Alligator stellt neues sens.it-Software-Update zur Verfügung

Donnerstag, 16 März, 2017 - 09:30
Auf der Webseite von Alligator Ventilfabrik stehen weitere Informationen.

Alligator stellt seinen sens.it-Kunden ein Software-Update zur Verfügung. Als Mindestvoraussetzung für die sens.it-Programmiersoftware benötigen die Kunden ein Windows Betriebssystem mit Microsoft .Net Framework Version größer oder gleich 3.5. Die Aktualisierung findet automatisiert im Hintergrund statt. Für den Anwender bedeutet das also, dass er oder sie nichts weiter unternehmen muss, als die Anwendung zu starten.

Die aktualisierte Version bringt nach Angaben des Herstellers ein überarbeitetes Design und eine verbesserte Sicherheit der Anwendung mit sich. Zudem habe man weitere Fehlerbehebungen umgesetzt. Die neue Softwareversion ist für registrierte sens.it-Kunden kostenlos. Bei Fragen hilft die technische Hotline unter der Telefonnummer +49 7322 130 415 oder per E-Mail unter europe@alligator-sensit.com weiter.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Auf dem Messestand der Alligator Ventilgruppe in Bologna auf der Autopromotec „trifft Tradition auf Innovation“.

    Auf der diesjährigen Autopromotec in Bologna präsentiert sich der Ventil- und Sensorik-Spezialist Alligator unter dem neuen Motto „Tradition meets innovation“. Der Stand B 40 in Halle 19 lockt mit überdimensionalen Produktmustern, welche nur einen Teil des Komplettprogramms an Reifenventilen, Ersatzteilen und Zubehör darstellen.

  • Anlässlich ihres einjähriges Jubiläum in Deutschland bietet die Reifenplattform für Profis 07ZR.com ein neues Management-Tool.

    Die Reifenplattform 07ZR.com hat ein neues Management-Tool implementiert, um die Endkundenverwaltung ihrer Mitglieder zu vereinfachen. Im vergangenen Jahr nahm das Portal hierzulande seinen Dienst auf.

  • ABT Sportsline hat mit dem GR ein neues Rad im Angebot.

    Egal ob VW Scirocco oder Audi R8, Tiguan oder Q7, A4 oder S8, mit dem neuen Leichtmetallrad GR präsentierte ABT Sportsline in Genf ein neues Felgenhighlight für nahezu alle Fahrzeugklassen. Die Bandbreite reicht dabei von Limousinen und Kombis bis hin zu Sportwagen und SUVs, die verfügbaren Größen sind 20 und 22 Zoll.        

  • Der Hankook Regenreifen kurz vor dem Einsatz.

    Um mehr Spannung im Rennverlauf zu sorgen, so teilt Hankook mit, stellt der Reifenhersteller für  die anstehende DTM Saison 2017 eine neue Reifengeneration bereit. Die neuen DTM Trockenreifen vom Typ Ventus Race sollen gegenüber der Vorgängerversion mehr Grip generieren und je nach Nutzung schneller und stärker abbauen, was die Rundenzeiten beeinflussen wird.