ATR International AG strukturiert Vorstand neu

Freitag, 6 Juli, 2018 - 08:15
Wolfgang Menges übernimmt von 2019 an als stellvertretender Vorstand Einkauf/Finanzen zusätzlich die Abteilung Finanzen sowie die Verantwortung für die IT/BI der ATR. (Foto: ATR)

Der Aufsichtsrat der ATR International AG hat Wolfgang Menges und Stephan Bens mit Wirkung vom 1. Januar 2019 zu stellvertretenden Vorständen der ATR International AG berufen. Menges ist bereits seit dem 1. Juni 1997 bei der ATR und leitet als Prokurist die Einkaufskoordination und die Abteilung cartechnic/private brands. Er übernimmt von 2019 an als stellvertretender Vorstand Einkauf/Finanzen zusätzlich die Abteilung Finanzen sowie die Verantwortung für die IT/BI der ATR.

Stephan Bens tritt zum 1. Januar 2019 in die ATR International AG ein. Er übernimmt als stellvertretender Vorstand Marketing/Digitalisierung die Verantwortung für die Bereiche Marketing Services, Digitalisierung und Dataplaces, Öffentlichkeitsarbeit sowie nationale/internationale Verbandsarbeit. Bens hat seine Berufslaufbahn 1996 mit einer Ausbildung zum Groß- und Einzelhandelskaufmann bei der Eugen Trost GmbH & Co. KG (später: TROST AUTO SERVICE TECHNIK SE) begonnen. Nach verschiedenen Stationen als Verkaufsberater, Produktmanager, Team- und Bereichsleiter sowie als stv. Leiter Category Management wechselte er 2013 als Leiter Handels-/Werkstattkonzepte NKW und Zentraleinkauf zur CARAT Systementwicklungs- und Marketing GmbH & Co. KG (‚AD Deutschland‘).

Wolfgang Menges und Stephan Bens berichten an Roland Dilmetz, 61 Jahre, der bis zu seinem geplanten Eintritt in den Ruhestand am 31. Dezember 2019 Vorstand der ATR International AG bleibt und anschließend der ATR beratend zur Verfügung steht. Menges und Bens übernehmen von 2020 an als Vorstands-Doppelspitze die Geschäftsführung der ATR International AG in ihren jeweiligen Verantwortungsbereichen.Mit diesem Schritt stellt die ATR eigenen Angaben zufolge die Weichen für einen Generationenwechsel in ihrer Geschäftsführung. Die gestiegene Aufgabenvielfalt und Komplexität mache eine Verteilung der Verantwortungsbereiche auf zwei Vorstände notwendig.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Neu im Maxxis-Katalog: Der RAZR Cross.

    Vier neue RAZR-Profile für Quad und ATV legt die Marke Maxxis vor. Die speziell für den Profisport konzipierten Reifenmodelle RAZR Cross, RAZR Plus, RAZR XM und RAZR XC haben sich nach Aussage der Verantwortlichen in der Rennsportszene gut etabliert. Mit Beginn der GCC und der Shorttrack Rennserie wird die Einführung des RAZR Cross durch die Maxxis Reifen Challenge gefördert.

  • Foliatec.com führt ein breites Produktprogramm unter anderem an Scheiben- und Karosseriefolien, Sprüh Folien und Hard Rock Liner.

    Das Nürnberger Unternehmen Foliatec.com wurde als „Deutschlands bestes Franchise-Unternehmen“ in der Kategorie „Fahrzeugpflege und -zubehör“ durch die Magazine Focus und Focus Money ausgezeichnet.

  • Die Installation des neuen Logos auf der Fabrikfassade und dem Leistsystem auf dem Firmengelände in der Eislinger Schlossstrasse ist ein weiterer Schritt in der Umsetzung des neuen Cooporate Designs.

    Zeller + Gmelin hat seinen Markenauftritt komplett überarbeitet. Im Rahmen des CI-Projekts wurde unter anderem das alte Logo durch ein neues Branding ersetzt. Das Unternehmen hat nun das neue Corporate Design und den dazugehörigen Claim „EXPERTLY DONE.“ etabliert. Davon zeugen auch die neu gestaltete Firmenfassade und das Leitsystem des Schmierstoffherstellers aus Eislingen.

  • Der Aufsichtsrat der Delticom AG hat per Beschluss vom 05.09.2018 den Dienstvertrag des Vorstandsmitglieds Thierry Delesalle wegen "unüberbrückbarer Differenzen" mit sofortiger Wirkung aufgehoben.

    Der Aufsichtsrat der Delticom AG hat per Beschluss vom 05.09.2018 den Dienstvertrag des Vorstandsmitglieds Thierry Delesalle wegen "unüberbrückbarer Differenzen" mit sofortiger Wirkung aufgehoben. Die von Thierry Delesalle bislang verantworteten Ressorts werden von den Vorstandsmitgliedern Susann Dörsel-Müller, Philip von Grolman und Andreas Prüfer vollumfänglich übernommen.