Barracuda Racing stellt erstes Rad im Flow-Forming-Verfahren her

Dienstag, 29 August, 2017 - 13:15
Das neue Barracuda Racing Wheels Rad Ultralight Project 2.0.

Barracuda Racing Wheels stellt sein erstes im Flow-Forming-Verfahren hergestelltes Rad vor. Die Barracuda Ultralight Project 2.0 kommt mit einer filigranen Zehn-Speichen-Optik in „Gunmetal“ oder „Silver Brushed Surface“ daher. Letzteres zeichnet sich durch eine mit Klarlack veredelte, gebürstete Oberfläche aus. Das Rad ist vorerst in zwei Größen erhältlich: In 8,5x19 Zoll wiegt es 9,6 Kilogramm und in 9,5x19 Zoll beträgt das Gewicht 9,8 Kilogramm.

Die Traglast beläuft sich dabei auf 725 Kilogramm und die Felge ist mit den Lochkreisen 5x108, 5x112, 5x114,3, 5x115 sowie 5x120 lieferbar. Während die 8,5x19er-Version dezent konkav gestaltet ist, trägt die 9,5x19er-Variante das Label „deep concave“. Bereits in Vorbereitung befinden sich zudem die Dimensionen 9x20 Zoll sowie 10,5x20 Zoll, die voraussichtlich im November 2017, ebenfalls mit Teilegutachten, auf den Markt kommen.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Für den als Coupé und Cabriolet erhältlichen BMW M4 bietet Barracuda Racing Wheels die Felge Ultralight Project 2.0 an.

    Barracuda Racing Wheels bietet das Project 2.0-Rad aus der Ultralight-Felgenserie für den als Coupé und Cabriolet erhältlichen BMW M4 und seinen Limousinen-Bruder M3 an. Die zehnspeichige Felge kommt an der Vorderachse in 9x20 Zoll und hinten in 10,5x20 Zoll zum Einsatz und ist mit Reifen in 255/30ZR20 und 285/30ZR20 bezogen.

  • Das Wolf Racing Rad Lupus ist neu in 20 Zoll erhältlich.

    Ford-Veredler Wolf Racing präsentiert zur Essen Motor Show 2017 in Halle 11, Stand C110, ein neues Leichtgewicht. Die Lupus-Felge, bislang in Dimensionen zwischen 17 und 19 Zoll erhältlich, kommt als 20-Zoll-Variante auf den Markt. Die mit Hilfe der Flow-Forming-Produktion gewichtsoptimierte Wolf-Racing-Felge ist nach Angaben des Herstellers in der neuen Dimension 8,5x20 Zoll knapp zehn Kilogramm schwer.

  • Der Ford Fiesta steht auf Barracuda Karizzma Felgen in 17 Zoll.

    Bestandteil eines im Rallye-Style modifizierten Ford Fiesta ist ein Felgensatz von Barracuda Racing Wheels. Die Karizzma-Felgen in 7,5x17 Zoll passen mit ihren filigranen Y-Speichen-Felgen und ihrem schwarzen „Pure Sports“-Finish samt roter Trimline zu dem schwarz lackierten Kleinwagen mit roten Akzenten.

  • Der  neue Vredestein Traxion Optimall ist auf der Agritechnica zu sehen.

    Mit dem Traxion Optimall stellt Vredestein seinen neuen VF-Reifen (Very High Flexion) der nächsten Generation für Traktoren vor. Vom 12. bis 18. November 2017 ist der Reifen auf der Agritechnica in Hannover zu sehen.