AutoBild-Kritik an Euromaster-Werkstätten

Montag, 11 Februar, 2019 - 15:30
Die AutoBild hat zusammen mit der DEKRA Euromaster-Filialen getestet. Bildquelle: Olaf Tewes.

Die AutoBild testet zusammen mit der DEKRA die Leistung, den Service und Preise in verschiedenen Werkstätten. Im fünften Teil der Testreihe (Ausgabe 6/2019) haben die Prüfer Euromaster genauer unter die Lupe genommen mit dem Fazit: „Acht Skoda Fabia fuhren zur Inspektion, korrekt durchgeführt wurde keine.“

Die DEKRA und AutoBild-Tester stellten eigenen Angaben zufolge eine Erfolgsquote von 39,4 Prozent fest. „Euromaster scheitert oft schon beim richtigen Aufpumpen der Reifen“, kritisiert AutoBild. Acht Euromaster-Filialen hatten sich die Tester vorgenommen. Lediglich im Neusser Betrieb bekam der Skoda Fabia den richtigen Reifenfülldruck. Des Weiteren wurde bemängelt, dass fünf von acht Betrieben auf den Checklisten alles abhakten – sogar Positionen, die im Fahrzeug nicht vorhanden waren.

Die AutoBild-Tester hatten absichtlich an den Test-Fahrzeugen Mängel angebracht. „Kein einziger Betrieb schaffte es, das deutlich sichtbar lockere Kabel des ABS-Sensors wieder in seine Halterung zu drücken“, lautet das Fazit. Daraus schließen die Tester, dass keiner der Werkstätten sich die Unterseite des Fahrzeugs richtig angesehen, Bremsschläuche und Lenkgelenke kontrolliert hatte.

Nach zahlreicher Kritik stellt AutoBild aber auch etwas Positives fest: Es wurde nach Angaben der Tester kaum versucht, überflüssige Reparaturen zu verkaufen. Tageszeitungen gehen weitaus härter mit Euromaster ins Gericht.

Lesen Sie den vollständigen Bericht in der März-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Quelle: 

akl/oth

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Euromaster hat Philipp Braun zum Leiter Marketing befördert.

    Euromaster hat Philipp Braun zum Leiter Marketing befördert und ihm die Gesamtverantwortung des On- und Offline-B2C (Privatkunden)- und B2B (Unternehmenskunden)-Marketings sowie des Bereichs Pricing übertragen.

  • Euromaster-Geschäftsführer Matthias Mezger-Boehringer nahm den Preis im Bürgerhaus Kursaal Stuttgart-Bad Cannstatt entgegen.

    Zum zehnten Mal in Folge haben die Leser der Fachmagazine lastauto omnibus, trans aktuell und FERNFAHRER in Kooperation mit der Expertenorganisation Dekra den Werkstattexperten Euromaster in der Kategorie Reifen-Dienste zur Best Brand gekürt. Die Wahl basiert vorrangig auf den Praxis-Erfahrungen der Leser.

  • Dr. David Grabysch übernimmt die Euromaster-Geschäftsführung für Deutschland und Österreich. Bildquelle: Euromaster.

    Bereist seit dem 15. Juli 2019 ist Dr. David Gabrysch neuer Geschäftsführer der Reifen- und Werkstattkette Euromaster für Deutschland und Österreich. Gabrysch folgt auf Matthias Mezger-Boehringer, der Euromaster verlässt und sich einer neuen unternehmerischen Aufgabe widmet.

  • Mit Ganzjahresreifen Zeit und Geld sparen - Michelin setzt weiter auf eine aggressive Vermarktung des Cross Climate.

    Ganzjahresreifen gewinnen auch hierzulande weiter an Bedeutung. Über den Anteil im Sell-Out gibt es unterschiedliche Angaben – Fakt ist: Das Segment wächst. Michelin hat mit dem CrossClimate + eines der fähigsten Produkte im Markt. Die Art der Vermarktung des französischen Reifenriesen allerdings ist bisweilen höchst irritierend. Nun argumentiert der Hersteller erneut mit einem "Kostenvorteil" und sucht die offene Konfrontation mit Handelsakteuren und Servicebetrieben.