Alcar bereitet auf die Umrüstzeit mit spezieller Webseite vor

Mittwoch, 26 September, 2018 - 13:45
Die Webseite readyforwinter.eu von Alcar gibt Hinweise für die Umrüstzeit.

Alcar präsentiert zur Umrüstzeit auf www.readyforwinter.eu in drei Themenbereichen Details zur Vorbereitung auf die kalte Jahreszeit. Außerdem lockt das Unternehmen mit einem Gewinnspiel.

In manchen Ländern Europas sind Winterreifen Pflicht. Hier bietet Alcar eine Übersicht mit den jeweiligen Regelungen. Außerdem informiert die Seite über wintertaugliche Räder des Unternehmens. Ein 3D-Felgenkonfigurator ermöglicht das Anprobieren der Räder an virtuellen Fahrzeugen.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Auch im Winter ist Alcar zu den gewohnten Servicezeiten erreichbar.

    Anders als manch andere Räderhersteller verlängert Alcar zur Wintersaison nicht seine Servicezeiten, denn das Unternehmen ist bereits montags bis freitags 08:00 bis 18.00 Uhr sowie samstags von 08:00 bis 12:00 Uhr erreichbar. Kunden, die Alcar auch außerhalb der bekannten Servicezeiten erreichen möchten, können dies über den Alcar Webshop tun.

  • Zu sehen ist das neue Rad SanremoZero auf der Professional MotorSport World Expo an Stand 5042.

    Erstmals wird das SanremoZero, ein neues, von EVO Corse aus einer speziell für die Rennstrecke entwickelten Legierung bestehendes Rad, exklusiv auf der PMW Expo zu sehen sein. SanremoZero wurde zuvor auf dem Nürburgring getestet und soll durch sein niedriges Gewicht überzeugen.

  • Der Safe Wheel Ring wird auf die Radmuttern angebracht und soll so verhindern, dass sie sich lösen.

    Safety Seal war dieses Jahr erstmals als Aussteller bei der Expo PetroTrans dabei. Im Fokus des Messeauftritts stand Safe Wheel. Das sind Radmuttersicherungen gegen das unbeabsichtigte Lösen von Radmuttern bei Nutzfahrzeugen.

  • Für das ATEQ VT56 und VT26 gibt es jetzt Software-Updates.

    Für die ATEQ-Geräte VT36, VT46, VT56 und ihre Markenversionen gibt es ab sofort neue Software-Versionen. Die Geräte VT56 und VT46 verfügen jetzt über die Funktionen „Manuell ID“ und „ID Abrufen (direkt) vom Steuergerät (ESG)“, die mehr Optionen zum Programmieren von Universalsensoren bieten sollen, wenn der OE-Sensor nicht geklont werden kann.