ATG: Erster Landwirtschaftsreifen mit 100 km/h Zulassung

Freitag, 29 März, 2019 - 14:30
Lior Vilkomirsky, Head of Product Development bei ATG, erklärte die notwendigen Schritte bei der Entwicklung des neuen Reifens.

Am 27. März präsentierte die ATG in Neuburg an der Donau erstmals ihren neuen Alliance 398 MPT Reifen. Der schlauchlose Flotationsreifen soll es ermöglichen, sowohl im Gelände als auch auf der Straße mit denselben Reifen mit maximaler Traktion zu fahren. Zudem ist er für Geschwindigkeiten bis 100 km/h zugelassen. Hugo Burgers, Head of Sales Western Europe, Lior Vilkomirsky, Head of Product Development und Field Engineer Gerrit Vinkers stellten den Reifen vor und erklärten seine Funktionsweise.

Laut den Verantwortlichen von ATG löst der neue Allzweckreifen ein wesentliches Problem der Land- und Forstwirtschaft: Normalerweise wird Getreide mithilfe von Traktoren geerntet, um es dann auf LKW umzuladen, die die Ernte auf der Straße weiter transportieren. Traktorreifen sind nicht optimal für die Fahrverhältnisse auf der Straße ausgelegt, wohingegen LKW mit ihrer Standardbereifung nicht so einfach ins Feld fahren können. Der Alliance 398 MPT soll LKWs nun genau das ermöglichen. „Wir wollen aus einem 3-stufigen Transportprozess einen 2-stufigen machen“, erklärte Burgers. Mit der Reifenneuheit von ATG soll das zeitraubende Wechseln von Traktor auf LKW entfallen und die Ernte so effizienter und günstiger gemacht werden.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der Mai-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Erster Reifen mit der Technologie ist der VanContact 100 in der häufig montierten Größe 215/65 R 16 C 106 / 104 T, die Produktion soll im Februar starten.

    Die Dichttechnologie ContiSeal wird künftig auch in Continental-Transporterreifen eingesetzt. Laut Unternehmensangaben dichtet ContiSeal Verletzungen der Reifenlauffläche von Gegenständen bis zu fünf Millimetern ohne Fülldruckverlust ab.

  • Die Betreiber der B2B-Plattform Tyre24 sehen sich für immer größer werdenden Nachfrage nach Reifen für Elektrofahrzeuge gerüstet.

    Die Betreiber der B2B-Plattform Tyre24 sehen sich für immer größer werdenden Nachfrage nach Reifen für Elektrofahrzeuge gerüstet. Den 40.000 angeschlossenen Reifenhändlern, Werkstätten und Autohäusern steht über ein Netzwerk aus 2.000 Lieferanten ein großes Sortiment an Reifen für Elektroautos zur Verfügung, so die Verantwortlichen.

  • Die BRV-Spitze sieht ihre Prognose für das Geschäftsjahr 2019 bestätigt.

    Stichhaltige Zahlen zum Gesamtgeschäftsjahr 2019 im Reifenersatzmarkt liegen dem Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. zwar erst in einigen Wochen vor, dennoch sieht sich der Verband angesichts erster Hochrechnungen in seiner Prognose von diesem Frühjahr bestätigt. Der BRV prognostizierte im Marktsegment Consumer-Reifen (Pkw, 4x4 und Llkw) ein Plus von 1,1 Prozent, im Stückabsatz in etwa das Niveau des Vorjahres. Der Branchenverband erkennt zudem weitere Verschiebungen zu Gunsten von Ganzjahresreifen.

  • An dem kroatischen BMW F30 kommen die Barracuda Virus-Felgen im Finish "matt-gunmetal" zum Einsatz. Bildquelle: Barracuda Racing Wheels.

    Obwohl bereits die neue Modellgeneration des BMW 3ers als Limousine G20 und als Touring G21 bereit steht, haben die Spezialisten von Barracuda Racing Wheels noch einmal Hand an ein Modell der F30-Version angelegt. Ergänzend zu den dynamisch gezeichneten Schürzen und Schwellern der werkseitigen M Sport-Ausstattungslinie wurde die Limousine mit Barracuda Racing Wheels-Rädern ausgerüstet.