Ausbildungsstart für Azubis der Nabholz Autoreifen GmbH

Freitag, 13 September, 2019 - 10:00
Die neuen Nabholz-Azubis und ihre Ausbilder posieren für ein erstes Gruppenfoto. Bildquelle: Nabholz GmbH.

Zum 01. September hat die Heinrich Nabholz Autoreifen GmbH acht junge Männer eingestellt, die bei dem bayrischen Reifen-Fachhändler ihre Ausbildung absolvieren wollen. In der ersten Ausbildungswoche ging es nicht nur darum, sich die ersten Grundlagen anzueignen, sondern sich in einer Reihe von Teambuilding-Maßnahmen besser kennenzulernen.

„Für uns ist eine gute Ausbildung das beste Rezept gegen den oft erklärten Fachkräftemangel. Daher stellen wir uns der Verantwortung und bilden aus tiefster Überzeugung aus“, begrüßte Michael Nabholz, Geschäftsführer der Heinrich Nabholz Autoreifen GmbH, die neuen. Sechs der acht Auszubildenden entschieden sich für eine technische Laufbahn und werden zu Mechanikern für Reifen- und Vulkanisations-Technik (vier) und zu Kfz-Mechatronikern (zwei) ausgebildet. Die beiden weiteren Azubis erlernen den kaufmännischen Beruf des Kaufmanns im Groß- und Außenhandel.

Für die Einführungswoche hatte sich Ausbildungsleiter Till Gerhard ein umfangreiches Programm überlegt. So wurde unter anderem der Reifenfachhandel in all seinen Facetten vorgestellt, es gab erste Produktschulungen für die neuen Mitarbeiter, eine zweitägige Ersthelfer-Ausbildung und nicht zuletzt eine „Rückenschule“. Um sich auch abseits der Hauptverwaltung in Gräfeling kennenzulernen, bildete eine Tour durch die Berge den Wochenabschluss. Bei einem gemeinsamen Grillabend in einer der Nabholz-Filialen endete für die Azubis die erste Woche. „In dieser ersten Woche haben wir bewiesen, dass unser Qualitätsversprechen `Komm zu den Könnern!‘ keine Phrase ist, sondern das Ziel eines planvollen Lernprozesses. Vor allem die Wanderung wurde für Gespräche, Kontaktpflege und Tipps unter Gleichaltrigen genutzt. Jetzt geht es für unsere Auszubildenden in den jeweiligen Abteilungen weiter“, kommentiert Gerhard.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Vertreter des Aktionsbündnisses „Blühender Landkreis Osnabrück" nahmen den Spendenscheck der ML Reifen GmbH am 29. November entgegen. Bildquelle: ML Reifen GmbH.

    Die ML Reifen GmbH unterstützt das regionale Aktionsbündnis „Blühender Landkreis Osnabrück“ mit einer Spende in Höhe von 3000 Euro. Damit wolle man gezielt den Umweltschutz vor der eigenen Haustür unterstützen, berichtet Matthias Lüttschwager, der Geschäftsführer des in Wallenhorst ansässigen Unternehmens. Die Spende wurde bereits am 29. November auf dem Gelände des Nutzfahrzeugreifengroßhändlers übergeben.

  • Die WENZEL Industrie GmbH zeigt sich auf der LogiMAT in Halle 10/Stand F38 mit neuem Vertriebskonzept.

    Die WENZEL Industrie GmbH, seit 2017 hundertprozentige Tochter der ONYX Group, zeigt sich auf der LogiMAT in Halle 10/Stand F38 mit neuem Vertriebskonzept und einer erweiterten Produktpalette. Verkauf, Service, Verwaltung und das Zentrallager sind jetzt Hafen nah in Lilienthal bei Bremen konzentriert.

  • Mit den Zugängen RuLa-BRW GmbH und PVP Triptis GmbH baut die Initiative ZARE ihre Präsenz in Brandenburg und Thüringen aus. Bildquelle: ZARE.

    Die Initiative Zertifizierter Altreifenentsorger (ZARE) kann sich über weitere Unterstützung freuen. Mit der RuLa-BRW GmbH, einer der größten Nfz-Runderneuerer Deutschlands, und PVP Triptis GmbH, die sich auf die Entwicklung und Herstellung von hochwertigen Produkten aus Gummigranulaten spezialisiert hat, gibt es gleich zwei neue Partner, die sich künftig für die Initiative ZARE engagieren.

  • Radauswuchtmaschinen der Longus GmbH decken einen breiten Spannbereich ab. Bildquelle: Longus GmbH.

    Die Longus GmbH hat eine überarbeitete Version ihrer Radauswuchtmaschine PLK-50 vorgestellt. Neben eigens ergänzten Programmen für das Auswuchten von Pkw-Rädern wurde die PLK-50 speziell hinsichtlich des Auswuchtens von Stahl- und Leichtmetallfelgen verbessert. Laut Unternehmensangaben kann die PLK-50 so für Nutzfahrzeuge, Transporter und Pkw-Flotten universell eingesetzt werden.