ATR erweitert internationales Handelspartner-Netzwerk

Donnerstag, 20 Dezember, 2018 - 14:15
Die ATR International AG baut ihr Handelspartner-Netzwerk weiter aus.

Die ATR International AG baut ihr Handelspartner-Netzwerk weiter aus: 2019 treten gleich fünf neue Gesellschafter in den Märkten China, Japan, Argentinien und Albanien der ATR bei.

„Die Rückmeldung von unseren Handelspartnern und Teileherstellern geht in dieselbe Richtung: Qualität setzt sich durch, in nahezu allen Märkten. Wir öffnen mit unserem Netzwerk aus Teileherstellern und Großhandelsunternehmen diese Märkte, damit Kfz-Werkstätten überall auf der Welt ihren Kunden Erstsatzteile namhafter Hersteller einbauen können – für mehr Sicherheit, Langlebigkeit und Werterhalt“, sagt Roland Dilmetz, Vorstand der ATR International AG. In China verstärkt ab 2019 Jiangsu Carzone Auto Parts Co., Ltd. die ATR. Carzone ist ein Ersatzteilhändler mit Sitz in Nanjing. Das Unternehmen unterhält mehr als 560 Autoteile-Shops in rund 220 Städten in ganz China. In Japan tritt das Traditionsunternehmen Empire Motor Co., Ltd. der ATR als Gesellschafter bei. Das Unternehmen wurde 1913 in Tokio gegründet und ist heute ein führender Händler von Autoteilen, Zubehör und Baumaschinen mit ausländischen Vertretungen in Singapur, Malaysia, China und Thailand. In Argentinien konnte die ATR International AG die beiden Unternehmen Carlos Vázquez S.A. und REYDI H.P. S.R.L. als Gesellschafter gewinnen. In Südosteuropa verstärkt die ATR ihre Präsenz von 2019 an mit dem Unternehmen Autopasion sh.a. aus Albanien. Autopasion wurde 1994 von Mikail Vasili gegründet und ist einer der wichtigsten und erfolgreichsten Ersatzteilehändler Albaniens.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der MICHELIN Power RS+ wurde gezielt auf eine gesteigerte Alltagstauglichkeit und Haltbarkeit hin entwickelt.

    Michelin erweitert die Power RS Familie: Der MotoGP-Ausstatter stellt dem Supersportpneu Power RS einen neuen Hinterreifen namens Power RS+ zur Seite und weitet seine Zusammenarbeit mit BMW in Sachen Serienbereifung auf der neuen S 1000 RR aus.

  • Das ProLine TX100 wurde speziell für Vans konzipiert.

    Die ProLine Wheels-TEC GmbH erweitert ihr Räderprogramm. Neu im Portfolio sind die beiden maßgeschneiderten Modelle TX100 und SX100. Das TX100 wurde speziell für Vans entwickelt. Dabei ging es ProLine eigenen Angaben zufolge darum, ein Rad zu entwerfen, das sowohl in Qualität überzeugt, als auch das Design in den Vordergrund stellt.

  • Entwickler und Betreiber des Verbunds ist die DRIVER Handelssysteme GmbH, Breuberg, ein Unternehmen der deutschen Pirelli Gruppe.

    26 neue Partner schlossen sich in den vergangenen 18 Monaten dem DRIVER Netzwerk an. Die Kooperation unterstützt eigenen Angaben zufolge freie Anbieter von Reifen- und Kfz-Services dabei, den steigenden Anforderungen des Marktes gerecht zu werden. Die Geschäftsführung der verantwortlichen und zur Pirelli gehörenden Driver Handelssysteme GmbH will das Netzwerk weiter ausbauen.

  • Als Präsent erhielt Werkstattleiter Thomas Schürmann von MOTORRAD HEITMANN GmbH von Mirco Goldbeck, Gebietsverkaufsleiter tyre1, einen Gutschein für ein ADAC Fahrsicherheitstraining, gesponsert von Michelin.

    Nach Angaben von tyre1, Reifen- und Felgengroßhändler der EfTD Germany Gruppe, haben sich bundesweit innerhalb weniger Monate über 250 Unternehmen dem Programm tyre1 connected angeschlossen. Mit dessen Vertriebs-Komponenten will tyre1 Kunden unterstützen, ihre Marktposition zu verbessern.