden zu setzen und sich somit aktiv am Messegeschehen zu beteiligen.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die Messe „Abenteuer & Allrad“ feierte dieses Jahr ihren 20. Geburtstag.

    Die Messe „Abenteuer & Allrad“ feierte dieses Jahr ihren 20. Geburtstag. Dazu rollten rund 57.000 Gäste aus aller Welt an, die sich für das Angebot der rund 300 Aussteller interessierten und auch Mitmachangebote gerne nutzten. Obwohl die Freiluftveranstaltung parallel zur Kölner Reifenmesse stattfand, präsentierte sich in Bad Kissingen wieder vermehrt die Reifenbranche.

  • Einer der Reifentest-Kandidaten war der Cooper Discoverer SRX, der vor allem auf der Straße gefahren wird.

    Die AutoBild Allrad hat sich gefragt, „wie ausgeprägt die Stärken und Schwächen der Reifenarten für Allradler sind“ und einen Reifentest mit ein und der derselben Marke, aber vier verschiedenen Profilen durchgeführt: Getestet wurde der Cooper Zeon 4XS Sport für die Straße, der Discoverer S/T Maxx für das Gelände, der primär straßenorientierte Discoverer SRX und der vorwiegend für das Gelände konzipierte Discoverer A/T3.

  • Bereits seit 1898 steht das sympathische Reifenmännchen für die Marke MICHELIN.

    Er ist auf Tausenden Lkw weltweit zu sehen, präsentiert neue Reifen auf Plakaten und wirbt für exquisite Sterneküche: Das Werbemaskottchen von Michelin, der Michelin-Mann Bibendum wird 120 Jahre alt. Erdacht von den Brüdern und Firmengründern André und Edouard Michelin und schließlich von Werbezeichner Marius Rossillon alias O’Galop entworfen, entwickelte sich das Markensymbol über die Jahrzehnte ständig weiter, ohne je seinen unverwechselbaren Charakter zu verlieren.

  • Die H. Schulte-Kellinghaus GmbH feiert ihr 25. Jubiläum.

    Die H. Schulte-Kellinghaus GmbH mit Firmenstammsitz in Oberhausen feiert ihr 25. Jubiläum. Firmengründer Hermann Schulte-Kellinghaus ist bereits seit 1975 in unterschiedlichen Funktionen in Oberhausen aktiv. Am 1. Oktober 1993 ist die H. Schulte-Kellinghaus GmbH durch die Firmenübernahme der Josef Kempen GmbH hervorgegangen.