ALUTEC stellt Radneuheit TORMENTA vor

Dienstag, 5 März, 2019 - 15:15
Die Radneuheit TORMENTA von ALUTEC in diamant-schwarz frontpoliert. Bildquelle: ALUTEC.

ALUTEC präsentiert seine Radneuheit TORMENTA - spanisch für „Sturm" - im stylischen Doppelspeichen-Design. Bei der Optik spielten nach Unternehmensangaben die Wünsche und das Feedback der Fahrer eine große Rolle.

Erhältlich ist die neue Felge zunächst in den Größen 7,0 x 17 Zoll und 7,0 x 18 Zoll, jeweils mit 5-Loch-Anbindung. Für beide Größen wurden passende ECE-Anwendungen berücksichtigt. Die in den Farben polar-silber und diamant-schwarz frontpoliert angebotenen Räder sollen optische Akzente am Fahrzeug setzen. Die TORMENTA-Serie ist RDKS-tauglich, es liegen ABE-Gutachten vor und es gibt gemäß Garantiebedingungen eine 5-jährige Garantie auf alle volllackierten Räder.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Das Alutect Shark-Design ist in Größen zwischen 15 und 18 Zoll verfügbar. Bildquelle: Alutec.

    Superior Industries bietet mit ausgewählten Rädern der Marke Alutec ein breites Portfolio an Rädern für verschiedenste Fahrzeuge. Für das Frühjahr empfiehlt Superior Industries besonders die Designs PEARL, MONSTR, SHARK, IKENU, DRIVE für SUV und W10 für SUV.

  • Das Modell Ikenu in „metal-grey“. Bildquelle: Superior Industries Leichtmetallräder Germany GmbH

    Alutec wartet dieses Frühjahr mit einer Sortimentserweiterung auf. So stehen zum Beispiel neue Anwendungsbereiche zur Verfügung. Das Modell Freeze, das bereits seit Winter 2017 im Programm ist, ist jetzt auch in „Schwarz“ erhältlich. Es ist für den ganzjährigen Gebrauch geeignet und wird in den Dimensionen 6,5x16 Zoll, 7,0x17 Zoll, 7,5x17 Zoll, 7,5x18 Zoll und 7,5x19 Zoll mit Fünf-Loch-Anbindung angeboten.

  • Zum 175. Geburtstag beschenkt sich Schrader mit einem neuen Logo. Bildquelle: Schrader.

    Einer der weltweit größten OE-Hersteller von Reifendruckkontrollsystemen (RDKS) feiert seinen 175. Geburtstag und beschenkt sich selbst mit einem neuen Logo. Pünktlich zum Jubiläum richtet sich das Unternehmen Schrader neu aus und möchte sich in Zukunft ausschließlich auf technologisch anspruchsvolle Produkte konzentrieren.

  • Möglicher Teil der Mobilität der Zukunft: Der Konzeptreifen AERO von Goodyear. Bildquelle: Goodyear.

    Auf dem Internationalen Automobil-Salon Genf hat Goodyear seinen neuen Konzeptreifen AERO vorgestellt. Zunächst funktioniert der AERO wie ein ganz normaler Reifen für ein Auto, das auf der Straße fährt. Allerdings kann er zusätzlich wie ein Rotor für Auftrieb nach oben sorgen und das Auto fliegen lassen.