Autopromotec 2019 mit neuem Ausstellungskonzept

Dienstag, 8 Januar, 2019 - 09:15
Die Autopromotec hat ihre Ausstellungsfläche erweitert.

Die Autopromotec hat ihr Ausstellungskonzept überarbeitet. Besucher der Messe finden vom 22. bis 26. Mai 2019 auf dem Messegelände in Bologna nach Zielgruppen ausgerichtete Areale, die unterschiedlichen Branchenschwerpunkten gewidmet sind. Es werden zudem entsprechende Routen über die Ausstellungsfläche angeboten.

So können die Messebesucher ihren eigenen beruflichen Interessen entsprechend die für sie relevanten Anbieter finden. Verdeutlichen soll dies der neue Ausstellungsplan. Der Ausstellungsbereich umfasst eine Fläche von insgesamt 162.000 Quadratmeter, 4.000 Quadratmeter mehr als 2017. Die Fläche erstreckt sich gleichmäßig über das Ausstellungsgelände, wobei den Ausstellern größere Flächen zur Verfügung stehen. „Dank der großartigen Arbeit von BolognaFiere, die darauf abzielt, das Messegelände von Bologna weiterhin bestmöglich zu nutzen, ist es uns gelungen, die für die Autopromotec genutzten Bereiche zum Vorteil unserer Aussteller und Besucher rationeller zu gestalten“, so Renzo Servadei, Geschäftsführer von Autopromotec. Die Hallen 26 und 29 befassen sich mit dem Thema „Karosserie“, in Halle 30 dreht sich alles um die Fahrzeug-Diagnose und in den Hallen 15, 20 und 22 geht es rund um Reifen. Die Hallen 16, 18 und 21 sind hingegen Ersatzteilen, Komponenten und dem Autoservice gewidmet. In Halle 36 findet man Werkzeuge, Kompressoren und Multifunktionsgeräte, die Halle 25 ist, wie schon zuvor, den Gerätschaften und Produkten für Tankstellen, Autowaschanlagen und Autopflege gewidmet.

Mit AutopromotecEDU, der Plattform für Diskussion und Auseinandersetzung mit den aktuellsten Themen des Automobil-Aftersales, bietet die Autopromotec 2019 weiterhin Einblicke zu Vorschriften, neuen Technologien, wie auch zu den am Aftersales-Markt zur Verfügung stehenden neuen Marketinginstrumenten und Kommunikationsmitteln.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • AVL DiTEST stellt auf der AutoZum 2019 aus.

    Vom 16. bis 19. Januar 2019 findet in Salzburg die AutoZum 2019 statt. Die Entwicklungen des Grazer Prüf- und Messtechnikspezialisten AVL DiTEST werden auf den Ständen der Vertriebspartner Stahlgruber (Halle 6, Stand 0114) und Kastner (Halle 10, Stand 618) ausgestellt.

  • Der 70x50 cm große Techart Kalender ist ab sofort erhältlich.

    Techart bringt auch für 2019 einen limitierten Kalender heraus. Dieser zeigt die Welt sportlicher Individualisierung für Porsche Fahrzeuge. 12 großformatige Motive präsentieren die Highlights der aktuellen Techart Programme.

  • Das BAG hat die Neuerungen der De-minimis Förderperiode 2019 zusammengefasst.

    Das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) hat auf seiner Webseite www.bag.bund.de alle Informationen zur De-minimis Förderperiode 2019 veröffentlicht. Die Antragsfrist für die Förderperiode 2019 beginnt für das Förderprogramm am 7. Januar 2019 und endet am 30. September 2019.

  • Die Sieger im diesjährigen und ersten Wettbewerb um die BRV-Ausbildungs-Awards.

    Der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk hat den Wettbewerb um die in diesem Jahr erstmals vergebenen BRV-Ausbildungs-Awards für 2019 erneut ausgeschrieben. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 28.02.2019. Azubis und Ausbildungsbetriebe in der Reifenservicebranche können sich um einen der Preise in den beiden Wettbewerbskategorien bewerben.