ABT SPORT GR jetzt auch für VW Golf, Audi RS3 und VW T6

Montag, 16 April, 2018 - 14:30
Die ABT Sport GR in „matt black“.

Zahlreiche neue Anwendungen für die ABT SPORT GR, die bislang vor allem die Spitzenmodelle wie den ABT Audi RS4-R schmückte, stehen ab Ende Mai 2018 bereit. Dann können die 20 Zoll großen Räder auch auf VW Golf, Audi RS3 und VW T6 montiert werden.

Kunden des Veredlers für Fahrzeuge von VW und Audi haben bei der ABT SPORT GR die Wahl zwischen zwei unterschiedlichen Lackierungen: entweder in „Mattschwarz“ mit diamantbedrehter Oberfläche und mattem Klarlack („matt black“) oder in „Glanzschwarz“ mit diamantbedrehtem Felgenhorn („glossy black“). „Technisch wurde die Felge von uns perfekt auf die Anforderungen der Fahrzeuge von VW und Audi abgestimmt“, so CEO Hans-Jürgen Abt. Dabei ging es nicht nur um den Sitz im Radhaus und die Berücksichtigung der Spurweite, sondern auch um die Themen Agilität und Handling. Gemeinsame Designmerkmale beider Versionen sind die zehn, sich zum Felgenhorn hin gabelnden Speichen, der zurückversetzte Nabenbereich und das stark konkave Felgenbett.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Das Audi Sport Team Phoenix wechselte auch in dieser DTM-Saison durchschnittlich die Reifen am schnellsten.

    Das Audi Sport Team Phoenix gewinnt auch 2018 den „Best Pit Stop Award“ von Hankook. Die Crew mit Mike Rockenfeller am Steuer wechselte über die gesamte DTM-Saison 2018 durchschnittlich am schnellsten die Reifen und gewann bereits zum dritten Mal den Award, den Hankook seit dem Einstieg in die internationale Tourenwagenserie im Jahr 2011 verleiht.

  • Der BUS400 erweitert als Heißerneuerung das Sortiment der „Berliner“-Serie.

    Zur Herbstsaison ist das Profil BUS400 in der Dimension 275/70R22.5 als Heißerneuerung mit beidseitiger Seitenwandverstärkung erhältlich. Das bereits in der Kalterneuerung als BLACKLINE-Ringtread bekannte Profildesign wurde für Überlandbusse entwickelt, die auf langen Strecken und Hauptverkehrsstraßen eingesetzt werden.

  • Das Borbet LV4 schmückt hier den Opel Crossland X in der Farbe „crystal silver“.

    Das Borbet LV4 wartet neben „black glossy“ auch in der neuen Farbvariante „crystal silver“ für den Opel Crossland X auf. Das Leichtmetallrad der Kategorie „Classic“ ist ab sofort mit ABE in der Radgröße 7,0x16 Zoll und Einpresstiefe 15 erhältlich und kann mit Reifen in 195/60 oder 205/60 kombiniert werden.

  • Die stilisierten Y-Speichen sorgen für klare Linien bei der AC2 Leichtmetallfelge.

    Der Tuning-Spezialist für BMW, MINI, Jaguar und Land Rover, AC Schnitzer, bringt ab sofort die AC2 Leichtmetallfelgen auch für die BMW Modelle X3 und X4 auf den Markt. Gefertigt wird das Zehn-Speichen-Design im Lowpressure Gussverfahren mit anschließender Wärmebehandlung.