Bau der Frankfurter Messehalle 12 für REIFEN läuft nach Plan

Dienstag, 18 April, 2017 - 16:30
Der Bau der Messehalle 12 der Messe Frankfurt schreitet nach Plan voran.

Bis Herbst nächsten Jahres soll auf dem Westgelände der Messe Frankfurt die Messehalle 12 entstehen. Am 13. Oktober 2016 wurde bereits der Grundstein für die Messehalle gelegt. Im September 2018 veranstalten die Messe Essen und die Messe Frankfurt die REIFEN erstmals parallel zur Automechanika in der Halle 12.

Nach der Errichtung einer provisorischen Straße in der Baustelle und Aufstellung eines Raupenkrans mit einer Traglast von maximal 600 Tonnen, erfolgte nun termingerecht die Anlieferung des ersten Betonbinders für die neue Halle. Insgesamt werden 48 Betonbinder, die als Unterzüge für die obere Hallenebene dienen, verbaut. Die Binder haben jeweils ein Gewicht von 105 Tonnen und eine Länge von rund 27 Metern. Diese Schwerlasttransporte sollen bis Ende April abgeschlossen werden. „Der Vorteil von Fertigteilen liegt in der enormen Zeitersparnis“, so Olaf Kühl, Bereichsleiter Facility Management der Messe Frankfurt. „Während die Teile im Betonwerk hergestellt werden, können auf der Baustelle andere Arbeiten verrichtet und so die kurze Bauzeit realisiert werden. Wir liegen gut im Zeitplan. Ende August wird der Rohbau geschlossen sein, und der Ausbau kann beginnen.“ Insgesamt produziert Max Bögl mehrere Hundert Fertigteile für die Halle 12. Innerhalb der Arbeitsgemeinschaft der Ed. Züblin AG und Engie Deutschland GmbH verantwortet die Firmengruppe Max Bögl als technischer Federführer die schlüsselfertige Erstellung der neuen Messehalle 12.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Nikolai Setzer, Mitglied im Vorstand der Continental AG und Leiter der Division Reifen, sprach mit der Chefredakteur Olaf Tewes unter anderem über das Thema Sicherheit bei Reifen.

    Im Gespräch mit AutoRäderReifen-Gummibereifung macht Nikolai Setzer, Mitglied im Vorstand der Continental AG und Leiter der Division Reifen, deutlich, dass das Unternehmen gerade in der Reifensparte zu 100 Prozent auf das Thema Sicherheit setzt.

  • Neben Reifen sind auch Showcars am Messestand von Hankook auf der Essen Motor Show zu sehen.

    Hankook präsentiert sich bereits zum 13. Mal in Folge auf der Essen Motor Show. Über 300 Quadratmeter groß ist der Messestand, auf dem der Reifenhersteller die Ventus-Linie, S1 evo², S1 evo² SUV und V12 evo² sowie S1 evo in Szene setzt. Ebenso am Stand C100 in Halle 10 zu sehen sind die futuristischen Konzeptreifen, die Hankook auch auf der IAA in Frankfurt präsentierte.

  • Die Reifen Krieg GmbH bietet ihren Online-Kunden zusammen mit Vredestein die Möglichkeit an einem exklusiven Fahrsicherheitstraining teilzunehmen.

    Die Reifen Krieg GmbH bietet ihren Online-Kunden zusammen mit Vredestein die Möglichkeit an einem exklusiven Fahrsicherheitstraining teilzunehmen. Unter dem Slogan "ROCKTHEROAD" erhalten die Nutzer, die im Zeitraum 01.10.-31.01.2017 mindestens 50 Vredestein-Reifen über den Online-Shop kaufen, die Möglichkeit zu partizipieren. In den Lostopf gelangt der Kunden, der sich unter http://www.reifenkrieg.de/fahrsicherheitstraining_vredestein/ anmeldet.

  • Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des Supersportwagens Jaguar XJ220 entwickelte Pirelli eine spezielle Variante des P Zero.

    Jaguar feiert das 25-jährige Jubiläum seines Kult-Supersportwagens Jaguar XJ220. Zu diesem Anlass hat Pirelli eine spezielle Variante des P Zero entwickelt. Der Reifen vereint Unternehmensangaben zufolge den klassischen Look des UHP-Reifens aus jener Zeit mit moderner Technologie.