Apollo Vredestein kündigt Preiserhöhung in Europa an

Dienstag, 28 Februar, 2017 - 13:45
Reifen der Marken Apollo und Vredestein werden teurer.

Der Reifenhersteller Apollo Vredestein kündigt an, die Preise seiner beiden Marken Vredestein und Apollo mit Wirkung zum 01. Mai 2017 zu erhöhen. Die Preise steigen, abgesehen von strukturellen oder wechselkursbedingten Abweichungen, um bis zu acht Prozent.

In folgenden Segmenten kommt es zu der oben genannten Erhöhung: Pkw-, Llkw- sowie Landwirtschafts- und Industriereifen. Auch Apollo Vredestein begründet die Preiserhöhung mit steigender Rohmaterialpreise in allen europäischen Märkten.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Michael Lutz verlässt Apollo Vredestein.

    Nach 9 Jahren als Geschäftsführer der Apollo Vredestein Deutschland GmbH verlässt Michael Lutz das Unternehmen auf eigenen Wunsch. Lutz will sich neuen Aufgaben in der Reifenbranche zuwenden.

  • Apollo Vredestein hat zwei Preiskategorien beim letzten „ACFO Awards Dinner“ gesponsert. Dies ist Unternehmensangaben zufolge Teil der Pläne der europäischen Marke, in der Flottenindustrie zu wachsen und die Branchenmitglieder zu unterstützen.

  • Auf der Agritechnica wird Vredestein mehr über die neue VF-Reifengeneration erzählen.

    Vredestein wird auf der Agritechnica in Hannover einen neuen Reifen für Traktoren vorstellen. Der Reifen soll auf einer verbesserten VF (Very High Flexion) Technologie basieren. Der Apollo Vredestein Messestand wird in Halle 20, Stand B63 sein.

  • Der  neue Vredestein Traxion Optimall ist auf der Agritechnica zu sehen.

    Mit dem Traxion Optimall stellt Vredestein seinen neuen VF-Reifen (Very High Flexion) der nächsten Generation für Traktoren vor. Vom 12. bis 18. November 2017 ist der Reifen auf der Agritechnica in Hannover zu sehen.