ABT-Räderauswahl und 220 PS für „stolzen Spanier“

Mittwoch, 31 Juli, 2019 - 11:30
Die montierte 21-zöllige DR-Felge ist eine von vier Felgen die ABT für den Seat Tarraco offeriert. Bildquelle: ABT.

Als „stolzer Spanier“ ist der Seat Tarraco  mit seinen werksseitigen 190 PS (140 kW) bereits durchaus temperamentvoll. Eine ausreichende Basis für ABT, um dem SUV mittels des Steuergeräts ABT Engine Control (AEC) 220 PS mit auf den Weg zu geben. Um auch entsprechende optische Akzente zu setzen, haben die Spezialisten von ABT außerdem vier verschiedene Leichtmetallräder für den Tarraco im Programm.

Zunächst offeriert ABT die ABT DR-Felge in 21 Zoll für SUV aus dem Hause Seat. Ihre zehn dynamisch geschwungenen Speichen sind an Turbinenschaufeln angelehnten und sollen den temperamentvollen Charakter des Spaniers unterstreichen. Das hinterdrehte Felgenbett, der tiefe Nabenbereich und „mystic black“-Lackierung sollen zudem Verwegenheit ausstrahlen. Alternativ ist die DR-Felge auch in den Größen 19 uns 20 Zoll verfügbar. Für diese beiden Dimensionen hat ABT auch die ER-C-Felge im Sortiment, während die Designs FR und GR ausschließlich in 20 Zoll verfügbar sind. Alle genannten Designs sind zudem auf Wunsch als Kompletträder lieferbar.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Diego Vallejo (l.) und Óscar Fuertes setzen mit ihrem Korando DKR auch bei der Rallye Dakar 2020 wieder auf Yokohama-Reifen. Bildquelle: Yokohama.

    Bereits am 5. Januar fiel im saudi-arabischen Jeddah der Startschuss für die diesjährige Rallye Dakar. Mit dem Korando DKR vom Team Ssangyong Motorpsort/Sodicars Racing ist auch ein Fahrzeug mit Yokohama-Bereifung in Saudi-Arabien am Start. Zum Einsatz kommt der Yokohama Geolandar M/T G003.

  • Die Dezember-Ausgabe hat die Schwerpunkten IT und Handel.

    In der letzten Ausgabe des Jahres 2019 finden Sie erneut verschiedene Schwerpunkte. Im IT-Spezial blickt die Redaktion auf den verschärften Wettbewerb im Online-Bereich. Für Business Handel trafen wir Peter Schütterle. Er setzt in der Unternehmensführung auf Menschlichkeit und Vertrauen. Seine Bedeutung für die Reifenbranche hierzulande ist immens.

  • Im Jahr 2019 wurden in Deutschland 409.801 Nutzfahrzeuge zugelassen. Bildquelle: ACEA.

    Nach einem dreimonatigen Rückgang sind die Zulassungszahlen für Nutzfahrzeuge in der EU im Dezember 2019 erstmals wieder gestiegen. Wie die European Automobile Manufacturers' Association (ACEA) mitteilte, stiegen die Zulassungen um 5,7 Prozent. Somit ergibt sich für das gesamte Jahr 2019 ein Plus von insgesamt 2,5 Prozent. Der deutsche Nfz-Markt verzeichnete im vergangenen Jahr einen Zuwachs von 6,1 Prozent.

  • Für Audi A4-Modelle wie den Avant hat ap nun Gewindefahrwerke im Sortiment. Bildquelle: KW automotive.

    Die Marke ap Sportfahrwerke hat ab sofort neue Gewindefahrwerke für alle Avant und Limousinen der Audi A4 Baureihe B9 (Typ B8, B81; ab Baujahr 10/2015) im Sortiment. Die Fahrwerke des seit Mai 2019 zur KW automotive Gruppe gehörenden Herstellers erlauben je nach Achsgeometrie der Audi-Modelle eine Tieferlegung von bis zu 65 Millimetern.