Audi A3 etron kann mit Borbet VT ausgerüstet werden

Freitag, 5 Januar, 2018 - 10:30
Borbet liefert für den Audi A3 etron passende Räder: das Modell VT.

Borbet bietet für den neuen Audi A3 etron ein ABE-Rad an. Das mit Elektro- und Benzinmotor betriebene Auto kann mit dem Rädermodell Borbet VT bestückt werden. Dabei stehen die Farben  „crystal silver“ und „mistral anthracite glossy“ zur Auswahl.

Das ABE-Rad der Kategorie „Classic“ ist ab sofort in 7,5x17 Zoll mit Einpresstiefe 52 erhältlich. Sein Rotor-Design besticht Unternehmensangaben zufolge durch zehn Speichen, die sich geradlinig an den Rand des Felgenhorns ziehen, aber versetzt aus der Felgenmitte entspringen.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Für den Audi Q7 passt das Borbet S in „brilliant silver“ in 20 und 22 Zoll.

    Die zweite Generation des Audi Q7 ist nach Herstellerangaben um 325 Kilogramm leichter als sein Vorgänger. Als ebenso „leichter Begleiter“ des großen SUV empfiehlt Borbet sein Modell S in den Dimensionen 9,0x20 und 10x22 Zoll. Erhältlich ist die Felge in den Farbvarianten „graphite polished matt“ und „brilliant silver“.

  • Der Audi RS4 steht hier auf 20 Zoll großen Borbet S Rädern.

    Der Audi RS4 hat als leistungsstärkster Vertreter der Modellreihe A4 mit dem Borbet S-Rad in der Dimension 9,0x20 Zoll und Einpresstiefe 25 einen passenden Begleiter. Erhältlich ist das Leichtmetallrad in den Farbvarianten „graphite polished matt“ und „brilliant silver“.

  • Für das Mercedes E-Klasse Coupé R1EC bietet Borbet das Modell GTX in 8,5x19 Zoll an.

    Das neue Mercedes E-Klasse Coupé R1EC kann ab sofort mit dem Borbet Rad GTX ausgerüstet werden. Dabei stehen die Farbausführungen „titan glossy“, „black rim polished matt“ und „gold matt“ zur Verfügung.

  • Das A5 Update von H&R ermöglicht eine variable Tieferlegung zwischen 20 bis 40 Millimeter an beiden Achsen.

    H&R hat für den Audi A5 Sportback (Quattro und 2WD) nicht nur Sportfedern entwickelt, sondern bietet jetzt auch höhenverstellbare Federsysteme (HVF) an. Beim HVF-System von H&R bleiben die Serien-Stoßdämpfer - auch bei den aktiven MRC-Fahrwerken - erhalten.