Alpine Symbol für zwei Vipal-Laufflächenprofile

Montag, 18 Juni, 2018 - 09:45
Vipal hat die Zertifizierung für zwei weitere Laufflächenprofile erhalten: VM729 und VDE2.

Vipal Rubber hat die Zertifizierung des Alpine Symbol für die zwei Laufflächenprofile VM729 und VDE2 erhalten. Der Katalog der Marke verfügt jetzt über sechs zertifizierte Profile.

VM729 ist ein Laufflächenprofil für radiale Reifen auf den Antriebsachsen. Es empfiehlt sich laut Unternehmensangaben besonders für Langstreckenfahrten auf asphaltierten Straßen. Das Profil VDE2 ist für den Schwertransport auf Fernstraßen bestimmt. Sowohl VM729 als auch VDE2 sind in der ECO-Version verfügbar.

Nach den neuen europäischen Bestimmungen müssen alle Reifen, die einer Runderneuerung unterzogen werden, die Zertifizierung 3PMSF (Three-Peak Mountain Snowflake) aufweisen, die die Identifizierung des Siegels Alpine Symbol besitzt und sich auf der Seite des Laufflächenprofils befindet. Die europäischen Bestimmungen ECE R117 und ECE R109 definieren die Testmethoden, sie heben hervor, dass die Bedingung dafür, dass ein Reifen genehmigt wird und das Symbol erhalten kann, einen Haftungsindex auf verschneiten Untergrund (snow grip index, SGI) haben muss, der um 25 Proeznt höher als der standardmäßige Vergleichsreifen ist. In einigen Regionen Europas investiert Vipal seit 2016 in Laufflächenprofile, die über 3PMSF zertifiziert sind. Die Tests wurden im Testlabor von Test World in Finnland durchgeführt, das zur Millbrook Group gehört und Analysen für Fahrzeuge, Reifen und andere Komponenten vornimmt.

Lesen Sie mehr im Runderneuerungs-Spezial der August-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Online-Großhändler TyreSystem hat seinen Filter erweitert .

    Der Online-Großhändler TyreSystem hat seinen Filter erweitert: Integriert wurden zehn neue Filterkategorien, eine Standardeinstellung verändert. Ab sofort kann der Nutzer unter anderem nach Reifen mit Alpine-Symbol und M+S-Kennung filtern. „Diese Funktion ist besonders im Hinblick auf die seit 2018 geltende neue Winterreifen-Verordnung interessant“, so Manuel Horn, Leiter der Abteilung Produktmanagement.

  • Vipal VT220 hat sich im nordamerikanischen Markt etabliert.

    Vipal Rubber nahm erneut an der Great American Trucking Show vom 23. bis 25. August in Dallas, Texas, teil. Bereits zum dritten Mal in Folge zeigte Vipal Präsenz. Während der drei Veranstaltungstage zeigte Vipal bekannte und derzeit auf dem nordamerikanischen Markt eingesetzte Produkte, darunter die verifizierten Laufstreifen VT220 und VL110L, die für Kosteneinsparung und geringeren Kraftstoffverbrauch sowie eine hohe Flottenleistung sorgen sollen.

  • Bei Verstößen gegen die Winterreifenpflicht zahlt der Fahrzeughalter ein Bußgeld und ein weiteres Bußgeld der Fahrer, wenn Halter und Fahrer nicht identisch sind.

    Verstöße gegen die Winterreifenpflicht werden mit einem Bußgeld geahndet. Laut einer Befragung der Marktforscher von INSA-CONSULERE haben drei Viertel der Autofahrer (73 Prozent) von der seit dem letzten Winter wirksamen Regelung noch nie gehört. Die Befragung wurde im Auftrag von reifen.com durchgeführt.

  • Gettygo hat nun den Filter „Schneeflockensymbol“ für Ganzjahresreifenreifen intergiert.

    Wann sind Ganzjahresreifen wirklich wintertauglich? Das bekannte M+S-Zeichen reicht seit Jahresbeginn nicht mehr aus, inzwischen ist das Alpine-Symbol mit der Schneeflocke Pflicht. Gettygo hat nun den Filter „Schneeflockensymbol“ für Ganzjahresreifenreifen intergiert.