AutoBild SportsCars: Erneuter Testsieg für Continental

Freitag, 10 März, 2017 - 12:15
Der ContinentalSportContact 6 kann die AutoBild SportsCars Reifentester überzeugen.

Continental macht nicht nur in den aktuellen Sommerreifentests unter anderem der AutoBild, ACE/GTÜ und Gute Fahrt das Rennen, auch bei der AutoBild SportsCars liegt die Marke vorne: der SportContact 6 fährt in der Dimension 235/35 R 19 auf dem Testfahrzeug Ford Focus ST den Sieg ein. Überprüft wurde die Performance der insgesamt neun Kandidaten auf Nässe und trockener Strecke. Von zwei Reifen raten die Testredakteure ab: Firestone Firehawk SZ90μ und Rotalla Setula S Pace RU01.

Der Continental SportContact 6 „punktet mit überragenden Handlingqualitäten auf nasser und trockener Piste“ und dank des „hohen Spaßfaktors schafft er den Sprung aufs Siegertreppchen“ schreiben die AutoBild SportsCars Testredakteure im Fazit. Er schneidet mit dem Prädikat „vorBildlich“ ab, ebenso wie die beiden nachfolgenden Reifen Hankook Ventus S1 evo² auf Platz zwei und Goodyear Eagle F1 Asymmetric 3 auf Platz drei. Der Hankook Reifen wird zudem als „Preis-Leistungs-Sieger“ betitelt und überzeugt die Tester „mit ausgewogener Leistung auf hohem Niveau“. Leichte Tendenz zum Untersteuern soll er auf Nässe zeigen. Als „sportliches Multitalent“ bezeichnen die Tester den Goodyear Reifen. Vor allem heben sie seine Sicherheitsreserven bei Aquaplaning hervor. Aber auch er soll ein leichtes Untersteuern auf nasser Piste vorweisen.

Als einziger „empfehlenswerter“ Reifen im Test schneidet der Falken Azenis FK510 ab. Die Reifentester messen bei diesem Reifen einen kurzen Bremsweg auf Nässe. Zudem ist der Reifen nicht teuer. Leichte Abstreiche bekommt er aufgrund „mäßigem Abrollkomfort und einem erhöhten Rollwiderstand“. Mit der Schulnote „befriedigend“ schneiden die drei nachfolgenden Reifen ab: der Dunlop Sport Maxx RT 2 („Nässespezialist; eingeschränktes Gripniveau auf trockener Piste“), der Pirelli P Zero („sportlich-dynamisches Handling auf nasser Piste, kurze Bremswege auf trockener Fahrbahn; durchschnittliche Aquaplaningeigenschaften“) und der Kumho Ecsta PS91 („kurze Trockenbremswege; schwache Seitenführung und starkes Untersteuern auf nasser Fahrbahn“). Wie bereits anfangs erwähnt, raten die SportsCars Redakteure von dem Firestone Firehawk SZ90μ und dem Rotalla Setula S Pace RU01 ab. Auch wenn der Firestone mit „ordentlichen Sicherheitsreserven bei Aquaplaning und niedrigem Rollwiderstand“ punktet, werden „schwache Seitenführung, starkes Untersteuern und verlängerte Bremswege auf nasser Fahrbahn“ kritisiert. „Wasserscheuer Chinareifen mit gefährlich verlängerten Nassbremswegen“ warnen die Reifentester vor dem Rotalla. Da nützt auch der sehr niedrige Preis und geringe Rollwiderstand wenig.

Sommerreifentests 2017

Eine aktuelle Übersicht über das Abschneiden der verschiedenen Sommerreifen in den jeweiligen Reifentests finden Sie in unserer Reifentestdatenbank.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Teilen sich den ersten Platz: der Goodyear Eagle F1 Asymmetric 3 und der Hankook Ventus S1 evo2 SUV.

    Auch wenn es draußen derzeit eher kühl ist, so kommt der Sommer schneller als man denkt und die Umrüstung auf Sommerreifen wartet. Für Besitzer allradgetriebener SUV hat die AutoBild Allrad nun zehn Sommerreifen in der Dimension 235/50 R18 im Gelände, auf Nässe und trockener Strecke überprüft. Den Testsieg teilen sich der Goodyear Eagle F1 Asymmetric 3 und der Hankook Ventus S1 evo2 SUV.

  • Der Continental PremiumContact 6 führt die Bremswertung im AutoBild-Test an.

    Kurz vor Redaktionsschluss für die Print-Ausgabe hat die AutoBild die Ergebnisse in den Sommerreifen-Bremstests veröffentlicht: Continental setzt mit dem PremiumContact 6 seine Dominanz in der wichtigsten sicherheitsrelevanten Disziplin fort. 52 Reifen im Format 225/50 R 17 traten in den Prüfungen an, die 20 besten Bremser erreichen das Finale. Der Continental PremiumContact 6 garantiert laut dem Test-Team auf trockener und nasser Fahrbahn zusammengefasst die kürzesten Bremswege.

  • Testsieger und Eco-Meister zugleich ist der Continental PremiumContact 6.

    Die AutoBild hat ihren Sommerreifentest 2017 veröffentlicht. Testsieger der 20 Finalisten, die die Qualifikationsrunde (52 Reifen im Bremstest) geschafft haben, ist der Continental PremiumContact 6. Getestet wurden die 20 Reifen in der Dimension 225/50 R 17. Zehn „befriedigend“ bewerteten Reifen bilden ein breites Mittelfeld. Der Yokohama Advan Fleva V701 bekommt von den Reifentestern noch ein „bedingt empfehlenswert“, vom Kumho Ecsta HS51 raten die Tester ab.

  • Wer im Aktionszeitraum Continental Motorradreifen kauft, bekommt zum Beispiel eine 35-Liter-Gepäckrolle der Pack-Experten von Ortlieb gratis dazu.

    Continental lockt mit einem Angebot und will damit Motorrad-Schnellstarter auf die Saison 2017 vorbereiten. Wer zwischen dem 14. Februar und 30. April einen bestimmten Reifensatz in Deutschland kauft, bekommt entweder 20 Euro erstattet oder eine 35-Liter-Gepäckrolle der Pack-Experten von Ortlieb gratis dazu. In Österreich gibt es 20 Euro Cash Back auf die Montage.