Aeolus-Katalog für ältere Feuerwehrfahrzeuge

Donnerstag, 18 Mai, 2017 - 16:45
Eine Option für ältere Feuerwehrfahrzeuge: Der HN08 von Aeolus.

Feuerwehrfahrzeuge haben in der Regel eine lange Lebensdauer. Sie absolvieren nicht täglich viele Einsatzkilometern, müssen aber bei Bedarf immer einsatzbereit sein. Wenn sich dadurch auch der Reifenverschleiß in Grenzen hält, so ist doch der Alterungsprozess der Reifen bedingt durch die auch hohen Standzeiten nicht zu übersehen. Deshalb – gesetzlich vorgeschrieben - ist ein Austausch der Reifen nach 10 Jahren erforderlich. Aeolus offeriert ein entsprechendes Reifenprogramm - Heuver Reifengroßhandel wirbt für die Profile.

"In Deutschland ist eine gesetzliche Regel für Feuerwehrfahrzeuge, dass die Reifen alle 10 Jahre erneuert werden müssen", kommentiert Bertus Heuver, Direktor Heuver Reifengroßhandel. "Oft sind die Reifen, auf denen die Fahrzeuge ausgeliefert wurden, noch nicht abgenutzt. Wir bemerken, dass diese damaligen Neu-Reifen Dimensionen aktuell nicht mehr produziert werden, wie sie benötigt werden. Wir sind erfreut, dass wir diesen Markt bedienen können, da doch recht viele Aeolus- Größen und Profile in den 'alten' Dimensionen hergestellt werden. Mit dem Vorteil, dass diese versehen sind mit den jetzt aktuellen Technologien - in Verbindung der aktuellen DOT-Produktion auch mit den Kennungen M+S und Schneeflocken-Symbol (3PMFS)."

Heuver hat ein Leaflet von allen kompatiblen Profilen zusammengestellt. "Da die Reifen mit modernen Karkassen Techniken gefertigt werden, gibt es keine Probleme bei längeren Standzeiten der Fahrzeuge. Feuerwehren mit älteren Autos können dank moderner Reifen immer noch gut mithalten und einsatzfähig bleiben", versichert Bertus Heuver. Als Auszug aus der Liste nennt der Niederländer die Profile HN08, HN257, HN252, HN355, HN10, HN267, HN306, AGC51, ADC53, ASR24, ADR35, AGB20 und AE77.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Heuver Reifengroßhandel hat die ersten Reifen aus der neuen NEO-Serie geliefert.

    Der Reifengroßhändler Heuver hat in der vergangenen Woche die ersten Reifen aus der neuen NEO-Serie geliefert. Dabei handelt es sich um den ersten Typ, den neuen Aufliegerreifen NEO Allroads T+, verfügbar in der Größe 385/65R22.5 mit M+S-Kennzeichnung. Es ist der erste Reifen aus der neuen Aeolus Lkw-und Auflieger-Reifenserie.

  • Der Aeolus AEX1 ist für Doppelmontage geeignet.

    In Zusammenarbeit mit dem europäischen Importeur Heuver Reifengroßhandel erweitert Aeolus Tyres sein Programm für EM-Reifen und ähnliche Reifen. Neu im Sortiment ist der Aeolus AEX1, der für mobile Bagger in der Regel für Doppelmontage genutzt wird.

  • Heuver Reifengroßhandel vertreibt die Marke Aeolus.

    Während der 10. Ausgabe der Klassikwelt Bodensee vom 19. bis 21. Mai 2017 in Friedrichshafen ist Heuver Reifengroßhandel mit der eigenen Import-Marke Aeolus präsent. Das Unternehmen zeigt sich sowohl als Aussteller in Halle A6-401, als auch auf dem ZF-Motodrom während der „Messemeile“ von Vintage Racing.

  • Der neue H&R-Katalog enthält Artikelinformationen zu Sportfedern, Gewindefahrwerken, Spurverbreiterungen, Sportstabilisatoren und Cup-Kit-Sportfahrwerken für mehr als 2.000 verschiedene Fahrzeugmodelle.

    H&R bringt seinen neuen Katalog mit einer größeren Auswahl sowie dem vollständigen Programm an Fahrwerkskomponenten „made in Germany“ heraus. Der neue Katalog ist ab sofort auf der Unternehmenswebseite bestellbar.