ABT präsentiert neues Rad in Genf

Freitag, 10 März, 2017 - 09:00
ABT Sportsline hat mit dem GR ein neues Rad im Angebot.

Egal ob VW Scirocco oder Audi R8, Tiguan oder Q7, A4 oder S8, mit dem neuen Leichtmetallrad GR präsentierte ABT Sportsline in Genf ein neues Felgenhighlight für nahezu alle Fahrzeugklassen. Die Bandbreite reicht dabei von Limousinen und Kombis bis hin zu Sportwagen und SUVs, die verfügbaren Größen sind 20 und 22 Zoll.         

Verfügbar ist das Rad in der gegossenen Variante ABT SPORT GR (20 oder 22 Zoll) und in der hochfesten, geschmiedeten Version ABT GR HIGH PERFORMANCE. Diese ist zunächst exklusiv in 20 Zoll für den Audi TT RS und den Audi R8 erhältlich. Auch ist das Rad in einem komplett dunklen Finish in „Anodized Black“ verfügbar. Bei der ABT GR SPORT hat der Kunde die Wahl zwischen zwei Lackierungen: entweder in Mattschwarz mit diamantgedrehter Oberfläche und mattem Klarlack („matt black“) oder in Glanzschwarz mit diamantgedrehtem Felgenhorn („glossy black“). Gemeinsame Designmerkmale aller Versionen sind die zehn, sich zum Felgenhorn hin gabelnden Speichen, der zurückversetzte Nabenbereich und das stark konkave Felgenbett.

 

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Anlässlich ihres einjähriges Jubiläum in Deutschland bietet die Reifenplattform für Profis 07ZR.com ein neues Management-Tool.

    Die Reifenplattform 07ZR.com hat ein neues Management-Tool implementiert, um die Endkundenverwaltung ihrer Mitglieder zu vereinfachen. Im vergangenen Jahr nahm das Portal hierzulande seinen Dienst auf.

  • Die neue Anlage wird in der thailändischen Provinz Rayong entstehen.

    Continental wird ein neues Pkw-Reifenwerk in der Asien-Pazifik(APAC)-Region errichten. Als Standort wählten die Verantwortlichen ein unbebautes Gelände in der Provinz Rayong in Thailand. In der ersten Phase werden sich die Investitionen laut Unternehmensangaben in dieses neue Reifenwerk auf rund 250 Millionen Euro belaufen. Bis 2022 ist die Fertigung von jährlich etwa vier Millionen Reifen für Pkw und leichte Nutzfahrzeuge geplant. Der Betrieb soll 2019 aufgenommen werden.

  • Tyresure hat die Kartons gepackt und ist in ein größeres Gebäude umgezogen.

    Tyresure Limited hat die neuen und größeren Räumlichkeiten in Whetstone, Leicestershire, bezogen. Der RDKS Spezialist verzeichnete eigenen Angaben zufolge in der letzten Zeit Wachstum im Markt. Daher habe man nun größere Büroräumlichkeiten sowie ein größeres Lager benötigt. Seit 2008 bietet Tyresure RDKS Lösungen in ganz Europa an. Mit der steigenden Nachfrage nach RDKS in den vergangenen Jahren stieg folglich auch die Kundenzahl an.

  • Grafische Darstellung des Falken Messestands in Genf.

    Die Reifenmarke Falken gibt in diesem Jahr ihr Debut als Aussteller auf dem 87. Internationalen Automobil-Salon Genf, der vom 07. bis 19. März 2017 stattfinden wird. In Halle 6, Stand 6238, wird Falken das neuestes Motorsportfahrzeug eines Premium-Herstellers und den ECORUN A-A vorstellen, einen Reifen für Elektro- und Hybridfahrzeuge.