Azubi-Suche per „Speed-Dating“ bei Reifen Stiebling

Mittwoch, 13 September, 2017 - 09:00
Reifen Stiebling beschäftigt zurzeit 18 Auszubildende, sieben haben ihre Ausbildung Anfang September begonnen.

Wer gute Auszubildende sucht, darf neue, ungewöhnliche Wege nicht scheuen, heißt es seitens Reifen Stiebling. So stellte der Herner Reifenfachhändler jetzt eine junge Frau ein, die über ein „Speed-Dating“ im Rahmen der Berufsberatung in ihrer Schule auf den Fachhändler aufmerksam wurde.

„Das erste Kennenlernen dauert zehn Minuten und war völlig unverbindlich – für uns ein toller und effizienter Weg, um einen Eindruck von potentiellen Auszubildenden zu bekommen“, so Personalleiterin Regina Gabryszczak. Sieben Auszubildende starteten zum 1. September 2017 im Herner Familienunternehmen. Die dreijährige Ausbildung führt die Auszubildenden durch verschiedenste Bereiche innerhalb des Unternehmens. „Mögliche Stationen sind neben unserem Autoteileshop auch die Runderneuerung, der Mobilservice und im kaufmännischen Bereich auch Verwaltung und Marketing“, so Gabryszczak. Parallel dazu besuchen die Azubis Berufsschulen in Herne und Köln.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • „Ein Turnier für alle“ – „Reifen Stiebling“ und Christoph Metzelder gehörten zu den ersten Unterstützern der DFB-Aktion zur Fußball-EM 2024.

    Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) sucht mit der Aktion „United by Football. Vereint im Herzen Europas“ Unterstützer für die Bewerbung zur Ausrichtung der Fußball Europameisterschaft 2024. Fußball-Fans oder Vereine können auf der Seite united-by-football.de ein Bild hochladen, das ausdrücken soll, dass die EM 2024 in Deutschland „ein Turnier für alle werden soll“. Reifen Stiebling und Christoph Metzelder sind bereits dabei.

  • Alexander Stiebling (hinten, re.) mit Anke Pietka (Schulsozialarbeiterin der GS Börsinghauser Straße), Safi Thoma (Ruhrwerk), Karl-Heinz Abraham (Lukas-Hospiz). Cordula Klinger-Bischof (Ruhrwerk) sowie Mädchen und Jungen vom Projekt „Reittherapie“ der Grundschule Börsinghauser Straße.

    Den Duft von Gummi, Öl und Schmiere tauschte der Herner Fachhändler „Reifen Stiebling“ jetzt gegen den von Heu und Pferdeäpfeln ein: In der Reithalle Große-Lahr überreichte Alexander Stiebling eine Großspende von 7.500 Euro an zwei karitative Organisationen, die sich in Herne, dem Stammsitz des Familienunternehmens, für wohltätige Zwecke einsetzen. Zur Weihnachtszeit verzichtet der Fachhändler auf Geschenke für seine Kunden - der dadurch eingesparte Betrag hilft in diesem Jahr dem Förderverein des Lukas-Hospizes und dem Verein „Ruhrwerk – Für die Kinder unserer Stadt“.

  • Der Reifen Göggel Kalender 2018 ist ab sofort erhältlich.

    Auch für das kommende Jahr bietet Reifen Göggel wieder für seine Kunden einen Wandplaner/Jahreskalender für die Arbeit oder den privaten Gebrauch an. Der Kalender 2018 ist kostenlos im DIN A2 und DIN A0 Format erhältlich.

  • Stadtrat René de Vent und Michael de Ruijter, CEO Magna Tyres Group haben den ersten Magna Reifen enthüllt.

    Im Dezember 2016 gab die Magna Tyres Group bekannt, den größten Reifenrunderneuerer in den Niederlanden, OBO Tyres, zu übernehmen. „Die Übernahme hat der Zukunft von OBO Tyres eine völlig neue Richtung gegeben, nämlich die des neuen Produktionsstandortes Magna Reifen“, so Peter Schreijver, General Direktor OBO Tyres, anlässlich der offiziellen Enthüllung des ersten Magna Reifens „produced in Holland“ (übersetzt: hergestellt in Holland) am Standort Hardenberg.