Auto-Salon Genf kündigt neue Aussteller an

Freitag, 1 Februar, 2019 - 10:30
Auf der offiziellen Webseite des Automobil-Salons Genf werden täglich Eintrittskarten für die Messe verlost. Bildquelle: Gummibereifung/ Screenshot

Am 7. März 2019 öffnet der 89. Internationale Automobil-Salon seine Türen für das Publikum. Rund 180 Aussteller präsentieren in Genf in den sechs Hallen von Palexpo ihre Produkte. Die Halle 7 ist Zulieferern und Vertretern der nationalen Branche reserviert. Viele Marken sind das erste Mal am Salon präsent.

„Die Geneva International Motor Show ist der internationalste aller Autosalons, wir stellen Marken aus der ganzen Welt aus. Dieses Jahr begrüßen wir in Genf auch eher unbekannte Hersteller aus China oder Russland beispielsweise. Anderseits aber freut uns auch die Anwesenheit von Schweizer Automobil-Herstellern wie Kyburz Switzerland oder Rinspeed“, so Maurice Turrettini, Präsident der Geneva International Motor Show. „Nicht nur die Premieren, die an den Pressetagen vorgestellt werden, sondern auch das Konzept der Stände versprechen einen abwechslungsreichen Salon und eine Automesse voller Überraschungen.“

Andre Hefti, Generaldirektor des Genfer Auto-Salons, fügt hinzu: „Das große Interesse vieler kleiner, und oft auch sehr exklusiver Aussteller zeugt von der Attraktivität vom Auto-Salon Genf. Eine ganze Reihe Modellbauer sowie hochrangiger Tuner sind 2019 erstmals in Genf zu sehen.“ Zu den neuen Aussteller in den „Autohallen“ gehören Aramco, Arcfox, Aurus, Automobili Pininfarina, Devinci, e.GO, Energie 360°, Ertex Luxury Car Design, Faith Target Group, Ginetta, Hispano Suiza, Kenda, Kyburz Switzerland, Michelin, Motorworld, New Star, Nobe Cars, Puritalia Automobili, Rch Automotive, SBB/CFF Green Class, Share2drive, Twisted, Up Design - Adler Group, Wayray, Wonder Auto Group und Z'ART.

Einen ausführlichen Messebericht lesen Sie in der April-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Continental baut die Produktion für Elektromobilität in China weiter aus. Bildquelle: Continental.

    Continental treibt die Elektromobilität in China weiter voran. Das Technologieunternehmen zeigt auf der Auto Shanghai vom 16. bis 25. April 2019 sein Antriebssysteme und innovativen Elektronikkomponenten – von 48 Volt Mild Hybrid Anwendungen, Lösungen für Plug-In-Hybride oder Vollhybride bis zu Hochvoltantrieben.

  • Der Trofeo ist eine der beiden neuen V8-Versionen des SUV Levante, die bei Maserati auf der Messe in Shanghai im Fokus stehen. Bildquelle: Maserati.

    Auf der Automobilmesse Shanghai möchte Maserati nicht nur seine erweiterte Modellpalette präsentieren, sondern besonders den Bau hochindividueller Kundenfahrzeuge in den Fokus rücken. So werden in China erstmals Fahrzeuge des Modelljahrs 2019, wie etwa der Quattroporte S Q4 oder die beiden neuen V8-Versionen des SUV Levante, zu sehen sein.

  • Fachjournalist Werner Bickert moderierte den Tire Fleet Day 2019. Bildquelle: Willrich.

    Um „neue Impulse“ zu bekommen, wie es der Direktor der Koelnmesse GmbH, Ingo Riedeberger ausdrückte, trafen sich im Kölner Messehochhaus 2 Vertreter von Industrie und Reifenfachhandel sowie Flottenmanager und Fuhrparkbesitzer am 28. Mai zum Tire Fleet Day 2019. Diskutiert wurden neben den im Zuge der Digitalisierung immer größer werdenden Datenmengen auch ganz analoge Probleme wie der eklatante Fachkräftemangel.

  • Dunlop bringt neue Lenk- und Antriebsachsreifen für leichte Lkw auf den Markt.

    Dunlop legt zehn neue Größen des Lenkachsreifens SP346 und zehn Antriebsachsreifen des Typs SP446 vor - je sechs Größen mit 17,5 Zoll und vier mit 19,5 Zoll Felgendurchmesser. Die Pneus sind laut Hersteller auch für leichte Lkw mit Elektro- und Hybridantrieb geeignet, deren Motoren besonders hohe Drehmomente haben.