Mit Aktionspaketen der Initiative Reifenqualität Kunden informieren

Dienstag, 6 Februar, 2018 - 09:45
Das Titelmotiv des Flyers „Sommerreifen im Sommer – Winterreifen im Winter“ der Initiative Reifenqualität.

Die Initiative Reifenqualität – „Ich fahr´ auf Nummer sicher!“ des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) und seine Partner möchten erneut mit Frühjahr-Aktionsmedien Fachhandel und Kfz-Werkstätten dabei unterstützen, das Interesse von Kunden zu wecken, zu informieren und den eigenen Betrieb ins positive Licht zu rücken. Neu in diesem Jahr ist, dass die Aktionspakete in verschiedenen Größen erhältlich sind.

Mithilfe von Aktionsmedien der Initiative Reifenqualität können Kunden über Produktqualität und Reifensicherheit informiert und anhand von Anschauungsbeispielen aufgeklärt werden. Verfügbar sind dafür zum Beispiel Flyer, die über die Unterschiede von Sommerreifen und Winterreifen aufklären, Poster, die auf die Sicherheits-Mindestprofiltiefe hinweisen und Signalisationsaufkleber für den Verkaufsraum.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Jeden Tag wird für Kunden von Reifen Krieg ein Türchen im Online-Shop geöffnet.

    Für die Online-Shop Kunden der Reifen Krieg GmbH wird sich ab dem 01.12. bis Weihnachten jeden Tag ein Türchen im Adventskalender öffnen. Auf die Kunden warten dann Verlosungen, Aktionen, Überraschungen, Gutscheinkarten und mehr.

  • Der KÜS Trend Tacho identifiziert die freie Werkstatt als "Kundenliebling".

    Der KÜS Trend Tacho identifiziert die freie Werkstatt als "Kundenliebling". Laut der von der BBE Automotive GmbH im Auftrag der KÜS und des Fachmagazins kfz-betrieb durchgeführten Umfrage wählten insgesamt 38 Prozent der Befragten bei Wartungs- und Reparaturarbeiten zuletzt freie Werkstätten. 37 Prozent der Befragten entschieden sich für die Vertragswerkstatt eines Fahrzeugherstellers.

  • BRV-Geschäftsführer Hans-Jürgen Drechsler sieht nach wie vor juristischen Klärungsbedarf.

    Die DSV Road Holding NV hatte im Rahmen der Auseinandersetzung um das Produkt Ultra-Seal eine einstweilige Verfügung beim LG Köln gegen den BRV erwirkt, gegen die der Branchenverband Widerspruch erhob. Am 19. Dezember 2017 haben sich die Parteien im Rahmen einer mündlichen Verhandlung beim Landgericht Köln auf die Beendigung des Verfahrens verständigt. Die BRV-Verantwortlichen teilen nun mit, dass das Gericht bestätigte, dass die Aussagen des BRV keine Werturteile darstellen, sondern als Tatsachenbehauptung eingestuft werden und in der pauschalen geäußerten Form nach Einschätzung des Gerichtes nicht ausreichend nachgewiesen wurden.

  • Die neuen Mitarbeiter von NExen Tire wurden im Rahmen des „family days“ nach Tschechien eingeladen, um das noch unfertige Werk zu sehen.

    Nexen Tire lud über 30 neue Mitarbeiter aus allen europäischen Abteilungen zu einem "family day" nach Tschechien, um sie unter anderem über aktuelle Entwicklungen in den Unternehmensbereichen Technik, Produkt, Qualitätsmanagement und Marketing durch die jeweiligen Experten von Nexen Tire zu informieren. Während eines Workshop-Tages hatten die Teilnehmer die Gelegenheit, das aktuell im Bau befindliche Nexen Tire Werk in Zatec zu besichtigen. Das vierte Werk von Nexen soll im September 2018 in Betrieb genommen werden.