Aeolus frischt NEO Allroads auf

Mittwoch, 26 Juni, 2019 - 09:15
Aeolus offeriert nun eine optimierte Version des Universal-Trailerreifens unter dem Namen NEO Allroads T2.

Aeolus offeriert nun eine optimierte Version des Universal-Trailerreifens unter dem Namen NEO Allroads T2. In der Größe 385/65R22.5 wurde laut Unternehmensangaben die Tragfähigkeit von 160K auf 164K erhöht. Die Reifen sind standardmäßig mit dem 3PMSF-Symbol versehen.

Heuver-Produktmanager Jeroen Vos erläutert: “Wir sehen, dass eine hohe Tragfähigkeit in der Transportbranche immer öfter zum Standard wird. Wir konzentrieren uns dabei auf eine hohe Grundqualität mit niedrigen Kosten pro Kilometer.“ ChemChina, Mutterunternehmen von Aeolus, übernahm im Jahr 2016 die Aktienmehrheit an Pirelli, inklusive bestehender Patente, Lizenzen und Know-how.

Lesen Sie ein ausführliches Lkw & Bus-Spezial als Beilage in der Oktober-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Aeolus-Lkw-Reifen sind auch zum Start in die De-minimis Förder-Saison 2020 zu 100 Prozent förderfähig. BIldquelle: Aeolus.

    Auch zum Start in die De-minimis Förder-Saison 2020 sind Auflieger-Reifen von Aeolus zu 100 Prozent förderfähig gemäß DE-minimis BAG 1.3. „Somit erfreuen sich Aeolus Nutzfahrzeugreifen einer kontinuierlichen Attraktivität auch im Jahre 2020”, sagt Jeroen Vos, Produktmanager Aeolus.

  • Nach dem Landwirtschaftsreifenbuch 2018 hat Heuver nun auch ein Erdbewegungsreifenbuch entwickelt.

    Nach dem Landwirtschaftsreifenbuch 2018 legt Heuver nun auch ein Erdbewegungsreifenbuch vor. „Das Erdbewegungsreifenbuch enthält alle relevanten Reifeninformationen für die wichtigsten Premiummarken und natürlich unsere Eigenmarken wie Aeolus und Barkley", sagt Bert van 't Holt, Produktmanager Erdbewegungsreifen bei Heuver.

  • Eine große Branchenpersönlichkeit: Peter Schütterle.

    Peter Schütterle setzt in der Unternehmensführung auf Menschlichkeit und Vertrauen. Seine Bedeutung für die Reifenbranche hierzulande ist immens.

  • Die Sportfedern von H&R senken den Fahrzeugschwerpunkt des Golfs um 45 Millimeter. Bildquelle: H&R.

    Für die neue Baureihe des VW Golf, deren erste Vertreter in diesen Tagen ausgeliefert werden, hat H&R bereits Sportfedern im Sortiment. Mit diesen lässt sich laut Unternehmensangaben eine Absenkung des Fahrzeugschwerpunktes um 45 Millimeter realisieren.