ATS und US Racing kooperieren in Formel 4

Mittwoch, 25 April, 2018 - 15:30
Das Rennteam US Racing und der Radhersteller ATS kooperieren in der Formel 4.

ATS und das Rennteam von Ex-Formel-1-Pilot Ralf Schumacher gehen eine Partnerschaft ein. Der Räderhersteller ATS der Superior Industries Gruppe kooperiert künftig vor allem im Bereich der Praxistests mit dem Formel-4-Team US Racing, das von Ralf Schumacher und dem aus vielen Jahren DTM erfahrenen Gerhard Ungar geleitet wird.

Zum Start in die neue Motorsport-Saison steigt ATS als exklusiver Ausrüster der ADAC Formel 4 in eine weitere Nachwuchs-Rennserie ein. Sämtliche 22 Monoposti der aktuellen Formel 4 rollen auf den neuen Rädern von ATS. Die von ATS entwickelten und in der eigenen Schmiederadmanufaktur in Fußgönheim produzierten Leichtmetallräder zeichnen sich Unternehmensangaben zufolge durch eine hohe Steifigkeit und effektive Aerodynamik aus. Nach der Formel-3-Europameisterschaft und der Tourenwagen-Rennserie DTM ist ATS nun in der ADAC Formel 4 als Generalausrüster in einer weiteren Rennserie aktiv.

Zum Engagement im Motorsport passt die Kooperation mit dem Team US Racing perfekt, wie Dr. Wolfgang Hiller, Mitglied des Vorstandes und Chairman of the European Management Board der Superior Industries Gruppe, bekräftigt: „Wir freuen uns alle sehr über die Zusammenarbeit. Der Name Schumacher hat im weltweiten Motorsport einen perfekten Ruf. Dass jetzt auch noch David Schumacher als Fahrer des Teams US Racing und Sohn von Ralf Schumacher mit den Rädern von ATS unterwegs ist, rundet die Kooperation ab.“

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Hankook Tire wird exklusiver Reifenpartner für den Formel-Renault-Eurocup.

    Hankook Tire wird exklusiver Reifenpartner des Formel-Renault-Eurocup. Die Partnerschaft sichert den Koreanern Präsenz in der europaweiten Rennserie. Motorsport-Direktor Manfred Sandbichler blickt voraus: „Wir freuen uns auf eine langfristige Zusammenarbeit mit Renault Sport Racing. Sie ist ein weiteres Highlight in Hankooks europäischem Motorsport-Engagement.“

  • In Abu Dhabi endete gestern der zweitägige Test der Pirelli Formel 1 Reifen für die Saison 2019.

    In Abu Dhabi endete gestern der zweitägige Test der Pirelli Formel 1 Reifen für die Saison 2019. Mario Isola, Head of Car Racing bei Pirelli, berichtet von positiven Rückmeldungen der Teams. Anfang der Woche hatte die Marke verkündet, dass es für weitere vier Jahre Global Tyre Partner der FIA Formel-1-Weltmeisterschaft bleibt.

  • V.l.: Jean Todt, Präsident der FIA, Marco Tronchetti Provera, Pirelli Vice President und CEO sowie Chase Carey, Formel 1 Vorsitzender und CEO, verkündeten in Abu Dhabi die Vertragsverlängerung zwischen der Formel 1 und Pirelli bis 2023 und präsentierten den neuen 18-Zoll Slick der Formel 1.

    Pirelli bleibt für weitere vier Jahre Global Tyre Partner der FIA Formel-1-Weltmeisterschaft. Der bis zum Ende der Saison 2019 laufende Vertrag wurde nun bis zum Jahr 2023 verlängert. Der koreanische Reifenhersteller Hankook hatte sich ebenfalls um die Ausrüstung der Königsklasse beworben - den Zuschlag bekam aber erneut Pirelli.

  • Das ATS DTC Tourenwagen-Racing wird seit 15 Jahren verkauft.

    Das Rad DTC Tourenwagen-Racing von ATS feiert in diesem Jahr seinen 15. Geburtstag. Wie alle Motorsporträder von ATS wird auch das DTC Tourenwagen-Racing nach den Wünschen der Kunden individuell gefertigt. Ursprünglich wurde das DTC-Rad als reine Straßenversion entwickelt. Mittlerweile kommt eine überarbeitete Motorsport-Version sowohl auf der Rennstrecke, als auch auf der Straße zum Einsatz.