Ausbildungsstart für 13 Azubis bei Michelin in Homburg

Dienstag, 6 August, 2019 - 11:45
Junge Talente für Michelin: der Ausbildungsjahrgang 2019. Bildquelle: Maira Türk/Michelin.

Am 05. August hat für die neuen Auszubildenden im Michelin-Werk in Homburg ihre Ausbildungszeit begonnen. Gemeinsam mit der TÜV NORD Bildung bildet Michelin in diesem Jahr zwei Elektroniker für Automatisierungstechnik, vier Maschinen- und Anlagenführer, einen Zerspanungsmechaniker, zwei Mechatroniker und eine Industriekauffrau aus.

Die drei weiteren Azubis sind Teil der deutsch-französischen Ausbildung, die Michelin im vierten Jahr in Folge anbietet: Eine Französin beginnt mit der Ausbildung zur Mechatronikerin und zwei Franzosen mit der Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik. Bei der dreieinhalbjährigen Ausbildung erlangen die jungen Franzosen das französische Diplom BTS (brevet de technicien supérieur en mécanique bzw. en électrotechnique) und den deutschen Abschluss Elektroniker für Betriebstechnik bzw. Mechatroniker.

„Wir freuen uns auch in diesem Jahr auf die neuen deutschen und französischen Auszubildenden, denn unsere Nachwuchskräfte sind unsere Zukunft. Michelin bietet den jungen Talenten die bestmögliche Ausbildung und stellt ihnen für eine erfolgreiche Zukunft die Weichen. Gleichzeitig ist die Ausbildung junger Fachkräfte eine wichtige Investition in unsere Zukunft und auch generell in die des Arbeitsmarktes unserer Großregion“, betont Thomas Hoffmann, Personalleiter bei Michelin in Homburg.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die gemessenen Bremsweg-Differenzen lagen bei allen Teilnehmern teilweise deutlich jenseits der 10-Meter-Marke. Bildquelle: Willrich.

    Unter dem Titel „Unlocking the Secrets of Worn Tyres“ lud Michelin Anfang Juli zu einer Veranstaltung nach Wien. Im Mittelpunkt stand dabei einmal mehr die „Long Lasting Performance“-Strategie des französischen Reifenherstellers, die langfristige Kosten- und CO2-Einsparungen ermöglichen soll.

  • Am Freitag, den 28. Juni 2019, wurde das neue Michelin-Büro in Frankfurt offiziell eröffnet. Bildquelle: Michelin.

    Gemeinsam mit 200 geladenen Gästen aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft hat Michelin am Freitag, den 28. Juni 2019, sein neues Büro im The Squaire am Flughafen Frankfurt eröffnet. Im dem hochmodernen, gut 6.000 Quadratmeter großen Arbeitsumfeld werden rund 250 Beschäftigte arbeiten.

  • Michelin kooperiert weitere vier Jahre mit dem WWF. Bildquelle: Michelin.

    Die Partnerschaft zwischen Michelin und dem World Wide Fund For Nature (WWF) besteht seit 2015. Gemeinsam wurde unter anderem ein Plan zur nachhaltigen Bewirtschaftung von Kautschukplantagen entwickelt, mit dem die Abholzung tropischer Regenwälder verhindert werden soll. Die Kooperation wird nun um weitere vier Jahre verlängert.

  • Michelin hat in Montreal den gemeinsam mit General Motors entwickelten Pkw-Reifen-Prototyp Michelin Uptis vorgestellt.

    Michelin hat auf dem Weltgipfel für nachhaltige Mobilität Movin’On den gemeinsam mit General Motors entwickelten Pkw-Reifen-Prototyp Uptis (Unique Puncture-proof Tire System) vorgestellt. Der Hersteller teilt mit, der seriennahe, luftlose Konzeptreifen vereine "nahezu unfehlbaren Pannenschutz mit hervorragenden Fahreigenschaften und der markentypischen Energieeffizienz auf höchstem Niveau".