ATT-TEC BMW M2 bringt 430 PS mit Advan Sport V105 auf die Straße

Dienstag, 5 Dezember, 2017 - 10:00
Der Yokohama ADVAN Sport V105 ist auf dem ATT-TEC BMW M2 montiert.

Auch wenn Yokohama nicht als offizieller Aussteller auf der Essen Motor Show dabei ist, so sind Reifen der Marke dennoch zu sehen. Zum Beispiel setzt die ATT-TEC GmbH auf Yokohama Reifen. Der von 370 auf 430 PS und 620 Nm erstarkte BMW M2 ist mit dem ADVAN Sport V105 auf dem Messestand der Wheelscompany in Halle2, D142, D144 und D146 ausgestattet.

Der ADVAN Sport V105 ist das sportliche Flaggschiff des japanischen Unternehmens. Er kommt auch in der Erstausrüstung bei verschiedenen Automobilherstellern wie Porsche, Audi oder Mercedes zum Einsatz. In den Größen 255/30 ZR20 vorne und 285/30 ZR20 hinten schmiegt sich der ADVAN Sport V105 beim BMW von ATT-TEC an Felgen vom Typ Vörsteiner Sport Forged in 9,5x20 und 11x20 Zoll. Außerdem wurde ein KW Clubsport Gewindefahrwerk montiert.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Yokohama liefert den ADVAN Sport V105 im Rahmen einer weiteren OE-Vereinbarung an BMW.

    Yokohama liefert den ADVAN Sport V105 im Rahmen einer weiteren OE-Vereinbarung an BMW. Zum Einsatz kommt der Reifen beim neuen X4, der seit Juli 2018 weltweit auf dem Markt ist. Die verwendeten Reifengrößen sind 225/60R18 104W oder 245/50R19 105W. Letztere sind mit der Runflat-Technologie ausgestattet.

  • Der Yokohama ADVAN Neova AD08R wird auf einem Fahrzeug montiert.

    Nach dem Foliatec.com-Roadster, der mit dem ADVAN Neova AD08R bestückt wurde, kommt nun das nächste Einzelstück mit dem Sport-Competition-Reifen von Yokohama: ein VW Golf GTI TCR. Dabei hat sich Tuner Peter Muggiano umfangreich an der Foliatec.com-Produktpalette bedient.

  • Etwas Regen sorgte für andere Bedingungen auf der Grand Prix Strecke am Nürburgring.

    „Der Nürburgring ist der Nürburgring. Man darf und kann ihn nicht mit anderen Strecken vergleichen“, sagt Friedhelm Mihm, unter anderem Instrukteur der Nürburgring Driving Academy, während er im Renntaxi mit über 230 km/h über die Grand-Prix Strecke fährt und gleichzeitig zeigt, welche Performance Reifen und Fahrzeug im Zusammenspiel liefern können.

  • 20 Zoll große GR-Räder gibt es jetzt für den ABT Audi RS 3.

    Für den Audi RS3 Sportback bietet ABT Sportsline das neu für die Baureihe erhältliche Leichtmetallrad ABT SPORT GR in 8,5x20 Zoll an. Designmerkmal sind die zehn sich zum Felgenhorn hin gabelnden Speichen, der zurückversetzte Nabenbereich und das stark konkave Felgenbett. Während die komplett diamantbedrehte Oberfläche bei der Version in „matt black“ Plastizität und filigrane Eleganz erzeugen soll, wirkt das Finish „glossy black“ mit diamantbedrehtem Horn aggressiver, sagt der Hersteller.