Audi SQ8 TDI ab Werk auf Hankook-Pneus

Mittwoch, 11 Dezember, 2019 - 09:45
Auf dem Audi SQ8 TDI kommen ab Werk unter anderem Hankook-Reifen zum Einsatz. Bildquelle: Hankook.

Reifenhersteller Hankook rüstet ein weiteres Audi-Modell werksseitig mit Reifen aus. Nachdem Hankook bereits die Q8-Baureihe von Audi mit Reifen ausstattet, ist der koreanische Reifenhersteller nun auch Erstausrüster des neuen Audi SQ8 TDI. Wie beim Audi Q8 kommen unter anderem die UHP-Reifen der Serien Ventus und Winter i*cept in 21 und künftig auch in 22 Zoll zum Einsatz.         

Hankook bestückt den SQ8 mit dem Ventus S1 evo 3 SUV und dem Winter i*cept evo 2 SUV jeweils in 285/45 R21 113 Y  XL beziehungsweise V XL. Für das Sommerprofil Ventus S1 evo 3 SUV befindet sich zudem die Dimension 285/40 R22 in Planung. „Wir freuen uns, dass der Audi SQ8 TDI künftig ebenfalls unter anderem mit Hankook Reifen vom Band läuft. Als langjähriger Partner rüsten wir viele besonders sportliche Audi-Modelle aus. Wie schon beim Audi Q8 werden wir unsere modernen Ultra-High-Performance-Bereifungen natürlich auch für den Audi SQ8 TDI liefern“, erklärt Han-Jun Kim, Präsident von Hankook Tire Europe.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Audi Q5 wird optional ab sofort mit dem Kumho Profil Crugen Premium KL33 in der Größe 235/55 R19 101H ab Werk bereift.

    Erstmals in der Geschichte von Kumho Tyre stattet der koreanische Reifenhersteller ein Audi Modell mit Erstausrüstungsreifen aus. Der Audi Q5 wird optional ab sofort mit dem Kumho Profil Crugen Premium KL33 in der Größe 235/55 R19 101H ab Werk bereift.

  • Für das Geschäftsjahr 2020 strebt Hankook einen Umsatz von 7,2 Billionen KRW sowie die Verbesserung der operativen Gewinnmargen an.

    Hankook hat die Finanzergebnisse für das Geschäftsjahr 2019 veröffentlicht. Das Unternehmen erzielte im Berichtszeitraum einen globalen Umsatz von 6,896.4 Billionen KRW (umgerechnet etwa 5,285 Mrd. Euro) und ein operatives Ergebnis von 542,9 Milliarden KRW (umgerechnet etwa 416,076 Mio. Euro).

  • Hankook hat sein Motorsport-Engagement im Jahr 2019 ausgebaut.

    Hankook hat sein Motorsport-Engagement im Jahr 2019 ausgebaut. Partnerschaften mit der DTM, der Rundstrecken Challenge Nürburgring, dem Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup oder den FIA Formel 4 Serien in Spanien und Großbritannien sowie der FIA North European Zone (NEZ) wurden intensiviert. Zusätzlich ist Hankook neue Kooperationen mit Rennformaten wie der W Series, dem Formel Renault Eurocup und der Belcar Series eingegangen.

  • (v.l.n.r.) Dietmar Olbrich (Vize-Präsident Marketing und Sales bei Hankook Reifen Deutschland), Manfred Zoni (Sales Director Truck bei Hankook Reifen Deutschland), Ho Bum Song (Geschäftsführer von Hankook Reifen Deutschland), Ralf Borgschulte (Strategischer Einkauf bei Schmitz Cargobull), Ullrich Stünkel-Eilering (Manger Purchasing bei Schmitz Cargobull), Holger Guse (Senior Sales Manager Truck & Bus bei Hankook).

    Hankook baut seine Zusammenarbeit mit Schmitz Cargobull aus. Der koreanische Hersteller wird auch in Zukunft seine für europäische Einsatzbedingungen adaptierten Lkw-Trailerbereifungen an Schmitz Cargobull liefern.